Intel HD Graphics 4000 maximale Auflösung?

vandread

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2004
Beiträge
1.276
Hallo Leute,

ich habe eine kleine Frage von der ich eigentlich dachte dass ich sie schnell mit Hilfe von Google lösen kann. Aber das hat dann noch mehr Verwirrung gestifftet als geholfen... (:

Es geht darum dass ich an ein Notebook (HP EliteBook 8470p) einen exnternen Monitor (Dell UltraSharp U3415W) anschließen möchte (über Dockingstation) welcher eine native Auflösung von 3440x1440 hat. Natürlich will ich mich jetzt erst mal informieren ob das Notebook dieses Display bzw. diese Auflösung überhaupt bedienen kann (es geht hier nicht um Videospiele spielen oder so).

Das Notebook hat eine Intel Core i7 3740QM CPU mit der integrierten Intel HD Graphics 4000 GPU. Im Internet finde ich leider keine richtige Antwort ob das mit dieser Hardware funktionieren wird/kann. Meine "besten" Anhaltspunkte waren bis her folgende Links:

https://discussions.apple.com/thread/6240037
Hier berichtet jemand wie er Probleme hatte so ein Display zum laufen zu bekommen. Jedoch hat er es dann durch diverse Anpassungen dann doch zum laufen bekommen (über Thunderbolt wenn ich mich nicht irre).

http://www.macmixing.com/lg-34um95-ultra-wide-monitor-review-video/
Hier eine Review über solch einen Monitor bei der gesagt wird "If you have a Mac with Intel HD 4000 integrated graphics or newer you will most definitely be able to power this monitor". Es geht hier aber wieder um einen Mac...

http://www.amazon.com/monitor-hd400...LYHY0KCFX559/1?_encoding=UTF8&asin=B00JR6GCZA
Hier hat jemand auf Amazon die die gleiche Frage gestellt und die Antworten sind doch etwas verwirrend. Einer sagt es würde über HDMI gehen, allerdings nur auf 30 Hz (das man bei der Auflösung mit HDMI nicht weit kommt ist mir bewusst). Jemand anderes sagt dann aber wieder "vielleicht". Wenn man sich die Antworten zu den Antworten anschaut schreibt sogar jemand dass er über Displayport nur 2560x1080 hinbekommt... ):

Also wie gesagt ich bin etwas verwirrt und würde gerne von den Profis hier gerne die Meinung hören... (:
Der Plan war eigentlich den Monitor via Displayport an die Dockingstation anzuschließen und natürlich volle Auflösung bei 60Hz zu nutzen... (:

Ist das mit der gegebenen Hardware möglich?

BTW:
Ich war mir nicht ganz sicher ob dieses Thema hier her gehört oder doch lieber zu den CPUs... Falls ich hier falsch bin, bitte verschieben...

Vielen Dank!
 

helionaut

Commander
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
2.318
8470p.png
 

vandread

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2004
Beiträge
1.276
Oh das ist ja schlecht... ):

Vielen Dank für eure Infos!

Wenn ich die Daten von eremit007 richtig verstanden habe, kann ich auch keine zwei Monitore mit 2560x1440 an dem Notebook betreiben... ): So wie es aussieht muss ich wohl nach was anderem schauen, es scheint ja nicht mal zwei mal 1920x1080 zu gehen ohne Einbußen... )':
 

jupprider

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
17
Hallo, ich betreibe den Dell U3415W mit max. Auflösung (3440x1440) an einem HP Elitebook 8460p mit Intel HD 3000 im Erweitereten Desktop Mode. Der kleine Haken, nur mit 30Hz. Dies ist im Officebetrieb allerdings echt vernachlässigbar. Ich kann während der Arbeit keinerlei Nachteile feststellen. Beim Anschließen via Display-Port hatte ich jedoch das Problem, dass die von Dell mitgelieferten Kabel keine Übertragung in max. Auflösung lieferten (DP zu mDP). Auch ein zusätzlich von HAMA gekauftes DP-DP Kabel funktionierte nicht. :freak:
Erst ein DP-HDMI Kabel aus dem preiswerten Ebay-Regal brachte die oben genannte Lösung! Daher ist der Betrieb mit einer HD 4000 sicherlich möglich, wenn auch mit eingeschränkter Bildwiederholrate.
 

Amos1961

Newbie
Dabei seit
März 2017
Beiträge
1
Hallo, auf meinem HP Elitebook 8470p findet sich die Datei

C:\Windows\System32\CustomModeApp.exe

Dieses Tool ermöglicht bei Kenntnis der Monitor-Spezifikationen das Ausreizen der Intel HD Graphics 4000.
Mein 49"-Philips UHD lässt sich so mit 3840*2160 mit 32Bit-Farbe und 25 Hz non-interlaced betreiben
(Timing Standard CVT-RB). Anschluss via DisplayPort mit HDMI-Adapter.

Und dies gleichzeitig mit einem 27"-Samsung HD mit 1920*1080 mit 32Bit-Farbe und 60 Hz.
Vor dem Philips lief dieser mit einem 34"-LG mit 3440*1440 ebenfalls problemlos.

Der Notebook-Bildschirm ist vorher und nachher dunkel geblieben, zwei Monitore scheint das Maximum zu sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top