News Intel Skylake: Scythe warnt vor Schäden und rüstet Kühler um

T

Tyler654

Gast
Intel geht mir echt auf die Nerven.

Mehrmals haben die jüngster Vergangenheit fehlerhafte Chipsätze auf den Markt geschmissen (6er Serie B2, 8er Serie C1), den Heatspreader verlöten sie nicht mehr mit dem DIE, sodass die Nutzer schlechter Übertakten können, die Lüfter schneller drehen müssen, die Kerntemperaturen deshalb lächerlich hoch liegen und jetzt destabilisieren sie auch noch das PCB ihrer CPUs, was zu Totalausfällen führen kann. Da darf man auch gespannt sein, ob die dann auch die Frechheit besitzen, den Austausch zu verweigern.
 

The Mechanic

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
352
Kongurenz ?? Wo kommt diese Wort denn her ....
Konkkurenz sollte es heissen
Deutsche Sprache, schwere Sprache.

Gongurenz :D

btw.

zu Tyler654 Kommentar möchte ich noch anmerken, dass man auch den Preis im Blick halten sollte.
Der unlocked Mainstream i7 war noch nie so teuer wie bei der Skylake Generation. Verfügbarkeit und Euro Kurs hin oder her.
Und so viel ist die Leistung gegenüber Sandy auch nicht gestiegen. Einzig der Stromverbrauch hat sich merkbar gebessert.
 
Zuletzt bearbeitet:
K

kayD

Gast
Zur Konglomerats-Konvergenz?

Wenns eine Sparmaßnahme von Intel ist, dann ists absolut unnötig. Die böse Überraschung wird viele dann also irgendwann in der Zukunft treffen, wenn sie den PC transportieren und von dieser Problematik nichts wissen. Ich hoffe das wird ausreichend kommuniziert.

Aber genau deswegen hab ich auf den Sockel 1150 gesetzt - er ist ausgereift und die Wehwehchen sind ausgemerzt :)

Btw: Cool wenn man jemanden Grammar-Nazi't und dann selber einen Fehler macht :D
 

Mursk

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
1.860
Intel geht mir echt auf die Nerven.

Mehrmals haben die jüngster Vergangenheit fehlerhafte Chipsätze auf den Markt geschmissen (6er Serie B2, 8er Serie C1), den Heatspreader verlöten sie nicht mehr mit dem DIE, sodass die Nutzer schlechter Übertakten können, die Lüfter schneller drehen müssen, die Kerntemperaturen deshalb lächerlich hoch liegen und jetzt destabilisieren sie auch noch das PCB ihrer CPUs, was zu Totalausfällen führen kann. Da darf man auch gespannt sein, ob die dann auch die Frechheit besitzen, den Austausch zu verweigern.
f9eac58da5bb92babcf094e1ebe56f4c70d6f93963be2e56db755a39eeec6210.jpg

boxed CPU mit boxed Lüfter läuft doch im Rahmen. Für alles andere gibt Intel keine Garantie, ist im Grunde nur ne nette Dreingabe, das bei K-CPUs der Multi offen ist.

Wobei ich dir bei dem Punkt der Chipsätze leider zustimmen muss. Aber den Fehler der 8xer Chipsätze kenn ich noch nicht, kann mich hier mal bitte einer aufklären.
 

rico007

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
1.974

MJCM

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
56
Ich hoffe, dass das auch die anderen Hersteller von Kühler in Zukunft berücksichtigen.
 
T

Tyler654

Gast
Hätte Intel mal wieder nicht ein paar Cent pro CPU mehr herausholen wollen (hochgerechnet ein paar Millionen $ mehr Gewinn)

- Auf Kosten der Kunden
- Auf Kosten der Sicherheit
- Auf Kosten der Stabilität

Wäre jetzt alles im Lot. Sie hätten es auch kommunizieren können, aber das haben sie auch nicht. Aber Hauptsache Intel verteidigen ;)
 

bof

Ensign
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
163
Weiß man ob der beQuiet DarkRockPro3 betroffen ist?
 

asteriks

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
1.141
BTT...
Anpressdruck ist klar. Dieser wirkt aber bei idealem Aufbau symmetrisch. (Kraft wird gleichmäßig verteilt)

doch was hat das damit zu tun:
.....allerdings kann es in einzelnen Fällen zu Beschädigungen an CPU und Mainboard kommen, wenn der PC stärkeren Erschütterungen (z.B. bei Versand oder Umzug) ausgesetzt ist. Um dem vorzubeugen, wurde durch eine Anpassung des Schraubensatzes der Anpressdruck verringert.
Das sind doch zwei verschiedene paar Schuhe oder?
Wenn beim Versand das Paket aus 2 Metern Höhe auf irgend ein Laufband fällt gibt es einen Stoß (Impuls), der im schlimmsten Fall nur auf eine der Befestigungen wirkt und alles ist defekt.
Hilft in so einem Fall wirklich ein "lockeres" Befestigen des Kühlers? Bitte mal die Physikspezies nach vorn, da war ich gerade Kreide holen.... :)
 

ScOuRgE_

Ensign
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
160
Das Problem ist eher, dass der zu hohe Anpressdruck schon an die Belastungsgrenze des Substrats heranreicht. Fällt der Rechner dann auch nur ein Stück in waagerechter Lage mit Kühler oben auf herunter (ich denke hier reichen schon 10-20cm), dann steigt der Anpressdruck beim Aufprall durch die Trägheit des Kühlers stark an, was das Substrat zerstören wird. Damit ist Skylake für mich auf jeden Fall erst mal gestorben. Wucherpreise, kein verlötetes Die, kaum Leistungsgewinn, billiges Substrat und über die Bondingqualität will ich gar nicht erst spekulieren. Über die Lebensdauer vom Prozessor selbst will ich auch nicht nachdenken. Laut meinem Prof. halten die 14nm CPUs im Serverdauerbetrieb gerne mal nur drei Jahre. Wir sind also auch wieder bei CPUs angekommen, die sich mit der Zeit selbstzerstören.
 
