IDE Platte an SATA Anschluss

hannez

Ensign
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
184
Hi,
ist es Moeglich, ohne großen Aufwand eine IDE Festplatte mit einem SATA Anschluss zu betreiben?
Danke
 

Trackballfan

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
6.415
Möglich ist das aber ich würde mir an deiner Stelle eine SATA Platte kaufen, IDE Platten sind schon lange out
 
Zuletzt bearbeitet:

hannez

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
184
Danke fuer eure schnellen Antworten
Hab hier noch ne IDE Platte rumliegen und da mir der Speicherplatz egal ist, wuerde ich lieber diese + Adapter nehmen, anstatt +30 fuer ne neue SATA Platte zu zahlen.

Wie wuerde ich das ganze dann lauffaehig kriegen?
Den Adapter mit SATA Kabel / Festplatte verbinden und fertig ?

Danke
 
A

Adam Gontier

Gast
Wie funktionieren denn andere Adapter?
Plug'n'Play, es wird/sollte auf Anhieb funktionieren.
 

Heen

Ambassador
Teammitglied
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
6.669
?!? Wenn der Speicherplatz egal ist, was kostet ein 4 GB - Stick? Für das Geld kriegst du keinen ordentlichen Adapter.
 

bu1137

Captain
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
3.249
Naja... Eine neue Platte mag etwas teurer sein, aber... schneller, ruhiger, anderswie besser und mit glück hält sie nochmals ein paar jahre. Wenn du jetzt in einen IDE/SATA adapter investierst, und die platte in nem halben jahr abliegt... Den Adapter brauchst wohl nie mehr.
 

Prisoner.o.Time

Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
7.618
so jezt mal ne ernsthafte Antwort - wenn dir ein Adapter reicht, dann ist es gut.

Allerdings sollte man die Vorteile einer Neuen Platte nicht unterschätzen, ich denke mal die Interessantesten sind, dass sie leiser ist, vermutlich auch schneller und dass deine Daten auf Zeit sicher besser auf der neuen aufgehoben sein werden. Gut man kann immer mal dass pech haben und nen scheiß erwischen, aber davon sollte man nicht ausgehen
 

bu1137

Captain
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
3.249
Danke, dass du meine Antwort nochmals umgeschrieben gepostet hast ;)
 

JensS.

Commodore
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
4.436
Betreibst du deinen SATA-Controller im AHCI-Modus?
Da hatte ich heftige Probleme mit so einer Adapterlösung, da wurde jeglicher Transfer dann übel langsam, aber wegen einer IDE-Platte alle SATA-HDDs in den IDE-Modus zu setzen wäre auch doof. Dann lieber eine einfache Steckkarte mit Sil-Chip, die kostet auch nur ein paar Euro, vermeidet aber solche Probleme.
 

refri89

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
95
Eine Möglichkeit wäre eine PCI IDE Controller Steckarte mit (E)IDE Ports die vermeidet wahrscheinlich die Adapterprobleme:

http://www.preisroboter.de/ergebnis2585998.html
genauer z.B. die hier:
PCI IDE Controller Karte IDE Schnittstellenkarte 2 Ports
http://www.preisroboter.de/redirect.php?prid=2093151427&prz=c20b5c4f0f6af3fe510487287cfac7f3
(RAID ist wenn man zwei Platten simultan für ein System verwendet, das brauchst du nicht)

kost ca. 8 EUmel und du hast zwei IDE Channels drauf. Die Karte steckst du in deinem Motherboard in einen PCI Steckplatz dann kannst du sogar vier IDE Geräte anklemmen. IDE Kabel hast du ja noch von der alten Platte. Vorteil: kein SATA Port wird verwendet und wahrscheinlich gehst du vielen Performance und Kompatibilitätsprobleme aus dem Weg. Geht nur bis WinDOS XP laut Specs.
 
Zuletzt bearbeitet:

marc 70

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
18
hab hier ein Adapter von Wintech. SAK-65
der kann bi-direction, also sata->ide oder ide->sata.
geht wunderbar :)

wird über einen kleinen Umschalter gemacht.

eine PCI IDE Karte ist auch ne Möglichkeit, aber ob dass denn mit dem booten so immer klappt, falls das OS drauf soll ?

gruß marc
 
Top