News Intel Denverton: 16-Kern-Atom C3000 und Xeon D-1500 angekündigt

Krautmaster

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
20.926
wenn bei den Denverton mit 16x SATA sowas wie Intel RST samt Raid 5 bei wäre wirds interessant. Aktuell stellt mich keine Software Lösung so zufrieden wie das klassische Consumer Intel Raid ;)

Auch kein ZFS / Storage Spaces.

Xeon D hingegen ist wirklich ne feine Sache. Idle könnte der Verbrauch aber sparsamer ausfallen (was mein Supermicro Board angeht) aber da braucht IPMI und SAS eben doch auch ziemlich Saft.

(mit 6 stehenden Platten etwa 45W ohne weiteren LSI Controller)
 

pgene

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
624
Bin auf die Preise gespannt, aber das Zeug hat potenzial, vor allem weil der Stromhunger klein ist und bei Bedarf doch noch für viellerlei Anwendungsfälle genügend Power anliegt. Auch lässt es sich durch die zuletzt vergleichbar moderaten Preise kostengünstig Redudanzen bilden.
 
D

DunklerRabe

Gast
Wurden denn schon konkrete Produkte genannt? Ich konnte jetzt auf Anhieb nicht viel dazu finden, durch diese Ankündigung hat sich eigentlich nicht viel verändert. Dass da was kommen soll war ja eigentlich klar.
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
50.417
So ist es!

Wurden denn schon konkrete Produkte genannt? Ich konnte jetzt auf Anhieb nicht viel dazu finden
Das sind verlötete SoCs und die Produkte damit kommen dann nicht Intel, sondern eben von anderen Firmen die diese dann ankündigen und auf den Markt bringen. Mainboards damit kann man vermutlich wieder vor allem von Supermicro und ggf. noch von ASRock erwarten.

Mich würden mehr Details zu den Xeon-D interessieren, die scheinen ja diesmal eine größere Änderung als vor rund einem Jahr erfahren zu haben, als die Familie im wesentlichen nur erweitert und auch DDR3 RAM freigegeben wurde. Bin mal gespannt ob die weiterhin auf die Broadwell Kerne setzen, denn demnächst wären sie dann ja die letzten CPUs die noch als aktuelle Generation damit ausgestattet sind.
 
Zuletzt bearbeitet:

MaverickM

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
18.504
Das sind verlötete SoCs und die Produkte damit kommen dann nicht Intel, sondern eben von anderen Firmen die diese dann ankündigen und auf den Markt bringen.
Exakt.

Mich würde vor allem interessieren, ob und wann ggf. Synology (Oder/Und auch QNAP, ASUStor etc.) auf den 16-Kerner setzen und interessante NAS damit bringen. Wer viele Dienste auf seinem NAS laufen lässt, profitiert definitiv von der Menge an Kernen.
 
D

DunklerRabe

Gast
Ist mir doch klar, ich meine mit Produkten natürlich die verschiedenen Modelle seitens Intel. Ist ja nicht so, dass Intel keine Specs für ihre Produkte mehr mitführt, nur weil es SoCs sind.
 

Sweepi

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
1.492
Fehlt da nicht der Link zur Quelle?
Oder übersehe ich den gerade?
 

Simon

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
10.333
Zuletzt bearbeitet:

Krautmaster

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
20.926
die aktuelle ATOM gen halt. Apollo Lake bietet aj auch bis 50% mehr IPC. Das schon einiges und damit ist ATOM wirklich wieder etwas brauchbarer. Mein Avoton Server Board mit 8x2,5 Ghz war wirklich ne Krücke, gerade wenn man mal nicht ne App hat die 8 Threads ausnutzen kann.
 

DocRockem

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
261
Nach den aktuellen Erfahrungen der Intel betriebenen NAS werden die sicher gut laufen ..... :freak:
 
Top