Zuletzt bearbeitet: (Zitat entfernt)

Der-Orden-Xar

Commander
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
2.060
Was Physikern kann die Kreide ausgehen? Die verbrauchen doch lächerlich wenig im Vergleich zu den Mathematikern :D

So wie ich (als werdender Kreideverschwender) das sehe, ist das Skylake PCB zu dünn, um die Kraft, die normalerweise (als bei durchschnittlichem Schlagloch auf der Strecke zur neuen Wohnung) wirkt ohne Beschädigung zu überstehen.
Der verringerte Anpressdruck soll wohl eine Art Federwirkung geben, damit die Kraft sich auf alle Kontaktpunkte verteilt und damit wieder anständig weiterleiten zu können.
 

Hito

Banned
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
4.888
boxed CPU mit boxed Lüfter läuft doch im Rahmen. Für alles andere gibt Intel keine Garantie, ist im Grunde nur ne nette Dreingabe, das bei K-CPUs der Multi offen ist
Das hat doch gar nichts mit dem Thema zu tun.


Auf Scythe werden noch mehr Hersteller folgen müssen - hohen Anpressdruck kann auch ein leichterer Kühler ausüben und auch wenn das Gewicht geringer ist, kann ein PC der öfter transportiert wird(LANs) bestimmt auch die CPU killen....

Aber da hat die Qualitätssicherung der Kühlungshersteller ebenso gepatzt wie Intel.


Wurde offiziell dokumentiert, daß die Skylakes dünner sind?
Wurde der Sockel1151 von Intel angepasst?
Ist es bei Intel nicht bekannt, daß es Hochleistungskühler gibt, die einiges mehr wiegen als ein Boxed?
Muss ich meinen zukünftigen Xeon köpfen für bessere Kühlung?

Alles Fragen die wir nie beantwortet bekommen, außer der Vierten :D
 

dfx2k

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
33
Habe gerade eine Anfrage an Thermalright gesendet da meine beiden Thermalright Kühler ebenfalls einen sehr hohen Anpressdruck haben.
Da hab ich ehrlich gesagt schon Angst um meine Skylakes.
 

Hito

Banned
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
4.888
Weiß man ob der beQuiet DarkRockPro3 betroffen ist?
Ich gehe davon aus, daß alle Kühler betroffen sein könnten.
Bei entsprechendem Stoß oder gar mehreren leichten Stößen kann eventuell auch ein leichter Kühler die dünne Substratschicht beschädigen, selbst wenn es nur Haarrisse sind - das merkt man dann eventuell erst wochen oder Monate später?
 

Zotac2012

Vice Admiral
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
6.932

koffeinjunkie

Commander
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
2.968
Intel geht mir echt auf die Nerven.

Mehrmals haben die jüngster Vergangenheit fehlerhafte Chipsätze auf den Markt geschmissen (6er Serie B2, 8er Serie C1), den Heatspreader verlöten sie nicht mehr mit dem DIE, sodass die Nutzer schlechter Übertakten können, die Lüfter schneller drehen müssen, die Kerntemperaturen deshalb lächerlich hoch liegen und jetzt destabilisieren sie auch noch das PCB ihrer CPUs, was zu Totalausfällen führen kann. Da darf man auch gespannt sein, ob die dann auch die Frechheit besitzen, den Austausch zu verweigern.
Du hast vergessen das unsinnigerweise auch noch die Kühlfläche Stichwort HS verkleinert wird was die Sache umso schwieriger mit der Kühlung macht. Hat mich persönlich beim 3570K doch sehr gestört. Geköpft nur um festzustellen das werkseitig die WLP miserabel verteilt war bzw. einen Teil erst gar nicht abgedeckt hatte. Mittlerweile ist man ja gezwungen das Optimum (Flüssigmetall) zu nutzen um den Abstrichen und dem schlechten Qualitätsmanagement von Intel entgegenzuwirken.

Auch was Grafikkarten angeht (gehobenere Klasse Lukü) bin ich an sich mit der jetzigen Entwicklung nicht zufrieden. Ich habe keinen PC mehr der muksmäuschenstill ist, sehr leise ja aber meine Silentansprüche kann ich nicht mehr halten mit den am Markt zur Verfügung stehenden Mitteln bezogen auf Luftkühlung.
 

Teralios

Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
2.227
Einer der Gründe, warum ich beim Transport immer den Lüfter demontiere und so transportiere. Man weiß nie, ob was unerwartetes passiert, was beim Transport das MB oder die CPU beschädigen kann. :)

Ach, bald steht es vielleicht für mich an. *Grusel.*
 

Senvo

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
5.932
Top