News Internet-Überwachung: Yahoo scannt sämtliche E-Mails für US-Geheimdienst

Andy

Tagträumer
Teammitglied
Dabei seit
Mai 2003
Beiträge
7.037
#1
Erneuter Nackenschlag für den ohnehin taumelnden Yahoo-Konzern: Wie die Nachrichtenagentur Reuters meldet, musste Yahoo ein Programm für einen amerikanischen Geheimdienst entwickeln, um sämtliche eingehenden E-Mails der Nutzer automatisiert nach bestimmten Begriffen zu durchsuchen.

Zur News: Internet-Überwachung: Yahoo scannt sämtliche E-Mails für US-Geheimdienst
 

PP_cl

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
482
#3
Ich denk nicht, dass es ein reines Yahoo Problem ist!
 

hroessler

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
1.604
#4
Hallo,
sehe ich auch so. Das müssen alle Tech-Unternehmen machen. Sonst bekommen die RICHTIG ärger. Die Themen wie Patriot Act & Co. sind aber zwischenzeitlich wohl aus dem Bewusstsein der Menschen verschwunden.

Die große Masse der Menschheit verwendet doch eh Facebook & Co. Da ist das doch auch vollends scheißegal...

greetz
​hroessler
 
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
2.754
#5
Die können sich bald oh no! umbenennen…
 

Pitt_G.

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
5.544
#6
Um Wortklauberei zu betrieben. Das not exist, heißt es existiert jetzt im Moment nicht auf den Systemen, ob in derVergangenheit oder auf einem System das jemand bei denen reingestellt hat...
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
781
#7
Also DAMIT konnte ja NIEMAND rechnen!!! Was erlaube Yahoo!
Ich bin mir sicher, dass alle anderen Konzerne, die mehr als drei Nutzer haben, ihre Emails den Geheimdiensten prinzipiell unzugänglich machen. Ich bewundere es, wie sie sich geradezu opfern für ihre User, sich der US Justiz selbst zum Fraß vorwerfen, nur um die jämmerliche Privatsphäre dieser erbärmlichen, unwichtigen Leute zu schützen, für die sich doch sowieso niemand interessieren würde.

:freak:
 
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
1.128
#9
Zitat: "Erstaunlich ist zudem, dass Yahoo in der Vergangenheit noch Widerstand leistete... um eine NSA-Anfrage nach Nutzerdaten abzuweisen..."

Bitte was? Das nennt ihr erstaunlich? Wie naiv kann man sein?
Das ist alles abgesprochen, um das Vertrauen von dummen Menschen zu gewinnen.

Google, Microsoft, Apple, usw. werden auch behaupten, die Kundendaten zu schützen und wenn die NSA eine offizielle Stellungnahme dazu abgeben muss, dass die an Daten nicht ran kommen oder Probleme damit haben oder bestimmte Sicherheitsmaßnahmen zu gut sind, dann ist das auch nur um die Kunden dazu zu bewegen, deren Daten weiterhin zu teilen und gewisse Dienst zu nutzen.

Also bitte, wer darauf nicht selbst kommen kann, muss schon sehr naiv sein.
 

BunkerFunker

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2003
Beiträge
401
#10
Ich dachte das wäre allgemein bekannt, dass die NSA/CIA in USA bei jeder Internetdienstleistungsfirma eine Hintertür hat. Die Firmen wissen davon, dürfen aber nicht darüber sprechen. In Deutschland ist es auch so, dass Provider (einschließlich Mailprovider) ab 1000 User einen Zugang schaffen MÜSSEN bzw. es wird eine Box installiert die Zugriff erlaubt. Habe diese Info aus erster Hand von einem ehemaligen Admin von web.de.
 
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
3.319
#12
So erklärte etwa ein Sprecher von Googles Mutterkonzern Alphabet auf Anfrage von Reuters: „Wir haben nie eine solche Anfrage erhalten, doch wenn das passieren würde, lautet die Antwort ganz simpel: Keine Chance.“ Ebenso erklärte Microsoft, man habe den E-Mail-Datenverkehr nie heimlich durchsucht. Und auch Apple, Facebook und Twitter teilten mit, dass die Unternehmen keine entsprechenden Anordnungen erhalten hatten.
Wie wir mittlerweile wissen gibts Knebelparagraphen in diesen Anordnungen, d.h. sie dürfen gar nicht darüber sprechen, ergo können wir (stv. Medien) da nachhaken wie oft und wie lange wir wollen, die Antwort wird nie befriedigend oder gar glaubwürdig sein.

Ich denke dieser Vorfall zeigt einfach ein weiteres Mal wo die US Datenverarbeitung (=betrifft ALLE Server/Clouds) steht, also wenn möglich finger weg oder bewusst akzeptieren, aber NIE davon ausgehen "dass es schon nicht passiert".
 

schrotti12

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
274
#13
[...] Laut Schätzung der Analysten sind insgesamt 8 Nutzer betroffen. Zu den weiteren Meldungen: In China ist ein Sack Reis umgefallen.
Na, im Ernst: Das machen doch eh alle. Und bei dem Nutzerschwund den Yahoo mitmacht, ists vlt. nur der Sargnagel.
 

Winder

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
367
#15
Und Google und das Weisse Haus arbeiten zusammen, um potentielle Terroristen frühzeitig zu erkennen und dann umzustimmen. Dafür muss natürlich alles gescannt und ausgewertet werden. (Auch mithilfe von Werbebannern und Like-Buttons)
 
Dabei seit
Sep. 2016
Beiträge
3.424
#18
wie sie wieder alle auf die USA einprügeln, glaubt hier ernsthaft wer, das wäre hier anders ? Einziger Unterschied: bei der NSA weis man das sie das Know how dazu haben ... hier hat die Propagandamaschinerie es geschafft das die Massen tatsächlich glaubt unsere Leute wären zu dumm dafür! Die #Neuland Propaganda wirkt zu nahezu 99,9% Da stellt sich mir echt die Frage wer dümmer ist: der ständig geprügelte Amerikaner oder unsere Mitbürger die noch nicht mal mitkriegen wie sie vorgeführt werden.

Während die Presse noch über Bundestrojaner 2.0 witzelt werkelt V5.0 bereits munter vor sich hin.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
33.550
#19
Nein, bei der NSA weiß man daß sie das Budget dafür haben.
Welche Milliardenschweren Rechenzentren zum Speichern der Daten hat der BND? Deswegem muss man Dinge wie Zitis so genau beobachten.

Die Krux ist nicht "machen die das?" Natürlich tun das die NSA und die Unternehmen selber sofern sie einen Vorteil sehen, sondern "haben die die Ressourcen um es zu machen?".

Natürlich wird/würde unser BND das auch tun. Sofort, ohne nachzufragen: 20% aller Internetpakete des DeCIX laufen durch die BND Server. das dürfen die. Aber "nur" 20% natürlich. Das ist ja nicht so schlimm, richtig?
Jetzt denke man mal nach: was ist wenn man Videodateien, aber nur die, z.B. Youtube, Netflix einfach rausfiltert. Dann ist der restliche Verkehr plötzlich nur noch ~10% und schwupps kann man real alle Daten abgreifen, filtern, verarbeiten, bespitzeln.
 

BeneTTon

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
1.678
#20
Top