Intel Compute Stick - kann man da Win 7 installieren ?

KAL

Lt. Commander
Registriert
Apr. 2012
Beiträge
1.134
Die neuen Sticks haben seitens Intel nur noch Win 10 Treiberunterstützung.
Hat jemand den Stick mit Win 7 am laufen ?
 
Denke nicht das sich so einfach dort Win7 installieren lässt aber intressieren würde mich das auch mal brennend, hast du es denn selber auch vor und wenn ja machste hier schönen Bericht drüber? :D
 
Abgesehen davon dass du einen W7 USB Stick erstellen musst,
der aufgrund der nicht von W7 unterstützten Hardware wohl
noch modifiziert werden muss und du noch eine W7 Lizenz
brauchst, die eigentlich Quatsch ist, weil du ne W10 Lizenz
hast, könntest du einfach googeln, ob schon jemand mal W7
auf ein Cherry Trail Gerät installiert hat. Dann hast du die
Antwort. W7 wird aber auf keinen Fall besser performen.
Ganz im Gegenteil. Aufgrund des extrem geringen internen
Speichers wird nach der Installation von allen Updates,
Treibern und Programmen dauernd Platzmangel sein. Mit
29GB und Windows 7 sind Probleme vorprogrammiert.

Ich hab den Compute Stick selber und W10 1607 läuft
einfwandfrei drauf. Warum man sich da noch den Stress
mit W7 machen will, kann ich nicht verstehen.
 
Das sind meist Leute, die der Meinung sind, dass Windows7 die Privatsphäre mehr respektieren würde. Ohne sich zu fragen wozu automatische Update und Malwarescanner überhaupt in der Lage sind. War vermutlich ein Fehler bei Windows10 gewissen Funktionen offenzulegen bzw. einstellbar zu machen.
 
Ja klar, die Antworten waren vorprogrammiert.

Das der Stick in eine digital Signage Umgebung kommen soll, dort eine Domänenanmeldung erfolgen muss und es halt
einen Win 7 Lizenzpool gibt, das nimmt keiner an.

Lieber erstmal davon ausgehen, dass der Fragesteller dämlich ist.

Falls das bisher niemand gemacht hat, dann einfach nicht antworten.
 
Für einen Großteil der Nutzer die so eine Frage stellt, trifft das tatsächlich zu. Aber keine Sorge, deswegen habe ich extra ein "meist" davor gesetzt. Ist es die Variante Baytrail?

Ich habe eine Cherry-Trail System mit Windows-7-ES am laufen, da wir für Geräte diese Version bevorzugen. Das größte Problem war dabei dass die neue Hardware nur noch einen XHCI Controller hat. Ohne diese Unterstützung hast keine USB-Geräte.

Hast du es geschafft ins BIOS des Sticks zu kommen?
 
Ich hab den Stick noch nicht gekauft. Da bin ich flexibel.
Und selbst wenn Win 7 mal hakt, da soll nur ein Raumbelegungsplan angezeigt werden, also quasi statisches Material.

USB brauch ich nichtmal, aber es sieht natürlich schlecht aus, wenn der Gerätemanager Ausrufezeichen hat.
 
Zuletzt bearbeitet:
Das mit dem Gerätemanager würde mir keine Sorgen machen. Ich hab keinen Intel-Stick. Dadurch dass aber auch Ubuntu 14.04 beworben wurde, denke ich, dass man da keine Probleme hat.

Ohne USB hast du keine Chance jegliche Art von Eingaben vorzunehmen, also auch keine WLAN Kennwörter eingeben o.ä. Die einzige Variante die mir da einfällt ist eine Windows7 DVD zu erstellen mit integrierten Treibern.

Die Baytrail Varianten sollten einfacher funktionieren. Aber aufgrund der Effizienz würde ich die x5 Variante wählen und eine ISO erstellen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Die Sticks haben BT, da kann man doch eine Tastatur anmelden.
Während der Installation sollte USB doch funktionieren.
 
Mit
29GB und Windows 7 sind Probleme vorprogrammiert.

Ich hab den Compute Stick selber und W10 1607 läuft
einfwandfrei drauf.

Unfug das gleiche haste mit Win10 auch sogar eher mehr und wofür braucht man Win7 lizenz wenns 30-90 Tage nutzten testen kannst?

Hab sogar vorgestern es geschafft WINXP auf meinen H97 Sockel 1150 Rechner zu installieren ausser Grafik & USB3 läuft alles ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
KAL schrieb:
Die Sticks haben BT, da kann man doch eine Tastatur anmelden.
Während der Installation sollte USB doch funktionieren.

Genau das funktioniert eben nicht, da der XHCI Treiber ( bei CherryTrail ) fehlt.
 
So, ich habs nicht riskiert und mir stattdessen einen ASUS VivoPC bestellt.
 
Weichei :)
 
Zurück
Oben