News IBM an IT-Sparte von Pro7Sat.1 interessiert

Sasan

Captain
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
4.004
Wie einem Bericht vom Handelsblatt zu entnehmen ist, wird IBM die IT-Sparte des deutschen Senderkonglomerats ProSiebenSat.1 übernehmen. Dabei scheint das Geschäft bereits nahezu perfekt zu sein – einzig die Frage nach der Höhe des Preises und der Personalstruktur sind noch offen.

Zur News: IBM an IT-Sparte von Pro7Sat.1 interessiert
 

fuh

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
464
Für mich sieht das eher nach "outsourcing" aus als nach Ausverkauf!? Täusche ich mich?
 

Hypocrisy

Admiral
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
8.700
Ja, ist ein ganz normaler Prozess. Was standardisiert werden kann, wird aus-ge-sourced. (hui diese Anglizismen sind ätzend.)
Spart Kosten und man kann sich mehr auf das Kerngeschäft fokussieren.
 

azurlord

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2002
Beiträge
993
@ Hypocrisy

Die Vergangenheit beweißt das es oft nicht so ist, vor allem ein Grund warum wieder weitestgehend in-ge-sourced wird. IT mag für viele Unternehmen nicht nach Kerngeschäft klingen, ist es aber einfach deshalb, weil kein Unternehmen mehr ohne IT auskommen kann. Und gerade bei einer Versicherung z.B. bedeutet das, dass man innovative Lösung masgeschneidert für die Kunden entwickeln kann. Beim Fernsehen ist das nicht anders, TV ohne IT? IT ist auch beim TV Kerngeschäft.
 

DJMadMax

Commodore
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
4.202
IBM ist ja kein Tante Emma-Laden, da würde der ProSieben-Konzern schon gut fahren.

Was mir an der ganzen Sache einfach nicht gefallen will ist, dass es am Programmangebot und der Verdummung der breiten Masse nichts ändern wird. Vor Jahren (als Teenager ^^) war ich Vergötterer des Senders Pro7, allein schon wegen der tollen US-Serien.

Heute zu Tage schaue ich nur noch Nachrichten und selbst da ist es mittlerweile egal, ob man auf den Öffentlich Rechtlichen, den Privaten oder gar speziellen Nachrichtensendern schaut - überall wird propagiert und subjektiviert (welch Wort ^^).

Ich müsste genau genommen nicht mal GEZ bezahlen, wenn ich meinen Internet-gebundenen PC, meinen TV als "Empfänger" sowie mein CD-Player im Auto präventiv gegen den Empfang von Radio und TV-Programmen schützen könnte. Sämtliche Filme und Serien schaue ich mir lieber via DVD an und Newsquellen gibt es mit der Tageszeitung sowie im Internet mehr als genug.

Cya, Mäxl (der generell keine Sender mit Klingelton-Euphorien und "Ich bin der tollste Star von allen" Shows unterstützt)
 

alex22

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
1.163
Outsourcing ist die einfachste Möglichkeit die Gehälter zu senken! Schließlich bezahlt man dann nicht mehr direkt seinen Mitarbeiter, sondern einem anderen Unternehmen. Streiken können die nicht, dann kriegen die gar nichts. Schließlich ist man nicht mehr Arbeitgeber sondern Kunde.
 
T

tonictrinker

Gast
Die IT-Sparte wird nichts in dem Sinne "produzieren", wie das hier einige vielleicht verstehen. Es wird sich eher um Wartung, Installation der IT-Infrastruktur handeln und vllt. um Erstellung und Pflege der Website.
 
Top