News Intels 12-Kern-CPU mit drastisch verändertem Aufbau

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
14.298
#1

r4yn3

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
6.130
#2
Hinfällig...

Edit: Mit dem Aufbau sollten aber ohne weiteres 18, 21, 24 Kerner usw möglich sein, und man schafft sich zugleich in der Mitte Platz für mehr Cache. In wie weit hat das Ringbussystem noch Leistungsreserven nach oben?
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
798
#3
Das müsste dann ja die CPU sein, welche im Oktober?! im neuen MacPro landet...
Bin schon gespannt wie sich das Teil dort schlagen wird.
 

Simon

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
10.201
#4
Edit: Mit dem Aufbau sollten aber ohne weiteres 18, 21, 24 Kerner usw möglich sein, und man schafft sich zugleich in der Mitte Platz für mehr Cache. In wie weit hat das Ringbussystem noch Leistungsreserven nach oben?
Naja, das Ringbus-System kommt auch beim Xeon Phi mit über 60 Kernen zum Einsatz. Kern-mäßig geht da noch einiges nach oben. Man könnte auch die Breite von 32 auf 48 oder 64 Bit erhöhen. Problematisch wird es irgendwann eher mit der Taktrate. Möglicherweise muss man hier bei noch mehr Kernen den Ringbus separat und unter dem Kerntakt betreiben.
 
D

DunklerRabe

Gast
#5
Davon liegen schon seit über vier Wochen zwei Stück bei mir im Lab, ich müsste nur mal die Zeit finden mich damit zu befassen :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
1.109
#6
was ist dieses ring-bus ?, kapier ich nicht
 
D

DunklerRabe

Gast
#7
@xyz-: Das ist der Interconnect zwischen den einzelnen Baugruppen im Die. Da wurde im Artikel doch extra noch die Erklärung verlinkt. Du musst nur noch klicken, lesen und verstehen :)
 
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
1.864
#8
@News
[...], denn unter der Haube ist der 12-Kern-Prozessor bereits ein 15-Kerner – mit drei deaktivierten Kernen.
Das finde ich so krass, wenn man bedenkt, was ein einziger Kern / eine einzige CPU an sich eigentlich schon wert ist und vor allem damals war! Heute werden einem die Dinger in dem Kontext ja beinahe schon nachgeworfen und am Ende sogar deaktiviert - und das gleich dreimal auf einmal! Was man alleine mit den drei Kernen schon alles machen könnte im Vergleich zu damals... :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Simon

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
10.201
#9
Vielleicht gibt es ja mal einen Xeon E5-2699 v2 mit 15 aktiven Kernen und 150 Watt TDP. ;)
 

Simon

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
10.201
#11
EX hat noch mehr QPI-Links, mehr RAS-Features und andere Speichercontroller. Aber stimmt schon, die Wahrscheinlichkeit ist relativ gering.
 

swm-kullerkeks

Vize-Europameister 2012
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
3.513
#12
Bild 14:
Macht der lila Graph auf der Folie eine Rolle rückwärts? Wie war das noch gleich? Jedem x-Wert ist genau ein y-Wert zugeordnet? Intel setzt die Mathematik außer Kraft...
 

r4yn3

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
6.130
#13
"denn unter der Haube ist der 12-Kern-Prozessor bereits ein 15-Kerner – mit drei deaktivierten Kernen" huch? Wurde der Text überarbeitet? Vorhin stand doch im ersten Absatz noch was von nativem 12 Kerner.

@Simon: Danke für die Auskunft.

@Volker: Aaaalles klar :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Volker

Ost 1
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
14.298
#14
Jau stand wirklich da. Die Meldung war schon vor 3 Tagen vorgetippt, in der PK gerade live vor Ort kam das erst ans Licht. Intel war auch krass geheimnissvoll mit dem 12er, die sagen dazu einfach nichts, Bilder gibt es nicht. Alles Fokus auf den 10er. Deshalb ist auch der lezte Absatz mit dem 15er ergänzend hinzugekommen.
 
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
5.050
#15
Das müsste dann ja die CPU sein, welche im Oktober?! im neuen MacPro landet...
Bin schon gespannt wie sich das Teil dort schlagen wird.
Könnte mir vorstellen, dass man deshalb nur die 12 Kerner vorstellt und keine 15er.

Damit hätte Apple ja ein Highlight... das lässt intel sich natürlich auch bezahlen.
Zudem kann man dann die für apple benötigten Mengen auf Seite legen.
 
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
2.576
#17
Das müsste dann ja die CPU sein, welche im Oktober?! im neuen MacPro landet...
Bin schon gespannt wie sich das Teil dort schlagen wird.
Ja.
Das wird bis dahin cpu-seitig eine der üblichen Seiten per ES ermittelt haben.

Interessanter wird sein, wie Apple das System aufsetzt, denn der veraltete C600 paßt ja so garnicht zu dem, was sie brauchen, insbesondere SATA/SAS ist völlig überflüssig, zuviel USB (und nur 2.0) und zuwenig LAN. Vielleicht gibt's eine Spezialversion von Intel oder Apple steigt wieder in den Selbstbau von Systemcontrollern ein?
 

Zeboo

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
1.562
#18
In der Theorie "Hujj!" (Genau so wie für die Geldbörse...) In der Praxis aber "Oh nur so wenig mehr Performance"
 
Dabei seit
März 2012
Beiträge
3.678
#19
Bild 14:
Macht der lila Graph auf der Folie eine Rolle rückwärts? Wie war das noch gleich? Jedem x-Wert ist genau ein y-Wert zugeordnet? Intel setzt die Mathematik außer Kraft...

Das sieht aus wie mjt Filzstiften gemalt - wenn du genau schaust sind die beiden anderen aich merkwürdig.

Halte eh nie viel von Herstellerfolien - grad wenn sie schon offensichtlich "von Hand" gezeichnet sind find ich die nicht glaubhaft. Mal sehen was die ersten Workload Szenarien an Graphen/Diagramme ausspucken.
 
S

Seelenernter

Gast
#20
sie sollten ma ne consumer cpu rausbringen mit soviel kernen. ums preiswert zu halten einfach den chache hart beschneiden auf 8 MB oder so. das würde ülatz sparen um die Die größe und kosten klein halten. das ding für 300€ raushauen und es würde sich verkaufen wie warme semmeln im bayrischen wald
 
Top