Intel 6700k zu heiß, brauche Kaufberatung :)

CrAzY DiD

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2002
Beiträge
1.959
#1
Hey Leute :)

Ich muss mich nun einem Problem mit meinem CPU Kühler annehmen.

Ich habe vor 1 Jahr ein Upgrade gemacht mit CPU (i7 6700k@4,5ghz, GEKÖPFT), Mainboard (MSI Z270 Gaming Pro Carbon) & Ram (4x 8GB DDR4-2133=32GB Ram)

zur CPU: "Wurde fachmännisch geköpft, mit Phobya LM auf den Die und Shin Etsu auf die Testpunkte versehen und anschließend wieder verklebt"

Mein CPU Kühler, welchen ich 2011 gekauft habe: Zalman CNPS 9900 Max

Es passte auch soweit alles, aber ich bemerkte direkt, dass die Temperaturen mega schlecht sind :freak:
Evtl. sitzt der CPU Kühler nicht 100% Plan, weil die CPU (professionell) geköpft wurde.
War mir aber dann egal, weil die Kiste halt laufen muss :)

Nun möchte ich das Thema nochmal aufrollen, da die Temperaturen im normalen Windows Alltag zwischen 55 bis 68 Grad pendeln (CPU). System Temps sind bei 57-60 Grad.

Gehäuse: Cooler Master Silencio 550 (Max. Bauhöhe CPU Kühler: 154mm!

Der Noctua NH-D15S passt laut Datenblatt mit seinen 165mm also nicht. Habt ihr noch Tipps, da die CPU ja auf 4,5ghz übertaktet ist (Wenn noch mehr machbar ist, gern :))

Gehäuselüfter sind genügend verbaut (BeQuiet)

Die Sache ist halt, wenn ich das System da einmal auseinandernehme, muss das auch alles in einem Ruck erledigt werden, da mir Arbeitszeit flöten geht (Selbständig). Daher dann direkt "einmal" die Zeit nehmen & Lüftermäßig optimieren.

Liebe Grüße
Niklas
 
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
2.305
#2
Dein Prozessor ist im Idle bei den Temperaturen oder unter Last?
 

CrAzY DiD

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2002
Beiträge
1.959
#3
Also wenn ich zB. Firefox öffne, knallt die Temperatur auf geschmeidige 76 Grad :)

Die Temps sind also "normal": Bisschen Musikhören & Surfen
 
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
4.261
#4
Nun möchte ich das Thema nochmal aufrollen, da die Temperaturen im normalen Windows Alltag zwischen 55 bis 68 Grad pendeln (CPU). System Temps sind bei 57-60 Grad.
im idle würd ich mal behaupten
/edit: bitte mal reinigen und von staub befreien. WLP erneuern
wenn das keine änderung bringt -> erneut köpfen? sollte dir ja möglich sein
 
Zuletzt bearbeitet:

CrAzY DiD

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2002
Beiträge
1.959
#5
UPDATE:

Grad für 10 Sekunden Prime95 laufen lassen: 100 Grad...

(Lese mit MSI Command Center aus)

Ich gehe davon aus, dass der Kühler nicht 100% Plan sitzt. Aber bevor ich da nun rumfummel, hätte ich gern einen top CPU Kühler in der Hinterhand, wenn alles offen ist
 
Dabei seit
Feb. 2016
Beiträge
220
#6
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
25.422
#7
@ TE:
154mm sind jetzt alles andere als üppig. der Thermalright Macho 120 SBM wäre ne option. vllt vorher mal überprüfen ob der aktuelle kühler auch richtig verbaut ist. scheinst dir da ja selber nicht sicher zu sein.
 
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
2.305
#8
Wie viel Spannung ist denn da drauf?
 

CrAzY DiD

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2002
Beiträge
1.959
#9
Weil ich nicht alles auseinandernehmen kann & dann ändert sich nichts. Hätte gern einen neuen CPU Kühler, welchen ich im gleichen Atemzug montieren kann, wenn das keine Besserung bringt.

Falls es klappt, kann ich das neue Produkt immer noch umtauschen (Neuware)
 

founti

Commodore
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
5.024
#10
Bitte mehr Infos zur CPU.

Spannung? Idle oder Load Temps? Wenn Load Temps, dann mit was ausgelastet?

Zalman Kühler hatte ich zuletzt auf nem Athlon XP oder so :D Vielleicht ne AiO ?!
 
