Intel Alder Lake 12700 wie am besten undervolten?

Steve06

Cadet 2nd Year
Registriert
Juli 2013
Beiträge
25
Hallo,
ich habe einen neuen 12700 non-K auf einem ASUS TUF Gaming B660-Plus WIFI D4 Mainboard mit Crucial Ballistix RAM. Meinen letzten Intel hatte ich bei etwa -0,1 V Offset betrieben. Ziel ist Energie zu sparen u. die Lebensdauer der CPU zu erhöhen. Die geringere Wärmeentwicklung ist ein angenehmer Bonus.

Gibt es mit diesem oder ähnlichen CPUs Erfahrung u. wie empfehlt ihr mir vorzugehen?

Im Bios eher VCore Offset oder Dynamic VCore einstellen, oder worüber? Danach einfach bei Prime95 testen? Gibt es noch andere Tools, die eine Änderung live von Windows aus ohne Gang über das BIOS ermöglichen?

Grüße
Steve
 
Steve06 schrieb:
die Lebensdauer der CPU zu erhöhen
Eine CPU ist die Komponente die i.d.R. am längsten lebt. In der Praxis hat das keine echte Bedeutung. :)
Geringere Temperaturen, höherer Boost, weniger Verbrauch sind wirkliche Gründe.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: wolve666
Also rein vom Aufwand wird es vermutlich mehr Sinn machen im Haushalt energiefresser ausfindig zu machen und da anzusetzen. Die Lebensdauer wird meines Erachtens durch uv nicht positiv beeinflusst.
Hast du dich den generell in dem Thema eingelesen? Ist ja im Prinzip ähnlich wie übertakten nur das die Spannung heruntergesetzt wurden.

Zwecks Lautstärke, wie warm wird den die CPU? Normalerweis/häufig wird die Temperatur völlig überbewertet und Lüfter viel zu hoch betrieben.
 
Mein voriger war ein Intel 3770, der hat's 10 Jahre gemacht, trotz hoher Temps (kaum unter 60°C, oft 80-90°C), wobei ich denn wie gesagt um 0,10 V undervoltet habe, so lief er stabil. Mein Neuer hat einen Noctua D15S, d.h. als Grund bleibt nur noch das Energiesparen, was aber nochmal aktueller ist in Zeiten von Atomausstieg, Ukraine-Krieg, u. dadurch steigende Kilowattstundenprese (aktuell für Neuverträge um die 50ct, u. gut möglich, dass das nur der Anfang ist!).

Ich frage mich, wie viel im Idle- bzw. normalen Office-Betrieb des PCs an Ersparnis an der Steckdose durch moderates Undervolting drin ist?

10 Watt Ersparnis sind aufs Jahr gerechnet (bei 24/7 Betrieb) = 10*24*365/1000 (kWh) * 0,5 (€/kWh) = 43,80€/Jahr.

Ich weiß, nicht jeder hat den Rechner 24/7 an, aber auf der Basis kann man leicht rechnen - bei 8h/Tag nimmt man einfach ein Drittel. Auf der anderen Seite läuft der PC bei einigen Leuten auch mal länger als 8h, einfach weil man ihn anlässt, er als Multimedia-Zentrale dient etc., Downloads macht, etc.

Ist die Rechenleistung bei niedrigerer Spannung eigentlich auch geringer?

Bisher gehe ich davon aus, dass Undervolting nur Vorteile u. keine Nachteile hat, solange der PC unter der neuen Spannung stabil läuft.
 
Im idle geht es um sehr wenig. Du musst schon bei Last rechnen, egal ob wenig oder viel. Wenn du deinen 12Gen Intel forderst zieht er aber mehr als ein Ryzen u.U.
 
Steve06 schrieb:
10 Watt Ersparnis sind aufs Jahr gerechnet (bei 24/7 Betrieb) = 10*24*365/1000 (kWh) * 0,5 (€/kWh) = 43,80€/Jahr.

Ich weiß, nicht jeder hat den Rechner 24/7 an, aber auf der Basis kann man leicht rechnen - bei 8h/Tag nimmt man einfach ein Drittel. Auf der anderen Seite läuft der PC bei einigen Leuten auch mal länger als 8h, einfach weil man ihn anlässt, er als Multimedia-Zentrale dient etc., Downloads macht, etc.

