Internetflat ohne Router?

Tr3x

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
603
Hallo,

ich hätte eine Frage die mich seit längerem beschäftigt. Wir haben Zuhause DSL Internetflat. Dazu gab es einen Router inkl Modem oder sollte ich sagen ein Modem inkls Router. Meine Frage ist, gibt es die Möglichkeit eine Internetflat zu bekommen ohne solche Router/Modem Kasten zu bekomme. Wir verwenden hier einen eigenen Router der teilweise auch mehr funktionien hat, da das hintereiander schalten der Modems ein wenig blöd ist, würden wir gern wissen ob wir diesen Modemrouter auch ein einfaches Modem verwenden könnten?
 

6shop

Banned
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
6.820
du bist ja nicht verpflichtet deren hardware zu verwenden. ich hab auch nicht den telekomkasten angeschlossen, der dümpelt schön im regal.
 

t-6

Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
8.004
Kommt drauf an. Was für ein Anbieter? Was für ein Tarif? Wie läuft die Telefonie ab?

Generell, wenn es sich um wirklich getrennte Telefonie handelt (Splitter notwendig) statt Voice-Over-IP (wo der Router einwählt), dann ja.

Handelt es sich um Voice over IP, kommt es drauf an ob der Anbieter die VoIP-Einwahldaten rausgibt.
 

Arcturus

Commodore
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
4.321
Wenn du so ein All-in-one Gerät vom Provider hast müsstest du Splitter, DSL Modem usw besorgen das wird schnell teuer.
Ich hab hier noch Einzelgeräte, hat aber auch Nachteile, viel Platzverbrauch und Kabelsalat.
 

Tr3x

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
603
Wir verwenden VOIP. Unser Anbieter ist auch Alice. Falls man diese nicht mehr hab, kann man diese verlangen? gibt es Anbieter die diese perdu nicht rausrücken?
 

ELQuark

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
1.667
Falls du den Router nicht brauchst, kannst du ja den immer noch verkaufen ;)

Edit: ups, ich dachte jetzt du suchst nach ner Flat ohne router (also quasi ne kaufberatung).
es ist möglich ohne router, aber hat, wie meine Vorredner sagten, gibt es nachteile in sachen Kabelsalat etc.
 
Zuletzt bearbeitet:

poly123

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
612
bei alice ist das so eine sache, hab auch den anbieter und lt. internet sind die voip daten nur mit einem java programm auszulesen, daher hab ich meine 4421 behalten -.- schade eigentlich, vor meinem umzug ging noch alles so schön mit fritz box (dsl) und normalem telefonanschluss (analog) - trend der zeit alles auf voip umzustellen.
 

jimknils

Captain
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
3.368
Ich kenne mich mit den von Alive ausgegebenen Geräten nicht aus aus, aber prinzipiell sollte es doch möglich sein, die Routerfunktion des Modems zu deaktivieren und quasi nur das Modem zu benutzen. An das Modem hängst du dann einfach deinen Router, oder täusche ich mich?
 

Tr3x

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
603
die wlan funktion wurde bereits deaktiviert. aber ich finde es einfach unsinnig zwei router seriell zu schalten.
 

jimknils

Captain
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
3.368
Klar, aber vermutlich immer noch besser als irgendwelche kastrierten Geräte des ISP zu benutzen ;)
 

cartridge_case

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
19.300
der titel ist schon etwas falsch gewählt, oder? ohne router wird es meist nichts mehr, wenn man mehr als ein gerät anschließen will ;)

du wirst, wenn du die routerfunktion im gerät nicht deaktivieren kannst, keine wirklichen alternativen haben außer in reihe zu schalten^^
 

t-6

Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
8.004
Bei Alice wirds in der Tat schwierig an die VoIP-Daten zu bekommen. Mein letzter Wissensstand ist, dass Alice die VoIP-Daten kategorisch nicht rausrückt welche du aber bräuchtest, um ein anderes Gerät (Fritzbox Fon bspw.) damit zu füttern. Die DSL-Einwahldaten sind ja kein Problem...
aber ich finde es einfach unsinnig zwei router seriell zu schalten.
Sieh es so: Das Alice-Gerät ist jetzt dein Splitter. Der zugegebenermaßen etwas Strom schluckt, aber was will man machen. Immer noch eine Extra-Box. ^^

Alternativ: Wenn die konkrete Telefonnumer von Alice nicht wichtig ist (sie bspw im Bekanntenkreis nicht "etabliert" ist), kannst du immer noch einen VoIP-Anbieter wählen wie bspw. sipgate. Mit eigener Telefonnummer.
 
Zuletzt bearbeitet:

Tr3x

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
603
verstehe. naja ich würde auch den anbieter wechseln. aber wenn es schon so heißt das es gang und gebe ist die modems mit routerfunktion verpflichtend anzubieten...muss ich wohl damit leben wa.
 

t-6

Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
8.004
Die werden nicht verpflichtend angeboten, zumindestens nicht von allen Anbietern und erst recht dann nicht wenn man auf die VoIP-Telefonnummer verzichten kann. Die Telekom bspw. bietet keine kostenlosen Geräte an und 1und1 bspw. wirft mit Routern quasi um sich weil sie ausschließlich VoIP anbieten wo man so oder so einen VoIP-Adapter braucht - da kann man auch gleich Nägel mit Köpfen machen und einen WLAN-Router draus machen.

Es entsteht vielleicht der Eindruck dass du einen Anbieter-Router nehmen musst - musst du aber nicht. Wie gesagt, wenn die O2/Alice-Festnetznummer nicht etabliert/wichtig ist, kannst du direkt jedes andere Gerät nehmen.

Bei Kabelanbietern siehts wiederum etwas anders aus, aber das ist noch eine andere Geschichte.
 

Tr3x

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
603
hat das voip soviele vorteile gegenüber dem alten kabel?
 

t-6

Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
8.004
In der Praxis, für den Endverbraucher, (noch) nicht.
 

Tr3x

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
603
ehm ja ich meinte jetzt eher die altbewehrte telfonie :D
 
Top