News Intel Core i7-8650U: Kaby-Lake-Refresh-CPU taucht in Benchmarks auf

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
14.298
#1
D

d169

Gast
#3
Das ist dann so gesehen der zweite Skylake-Refresh, der 10nm-Die-Shrink ist dann Cannonlake und die neue Architektur Ice Lake?
 
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
4.161
#4
Ice Lake ist keine neue Architektur. Lediglich eine weiter optimierte Core Architektur. Die gänzlich neue Architektur soll erst 2020/2021+ kommen.
 
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
4.161
#6
Genau !
 

just_fre@kin

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
2.036
#8
Mal gespannt, wann 4 echte Kerne im ULV-Segment endlich Realität werden ... oder 6 bzw. 8 Kerne im Mainstream (Sockel 1151) achja, und in dem Zusammenhang, wann man beginnt die bisherigen Core i3 in Pentium umzubenennen und die derzeitigen Core i5 dann in Core i3, sodass i5 künftig dann 4 Kerne + HT sind und i7 ist dann 6 Kerne und mehr :D
 
G

Godspeed0

Gast
#10
Es gibt auch noch eine neuerung bei Kaby Lake und zwar das die CPU den Ram DDR 4 bis zu 4000 locker unterstützt 4333MHZ sollen auch möglich sein,das ist zwar nicht angegeben aber die CPU Kaby-Lake von Intel kann das.
Woher ich die Info habe will ich hier nicht schreiben aber es stimmt.
Und allein die vorstellung 4000MHZ schnellen Ram nutzen zu können das macht auch nochmal ein dickes Leistungs Plus.
:lol:
 
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
4.161
#11
Jo, da kostet der Ram halt bald mehr als die CPU. :rolleyes:
 

roterhund07

Rear Admiral
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
5.897
#14
@d169
Eigentlich ist auch Kaby Lake ein stark aufgebohrter Pentium III. Die Technik ist alt, und bis zum Ende der Fahnenstange reichen nur noch ein paar mikrometer.
 
D

d169

Gast
#15
Die Core-Architektur (als aufgebohrter PIII) war aber ein totaler Glücksgriff für Intel. Man sah ja, dass AMD jahrelang nicht wirklich mithalten konnte, besonders bei der Effizienz. Intel musste ja nur das Bestehende verfeinern, mehr nicht. Ich hoffe, dass wir dann durch die Ryzen-Konkurrenz eine stärkere Entwicklung sehen werden.
 

just_fre@kin

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
2.036
#17

Roche

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
1.488
#18
War richtig erschrocken, als ich die aktuellen Preise für 16GB DDR4 gesehen habe, 120€ aufwärts.
Kommt auf die Taktung an, die man haben will. DDR4 2133 gibt es aktuell bereits für unter 100€. Ist dann natürlich nicht besonders schnell, aber man muss definitiv nicht unbedingt 120€ oder mehr ausgeben.

Generell ist es aber derzeit eh nicht wirklich die beste Zeit um aufzurüsten oder einen neuen Rechner zu kaufen. Denn neben RAM sind ja auch SSDs deutlich teurer geworden.
Ich warte daher noch mindestens bis zum Herbst um mein bestehendes System einer grundlichen Überarbeitung zu unterziehen. Evtl. wird es auch erst nach Weihnachten. Bin doch nicht bescheuert und werfe den Speicherherstellern übermäßig viel Geld in den Rachen, nur weil die gerade künstlich das Angebot verknappen.
 

latexdoll

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
830
#20
Wenn 2020 erst eine wirklich neue Architektur kommt, die vlt auch Mal in Spielen mehr als 10% Vorteil bringt.
Das soll nicht ein Trollversuch sein oder ? Es gibt ausreichend Benchmarks und co. wo in vielen Spielen ein Kaby-Lake bis zu 40% schneller als dein 2600k ist. Und von den Schnittstellen reden wir nicht und vom Stromverbrauch besser auch nicht ^^

mfg

P.S. Ist jetzt die Frage ob Tiger-Lake eine weitere Verbesserung ist oder doch ein neues CPU Design ist.
 
Top