Deine Überlegung und Gedanken in allen Ehren aber wie @Fujiyama schon schrieb andere Haushaltsgeräte ziehen mehr und die laufen wirklich 24/7 z.B. dein Kühlschrank, Gefrierschrank
Alleine schon die 8h pro Tag ist absolut unrealistisch. Geh mal von 8h Schlaf aus, 8h Arbeit dann sind schon 16h weg. Der Weg zur Arbeit und andere Dinge sind da noch nicht einmal mit drinnen. (Klar soll es geben ist aber bestimmt nicht die Regel)

Du musst deine Zeit und Gewohnheit selber analysieren und nicht mit "einigen Leuten" argumentieren.
 
Im Idle sind es 0 Watt die man einspart durch uv, erst unter Last erhält man eine Ersparnis.
 
Ich habe mir wie es der Zufall möchte auch einen i7 12700 non K organisiert und muss erstaunt bekunden, dass auf meinem H670 TUF D4 Mainboard zumindest das UV Defekt ist. Sobald ich ein Negativ Offset von z.B. -0.010 einstelle verliere ich überall Leistung. Der Verbrauch und die Taktraten sind jedoch praktisch gleich.

3D Mark Time Spy Vergleich
 
Zuletzt bearbeitet:
@Steve06
wenn Du in idle sparen willst:
a) Netzteil: bspw. be quiet 500W pure power 10 "gold" gegen seasonic 850W "platinum"
-> 3W weniger bei seasonic (also 46W gegen 43W, 12900k+Z690+2xNVMe+6900XT)
b) ASPM settings (low power bei NVME/Chipset/SSD?) ca. 2-3W pro NVME, 1W pro SSD(?) + Chipset (1W?) + Grafikkarte
c) 60 Hz Monitor, ca. 1W weniger als bei 120Hz
d) eine sparsame Grafikkarte

wenn Du in Games Strom sparen willst:
a) vsync 60hz
b) alles mögliche abschalten: Anti-Aliasing/Reflections/Shadows etc.
c) CPU mit PL1/PL2 limitieren
d) VF Points nutzen, höherer Takt bei geringerer Spannung

die CPU nur zu undervolten in idle bringt nichts, die anderen Punkte sind wichtiger
 
Zuletzt bearbeitet:
Danke an alle für Eure Beiträge.

Ich habe gelernt, dass Undervolting im Idle also nichts bringt u. dass es auf die Komponenten sowie den Energiesparplan (ASPM settings) ankommt.

Ich hatte zunächst, zusätzlich zu den Komponenten in meiner Signatur, noch vorübergehend 2 SSDs von Intel (Intel Series 525 + Intel Series 530) sowie 1 2,5"-HDD, die Western Digital WD AV-25 1TB (soll im Betrieb weniger als 2W ziehen), verbaut. So kam ich auf einen Stromverbrauch (ohne Monitore) von etwa 45W im Idle, an der Steckdose gemessen.
Da ich mit dem iGPU-Treiber von Intel Probleme hatte (zufällige BSODs mit Dumpfiles, die auf diesen Treiber deuteten), habe ich meine alte Geforce 960 verbaut (nächstes Jahr soll eine neue GPU angeschafft werden, vlt. der Nachfolger der RTX 3050 o. 3060). Die ist leider so ineffizient (hat noch eine 28nm Fertigung), dass der Stromverbrauch im Idle mind. nochmal 15-25W höher liegt. Beim normalen Surfen/Office-Arbeiten lande ich aktuell locker mal bei 60-70W :/.
Angeschlossen habe ich stets 2 4K-Monitore.

Parallel habe ich meinem Dad einen Budget-PC auf Basis des i3-12100, eines B660 Board von Gigabyte (auch mit Wifi), und der Samsung 980 NVMe SSD, mit einem alten Bequiet Straight Power 9 400W Netzteil von meinem alten PC, u. mit dem erreicht man traumhafte Idle-Werte von 22-26 W.
Die 8 Kerne mehr des 12700 verursachen wohl auch einfach eine deutlich höhere Grundlast.

@whtjimbo: Danke für die Tipps, mit den ASPM settings meinst du einfach den Power Saving Mode, wo PCIe -> Link State Power Management auf Maximum eingestellt ist, richtig?
Dein Idle-Verbrauch von 43 Watt ist ja mega gut bei der CPU + externen Graka.

0ssi schrieb:
Nur mal gehört. Bei mir ist der Default-Wert von Level 3 eingestellt. Ich habe noch nicht verstanden, ob ein Absenken oder Erhöhen eher zu einer Ersparnis führen würde.
 
