Interne Festplatte nur noch 3,4 MB/s, warum?

fiestaforever

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
294
Vor ein paar Tagen hatte ich eine interene SATA II-Platte, die beim Testen nur noch stur mit 3,4 Megabytes/Sekunde lief. Eine waagerechte Linie in HD Tune. Kabeltausch hat nichts gebracht. Nach Umzug an einen anderen SATA-Port lief sie wieder normal.

Beim Herumwühlen in meinen alten Testergebnissen ist mir aufgefallen, dass ich schon einmal eine Platte hatte, die ungefähr diesen Wert aufwies. Andere Platte, anderer Rechner, gleiches Phänomen. Auch diese Platte läuft bis heute ansonsten wieder normal.

Was könnte das gewesen sein? Was hat es mit diesem Wert (3,4 MB/s) auf sich?
 

Naesh

Captain
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
3.933
crystal Diskinfo anschmeißen
 

sneider

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
1.066
Rego:

Wäre mir neu, wenn man PIO bei SATA einstellen könnte ........ bei alten ATA ging das .....
 

sneider

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
1.066
Nun, ich habe ein Intelsystem, weshalb sollte ich da nicht die aktuellsten Inteltreiber installieren? Aber es stimmt, mit den Standardtreibern von MS werden die ATA-Channel angezeigt, mit Intel nicht.
 

Rego

Commander
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
2.605
Im BIOS von manchen Mainboards/SATA-Controllern kann man die Geschwindigkeit runterregeln. Ich habe selbst zu Hause Controller, die auf PIO0 stellbar sind, trotz SATA2.
 

sneider

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
1.066
... nee, bei meinem BIOS/UEFI geht nix runterzuregeln. Wozu auch?, ich habe mit Speed keine Probleme :-)
 

HisN

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
71.612

sneider

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
1.066
Das scheint Schnee von gestern, zumindest bei 77/87 Intel-Chipsätzen. Trim geht prima
 

Madnex

Vice Admiral
Dabei seit
März 2004
Beiträge
6.619
Zumal der Intel AHCI-Treiber (wie eigentlich alle proprietären SATA-Treiber) gerne mal für Erkennungsprobleme oder gar Datenverlust in Verbindung mit 2,2TB+ Festplatten sorgen kann, wenn er nicht aktuell ist. Der Standard-Treiber von Windows ist diesbezüglich sauber programmiert, wohingegen alle anderen nachbessern mussten. Wer nicht peinlichst genau darauf achtet, dass der AHCI-Treiber des Controller-Herstellers nicht zu alt ist, kann beim Überschreiten kritischer Kapazitätsgrenzen, wie zuletzt der 2,2-TB-Marke, auf die Nase fallen, was nicht gerade wenigen auch passiert ist.
 

fiestaforever

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
294
Ui, da hat sich ja eine lebhafte Diskussion entwickelt. ;)

Nochmal zurück zum Ausgangspunkt:
Ich kann das nicht reproduzieren. Der Rechner ist dafür nicht mehr verfügbar.
Ich wollte nur gerne wissen, was so etwas verursachen kann.
Bis zu diesem Zeitpunkt lief die Platte (und andere) an dem Port m.W. einwandfrei.
 

fiestaforever

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
294
Das Kabel habe ich ja als erstes getauscht, ohne Verbesserung. Beide Kabel bringen in anderen Zusammenstellungen "normale" Ergebnisse.

Als eine zu dem Messergebnis "passende" Geschwindigkeit habe ich anhand des oben von Rego angegebenen Links (danke!) tatsächlich nur PIO 0 mit 3,33 MB/s gefunden.
 

Madnex

Vice Admiral
Dabei seit
März 2004
Beiträge
6.619
Zitat von fiestaforever:
Das Kabel habe ich ja als erstes getauscht, ohne Verbesserung.
Kein Wunder. Denn du musst die Modus-Reduzierung zurücksetzen. Das geschieht nicht automatisch. Einfach im Geräte-Manager den Controller, an dem die Platte hängt, deinstallieren und den Rechner neu starten.
 

LinuxMcBook

Banned
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
4.595
Wer nicht peinlichst genau darauf achtet, dass der AHCI-Treiber des Controller-Herstellers nicht zu alt ist, kann beim Überschreiten kritischer Kapazitätsgrenzen, wie zuletzt der 2,2-TB-Marke, auf die Nase fallen, was nicht gerade wenigen auch passiert ist.
Die nächste kritische Kapazitätsgrenze dürfte noch ein bisschen auf sich warten lassen :D
Also bei mir hat sich zumindest die Bootzeit von Windows durch die Installation des AMD-SATA-Treiber spürbar (nicht nur Messbar!) verbessert. Von ein paar mehr Punkten im SSD Bench mal abgesehen.
 

fiestaforever

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
294
Blöd ist bloß, dass ich den Rechner schon weitergegeben habe und jetzt jemand anders mit dem Problem leben muss...

Aber vielleicht hat's ja wirklich das Kabel verursacht. Das habe ich noch. Jetzt müsste ich bloß noch wissen, welches es war ;)

Denn du musst die Modus-Reduzierung zurücksetzen. Das geschieht nicht automatisch. Einfach im Geräte-Manager den Controller, an dem die Platte hängt, deinstallieren und den Rechner neu starten.
Was genau muss man da ggf. deinstallieren? Da gibt's ja einiges zur Auswahl (Beispielbild, aus anderem Rechner):

Geraetemanager.png
 
Zuletzt bearbeitet: (Zitat eingefügt.)
Top