Ich suche einen Repeater

lenny11

Cadet 3rd Year
Registriert
Sep. 2010
Beiträge
56
Hallo,
ich möchte mir einen Repeater zulegen, um die Reichweite bzw, einen bestimmten Bereich meines Hauses mit WLAN zu versorgen. Ich habe einen Speedport W274V und mehrere PC´s, Tablets, Handys,... im Wlan hängen.

Ich dachte mir, mit einem Repeater von AVM kann ich nicht viel falsch machen und habe mir die Modelle
  • AVM FRITZ!WLAN Repeater 310
  • AVM FRITZ!WLAN Repeater 450E
mal angesehen.

Wie sieht es aus mit den Netzen 2,4 GHz und 5 GHz? Mein Router funkt laut Einrichtungsassitent beide.
Wenn ich das richtig sehe, die oben genannte AVM-Modelle nicht.

Könnt Ihr mir da weiterhelfen, welches Gerät das beste (Preis/Leistung) für mich ist?

Gruß Lenny
 
Ich habe einen 1750e und einen 310 im Einsatz. Die Investition in den 1750e hat sich auf alle Fälle gelohnt. Wenn du viele WLan-Netzwerke in deiner Nähe hast lohnt das 5GHz-Netz auf alle Fälle. Die Reichweite des 5GHz-Netzes ist zwar nicht ganz so hoch, dafür ist es aber störungsfreier.
Der 1160 ist auch noch eine Empfehlung wert. Etwas günstiger. Er kann ebenfalls mit dem 5GHz-Netz umgehen. Der 450e und 310 nur mit 2,4GHz.
 
Die Anschaffung dieser Repeater würde ich mir nochmals durch den Kopf gehen lassen. Es gibt nämlich echtes Mesh-Wifi, welches einem Repeater überlegen ist, z.B. Ubiquiti Amplifi. Ich würde dahin tendieren, das WLAN des Routers zu deaktivieren und statt dessen echtes Mesh-Wifi zu betreiben. AVM nennt manche seiner Produkte neuerdings ebenfalls mesh, sie sind jedoch kein echtes Mesh-Wifi.

Viele samstägliche Grüße
Frankie
 
Was ist denn dieses Gigabit-LAN was der 1750e mehr kann?

Dieses Mesh-Wifi überfordert mich gerade...?!
 
Der Repeater hat zusätzlich einen LAN-Anschluss. Man kann also von ihm aus den PC auch mit einem Netzwerkkabel verbinden.

Edit:

Du kannst dir auf deinem Smartphone auch mal die Fritz!App WLAN installieren. Die zeigt dir Netzwerke in deiner Umgebung an und sagt dir auch welche Frequenzen genutzt werden. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Danke für die Info.

Hab mal geschaut und scheinbar scheint das "Fritzmesh" trotz kleinerer Einschränkungen sehr gut zu funktionieren. Was ich aber besonders interessant an der Sache von AVM finde ist die Aussage aus deinem Link bzw. aus dem eigentlichen Artikel von Golem die da lautet: "... und eine Neuanschaffung braucht es auch nicht, weil AVM seine Altgeräte pflegt."

Bestärkt mich eigentlich darin, das ich weiter auf AVM setze. Zumal ich bisher sehr zufrieden bin. Aktuell muss ich ja noch den Hybridrouter der Telekom nutzen. Aber die neue Fritz!Box 7590 steht ja schon auf Warteposition für VDSL 100 ;)
 
Nur einmal, um den TE noch mehr zu verunsichern... ^^
Diese Versuche mit Repeatern habe ich schon lange erfolglos hinter mir, bin dann auf Powerlineadapter mit WLAN umgestiegen. Bei mir sind es Geräte von Devolo, aber AVM hat auch seine FRITZ!Powerline Serie und Geräte mit WLAN dabei.
Ich habe jetzt 3 Funkzellen im Haus und alles problemlos abgedeckt.
 
@ bensel
Für mich sind das zwei verschiedene Schuhe. Natürlich braucht niemand Mesh, der mit anderen Lösungen zufrieden ist. Das darf und sollte jeder handhaben wie er möchte. Ich wollte dem TE nur den Hinweis geben, dass es bei einer Neuanschaffung von Repeatern alternative Lösungen gibt, die meines Erachtens besser sind.

Viele Grüße
Frankie
 
Ist schon ok und auch richtig. Ich hatte mich damit noch garnicht so beschäftigt. Hatte nur diese Woche ein Update aller meiner Repeater gemacht und da fiel mir diese Option auf. Dank deines Links werde ich mich nun doch mal näher damit beschäftigen. Vielleicht bekomme ich dadurch das WLAN stabiler in unsere Partyhütte im Garten. ;)
 
Zurück
Oben