Zuletzt bearbeitet:
Intel CPUs sind beim Zocken, also im Teillastbereich sehr sparsam. UV bringt nicht viel. Wenn du in Prime noch 10 Watt ermittelst, sind es beim Spielen noch 2-3 Watt, das kannst du vergessen.

Lass Vcore und LLC auf Auto. Heutige Boards können das gut.
 
Steve06 schrieb:
Nur mal gehört. Bei mir ist der Default-Wert von Level 3 eingestellt. Ich habe noch nicht verstanden, ob ein Absenken oder Erhöhen eher zu einer Ersparnis führen würde.
Zwar schon etwas älter, aber hier kann man sich gut zum Thema LLC einlesen. :)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Blende Up
Steve06 schrieb:
@whtjimbo: Danke für die Tipps, mit den ASPM settings meinst du einfach den Power Saving Mode, wo PCIe -> Link State Power Management auf Maximum eingestellt ist, richtig?
ja, ganz genau
überprüfen, ob die Settings greifen, kannst Du mit hwinfo im "Main"-Fenster unter "Bus", dort aufklappen und schauen was er pro Gerät (bspw. NVME) sagt unter:
"Active State Power Management (ASPM) Status",
bei "L0s and L1 Entry" hast Du die höchste Einsparung

man merkt es auch, dass die NVMEs in idle deutlich kühler werden

Das System kann noch mehr in idle einsparen, ist noch testweise, da ich nicht weiss, ob ich mir damit auch ein instabiles System einhandle:
wenn man die C-States in Bios von Auto auf C10 setzt, dann geht die CPU Package zumindest bis auf C6 runter,
dann sind's in idle statt 43W nur noch 37W
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: Steve06
Also bei mir beträgt die package power 7.8W im idle nach dem UV des 12700k und unter Last sieht es so aus XD



Normalerweise spiele ich jedoch mit 98 Fps cap, dann geht's deutlich hoch auf 13W.

98 cap.jpeg


unlimited

unlimited.jpeg
 
Zuletzt bearbeitet:
Das ist mitnichten "last" auf deiner CPU. Zeig doch mal New World. ;)
 
Hier SOTTR beides selbe CPU Settings, nur RAM ist einmal stock vs tuned, deswegen ein etwas höherer Verbrauch.


crazy UV 8p 2133.jpg


crazy UV 8p 4000.jpg


und einmal Idle Verhalten

idle crazy uv 8p.jpg


Ohne FPS Limit steigt der Verbrauch natürlich an, aber auch in diesem Game wie bei Doom auf ~25W wenn FPS unlimited. Bei SOTTR wird man wohl höhere AVG FPS bekommen wenn HT und ggf E cores aktiv sind, hier sind nur 8 P Cores aktiv, aber die Performance ist auch hier mehr als genug, wenn man sich vor Augen führt, dass nur ein 100Hz 3440x1440p Monitor befeuert werden muss von der CPU.

Hier mal CB23 mit aktiven E Cores + HT aktiv, was natürlich den Verbrauch richtig hoch treibt, aber mit gerade mal knapp über 50W max noch im Rahmen. Wenn man E Cores und HT aktiviert lässt, zu dem noch CB23 stabil haben will, muss man logischerweise deutlich mehr Spannung oben drauf geben als für Gaminglast wo ich nur die 8P Cores laufen lasse.

53W cb23.jpg


Klar in MC Anwendungen wie CB23 lässt man Federn, hier mal zum einordnen der Performance:


Screenshot_15.jpg


Man muss jedoch bedenken duruch 4000CL15 RAM, was den Verbrauch nur minimalst erhöht, hat man in Games dennoch mehr als genug Performance, erst recht vor dem Hintergrund, dass mir persönlich 98FPS ausreichen wegen 100Hz Monitor.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: Th3ri0n
Ahh, du spielst mit deinen p und ecores, sag das doch. Oben steht nur UV :D

Ach, ich lass meine ecores und auch HT an. Das funzt mittlerweile richtig gut in Win11 in Games. Mein minus Offset reicht mir.

Wenn ich Energieprofil auf Sparen stelle, hab ich 89 Watt in CB23. Ist aber auch nen 12900k und die pcores werden da auch auf 1.8 GHz gemaxt.
 

Anhänge

  • 89w.png
    89w.png
    2,1 MB · Aufrufe: 180
  • Gefällt mir
Reaktionen: Duvar

Ähnliche Themen

Zurück
Oben