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
8.760
#11
Taktet die CPU denn dabei auch herunter? Nicht selten werden Temperaturen falsch ausgelesen, was aber immer eindeutig ist: Die CPU fängt an zu throtteln bei zu hohen Temperaturen, das merkt man direkt daran, dass der Takt unter Last nicht gehalten werden kann.

Weil ich nicht alles auseinandernehmen kann & dann ändert sich nichts.
Versteh ich nicht...

EDIT:
Mir kommen auch die System-Temperaturen sehr hoch vor. Kann da vielleicht generell ein Luft-Stau im Gehäuse das Problem sein?
 
Zuletzt bearbeitet:

Madman1209

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
22.480
#13
Hi,

bei so begrenztem Raum und Übertaktung wäre eine AiO Wasserkühlung für die CPU evtl. interessanter als ein Kühler. Mir kommt nichts außer Noctua auf CPUs, aber wenn kein Platz ist geht das natürlich mit Ausnahme des NH C14S schlecht.

VG,
Mad
 
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
2.305
#14
Der Noctua ist sogar eine sehr gute Wahl. Er hat eine ordentliche Kühleistung und durch sein Design kühlt er andere Bauteile gleich mit...
Ergänzung ()

So wie es gerade gesehen habe, hat sein Gehäuse gerade einmal Platz für 3 Lüfter.
Da wird es mit einer AiO schon eng... Gerade wenn man eine 240er o.ä. verbauen will.
 

CrAzY DiD

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2002
Beiträge
1.959
#15
Grad mal im BIOS geschaut. Die CPU Vcore steht auf Auto (1.328v) . Denke das hatte ich nach dem BIOS Update vergessen letztens.

Da spiele ich gleich mal kurz rum.

Ansonsten ja, der NH-C14S klingt echt gut, eine AIO Lösung wäre auch sehr schön, sprengt aber wohl mal wieder in ein anderes Budget :)
 
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
1.160
#16
Wie hoch sind die Spannungen der CPU? Köpfen, übertakten, etc. sind alles tolld Dinge, aber die Spannung macht die Temperatur, nichts anderes.
Wenn du auch schon vom Händler übertaktet gekauft hast, ist da meistens der Fehler.

Bei 154mm Maximalhöhe schließe ich mich der Empfehlung des Macho 120 an, aber große Unterschiede würde ich nicht erwarten.
 

CrAzY DiD

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2002
Beiträge
1.959
#17
Übertaktet ist er nicht vom Händler. Sondern die Ratio einfach auf 45 hochgesetzt.

CPU Vcore ist auf Auto. Da teste ich gleich eben.

Aber mit Prime95 innerhalb 10sek auf 100 Grad...Da kann ja was nicht stimmen ?
 

Steini1990

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
1.780
#18
Nachdem der Zalmann Kühler dem CB Test nach nicht gerade als kühlungsschwach bezeichnet werden kann bezweifle ich das ein Kühlerwechsel hier so viel Besserung bringen wird. Da wird eine Spannungssenkung oder OC-Anpassung die bessere Option sein zusammen mit einer erneuten und sorgfältigen Montage des Kühlers.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
8.760
#19
Könntest du vielleicht mal das Gehäuse öffnen und prüfen, ob die Temperaturen dann besser sind? Also einfach ohne Seitenteil laufen lassen. Klingt für mich stark nach zu hoher VCore plus schlechter Luftzirkulation in einem kleinen Gehäuse.
 

frost21

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2016
Beiträge
294
#20
Also wenn die CPU innerhalb von 10s auf 100°C geht ist normalerweise der Kühler nicht das (Haupt-)Problem.
Diese Temperatur kann man quasi nur erreichen wenn im Wärmefluss DIE->WLP->Heatspreader(IHS)->WLP->Kühler irgendetwas nicht passt.
Das kann folgende Gründe haben:
- zu geringer Anpressdruck des Kühlers -> WLP wird zum Isolator
- doch nicht so fachmännischen Köpfung -> Abstand IHS<->DIE zu hoch durch zu viel Kleber -> WLP wird zum Isolator
- keine/zu viel WLP auf IHS aufgetragen
- Schutzfolie/Isolator auf Kühlerunterseite.

Im Normalfall ist die thermische "Trägheit" durch den aufgesetzten Kühler deutlich höher. Bei Plötzlich anliegender Last ist es zwar normal, dass ein Temperatursprung auftritt, der wird jedoch durch die Kühlwirkung/der Kühlmasse des Kühlers abgefangen. Daher kann eigentlich fast nur einer der oberen Punkte die Ursache sein.
 
Top