I7-12700 / B660 schwarzer Bildschirm nach Zusammenbau/Ersteinrichtung

lostrudel

Newbie
Registriert
Mai 2022
Beiträge
3
Hallo :),

ich habe gestern meinen neuen Computer mit den untenstehenden Komponenten zusammengebaut. Dabei bin ich nun etwas ratlos, was die Ursache für mein Problem (kein Zugriff aus BIOs, Computer bootet nicht) sein könnte. Ich habe bereits Lösungsvorschläge aus diversen Threads versucht. Leider bis jetzt ohne Erfolg. Wäre super, wenn mir jemand weiterhelfen könnte. Bin über jeden Tipp dankbar. Die Details dazu folgen unten.

1. Hardware:
  • Prozessor (CPU): Intel I7-12700 (boxed, mit integrierter Grafikeinheit)
  • Arbeitsspeicher (RAM): Crucial Ballistix D4 3200-16 BLX (2x 16GB)
  • Mainboard: Gigabyte B660m Gaming X AX DDR4
  • Netzteil: EVGA SuperNOVA G6 750 750W ATX
  • Gehäuse: be quiet Pure Base 500DX
  • Grafikkarte: keine
  • HDD / SSD: Samsung SSD 970 EVO Plus 2TB, M.2

2. Problem:

Ich habe alle oben genannten Komponenten zusammengebaut. Zunächst war es mir nicht möglich, das BIOS aufzurufen. (Bildschirm blieb schwarz.) Dann habe ich die SSD auf einen anderen/zweiten Steckplatz (siehe Foto) gesteckt, woraufhin der Computer problemlos gestartet und das BIOS aufgerufen hat.

Etwa 30 Minuten nach der Installation des Betriebssystems ist das System abgestürzt. Nach dem ich wieder neu starten wollte, bootet der Computer nicht mehr bzw. es ist (erneut) nicht mehr möglich, das BIOS aufzurufen. Der Bildschirm bleibt wieder schwarz. Zusätzlich lässt sich der Computer nun auch nicht mehr über den Power-Knopf abschalten.

Zwischen dem erfolgreichen Start + Installation des Betriebssystems und dem Auftreten des Problems wurden keine Änderungen an der Hardware vorgenommen (außer Peripheriegeräte per USB angeschlossen). Das System lief während der 30 Minuten jedoch bereits sehr langsam.

3. Unternommene Schritte:
  • Bildschirm auf anderem Computer getestet -> funktioniert problemlos
  • Komponenten ohne SSD gestartet -> Lüfter springen an, BIOS wird trotzdem nicht angezeigt, der Computer lässt sich dafür mit dem Power-Knopf ausschalten.
  • Mehrmaliges Bios reset (durch Entfernen der Batterie) -> Lüfter springen an, kein BIOS (einmal kurz ist das Mainboard-Logo für <1Sek auf dem Bildschirm aufgeflackert)
  • RAM in allen Varianten/Steckplätzen ausprobiert -> Lüfter springen an, kein BIOS
  • "Minimalsystem" (nur 1 RAM und ohne alle Lüfter) getestet -> CPU-Lüfter springt an, kein BIOS
  • USB-Stick mit neuestem BIOS-Update von der Hersteller-Website in vorgesehenen USB-Slot gesteckt und gestartet -> Lüfter springen an, kein BIOS
Es scheint ein Problem mit der SSD zu geben, weil sie das Abschalten des Computers "blockiert". Allerdings löst das Weglassen der SSD (inkl. BIOS-reset) das Problem auch nicht.

Ich habe ein paar Fotos des Mainboards/Netzteils angehängt, die die Verkabelung zu dem Zeitpunkt zeigen, wo das System gebootet ist und das Betriebssystem installiert werden konnte.
 

Anhänge

  • CPU_Stecker.jpg
    CPU_Stecker.jpg
    3 MB · Aufrufe: 319
  • Gesamtansicht.jpg
    Gesamtansicht.jpg
    3,9 MB · Aufrufe: 303
  • Netzteil.jpg
    Netzteil.jpg
    536,1 KB · Aufrufe: 301
  • Teilansicht1.jpg
    Teilansicht1.jpg
    4,1 MB · Aufrufe: 288
  • Teilansicht2.jpg
    Teilansicht2.jpg
    1,2 MB · Aufrufe: 303
Zuletzt bearbeitet:
Hat es einen Grund, wieso du die SSD in den unteren Slot gesteckt hast? Dieser ist über den Chipsatz angebunden. Neben dem PCIe x16 Slot ist der "richtige" Slot (über die CPU angebunden, unter der silbernen Heatsink).

Hast du den PC nur mit einem RAM Modul gestartet?
 
Spontan würde ich sagen. Mach einmal clear cmos, danach einen RAM Riegel rausnehmen und erneut booten.
 
Hat es einen Grund, wieso du die SSD in den unteren Slot gesteckt hast? Dieser ist über den Chipsatz angebunden. Neben dem PCIe x16 Slot ist der "richtige" Slot (über die CPU angebunden, unter der silbernen Heatsink).

Hast du den PC nur mit einem RAM Modul gestartet?

Ich habe die SSD zunächst im oberen Slot (mit der Heatsink) angesteckt. Damit hat sich das BIOs anfänglich allerdings nicht gestartet. Nachdem ich die SSD auf den unteren Slot gesteckt habe, ist der Computer dann gestartet. (Das war die Situation gestern.) Mittlerweile macht es keinen Unterschied, welchen Steckplatz ich für die SSD verwende.

Ich habe den PC mit nur einem RAM Modul gestartet und alle Steckplätze durchprobiert. Blieb auch ohne Ergebnis.
 
Das Bios-Update über USB-Stick funktioniert nur mit einem bestimmten USB-Port und man kann das ohne
RAM und CPU durchführen, dann sollte das funktionieren.
 
hast du das ganze system mal getestet, bevor du es ins gehäuse eingebaut hast?
wenn nicht, dann wäre das jetzt mal ein ansatz.. alles ausbauen und ohne gehäuse minimalkonfiguration testen.

-andy-
 
Wenn CPU Fan angeschlossen ist, sollte vom Anschluss nichts mehr zu sehen sein. Was ist das weiße darunter? Spiegelung oder falsch gesteckt? Ansonsten prüfen, ob alle Stecker richtig eingerastet sind. Auch der RAM muss richtig sitzen. LED Stecker unten zur Sicherheit mal entfernen.

Wenn du noch eine 2,5' SSD rumliegen hast, damit versuchen, um die M2 auszuschließen. Eventuell PC mal komplett stromlos machen (NT ausschalten) und nach ein paar Minuten neu probieren.
 
1. Abstandshalter nochmal prüfen
2. CPU nochmal herausnehmen und Pins im Sockel prüfen
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: UNDERESTIMATED
Questionmark schrieb:
1. Abstandshalter nochmal prüfen

This!
1653129736189.png


1653129708300.png


Und am besten auch alle montieren, dies dient der Isolation (Luftbrücke) zwischen hinteren Verbindungen zum Case. Berührt dein Board den Metallrahmen woanders als an den vorgesehen Stellen.... Tja.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Darkling71 und der Unzensierte
Vielen Dank für eure Tipps! Ich hab die vorgeschlagenen Lösungen nach der Reihe durchprobiert. Der Prozessorkühler war tatsächlich nicht ganz fixiert. Das Bios-Update habe ich auch vorgenommen. Jetzt läuft der Computer einwandfrei. :)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Markchen und Tenferenzu
Zurück
Oben