IP-Anschluss und analoges Telefon

Jahreszeit

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2015
Beiträge
102
#1
Hi,
ich habe mal ne Frage zum telefonieren an einem IP-Anschluss.

Hardware: FritzBox 7590. Darin ist eine analoge Basis mit einem zusätzlichen Mobilteil angemeldet.

Kann man nun mit den beiden Mobilteilen gleichzeitig telefonieren?
 

bisy

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2015
Beiträge
10.196
#2
wenn du mit beiden gleichzeitig telefonieren willst brauchst du logischerweise auch zwei Nummern und dann müssen die Telefone auch nicht an der Basis Station angemeldet werden, sondern per DECT an der Fritzbox, dann kann man jedem Mobilen Telefon ne Nummer zuweisen.

im Grunde hast du ja nur ein Telefon angeschlossen, was halt deine Basis Station ist, aktuell melden sich die Mobiltelefone halt an der Basis Station an
 
Zuletzt bearbeitet:

rg88

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
18.868
#3
Mit zwei Nummern hat das überhaupt nichts zu tun. Nicht mal früher in der vor IP-Zeit. Du brauchst nur zwei Leitungen und die hat man mit ISDN und mit IP natürlich auch, außer der Anbieter unterbindet das aus irgendeinem Grund.

@TE:
Nein, kannst du nicht. Dein Telefon ist analog und nicht digital. Das kann nur ein Gespräch durchführen, jenachdem halt an der Basisstation oder am Mobilteil. Wenn du zwei Gespräche führen willst, brauchst du eine ISDN-Telefonkombi die das kann, oder eben ein zweites Telefon. Anstecken kannst du zwei analoge an der Fritzbox.
 
N

Nico33985

Gast
#4
Sofern du mehrere Telefonnummern von deinem Provider bekommen hast funktioniert das.
 
Zuletzt bearbeitet: (Rechtschreibung behoben, Inhalt angepasst)

Robo32

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
15.522
#5
Man kann sowieso jedem Telefon bzw. Anschluss eine Nummer zuweisen.
Mit wie vielen man gleichzeitig telefonieren kann hängt nur vom Vertrag ab (bei Standardverträgen idR. mit zwei).
 

rg88

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
18.868
#6
Eventuell kannst du das zweite Mobilteil an der FB anmelden. Das kommt aber wirklich auf Marke und Model druaf an, die du ja beide hier verschweigst.
 
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
3.220
#7
Wenn die Mobilteile GAP-fähig sind (Normalfall), dann können sie direkt über die Fritte laufen (da DECT-Basis integriert). Bring auch eine bessere Qualität, da unnötige D/A- und A/D-Wandlung entfällt. Die Basisstation vom Mobilteil dient dann nur noch als Ladestation.

Nein, kannst du nicht. Dein Telefon ist analog und nicht digital. Das kann nur ein Gespräch durchführen, jenachdem halt an der Basisstation oder am Mobilteil. Wenn du zwei Gespräche führen willst, brauchst du eine ISDN-Telefonkombi die das kann, oder eben ein zweites Telefon. Anstecken kannst du zwei analoge an der Fritzbox.
Das ist Quatsch, siehe oben. Und DECT ist digital...
 

rg88

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
18.868
#8
Dieses Zweierset das er hat ist sicherlich analog. Und zwar beim Anschlussstecker. Darauf bezog ich mich. Dass die Mobilteile digital funken ist doch selbstverständlich. Die analogen Frequenzen sind seit Jahren schon verboten und die Frequenzen anderweitig vergeben.
 

DaZpoon

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
1.785
#9
Nur nochmal zum klarmachen: Es ist eine Basis mit 2 Mobilteilen, welche analog an der FB hängt?

Wenn es DECT Mobilteile mit GAP sind, dann solltest du die direkt an der FritzBox anmelden, denn die beherrscht auch DECT/GAP. Das funktioniert mit vielen Geräten gut, kann aber auch Probleme bereiten.

Wenn du die Mobilteile direkt an der FB anmeldest, kannst du auch mit beiden gleichzeitig telefonieren, sofern es der VoIP-Provider anbietet (Anzahl an "Leitungen") - das hat nix mit der Anzahl an Telefonnummern zu tun. Sind die beiden Mobilteile an der Analogbasis angemeldet, geht das natürlich nicht.
 

Plutos

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2016
Beiträge
1.146
#10
Den letzten Satz verstehe ich nicht. Inwiefern unterscheidet sich die DECT-Basis einer Fritzbox von einer "Standalone"-DECT-Basis? Und was ist mit einer "Analogbasis" genau gemeint?
 

rg88

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
18.868
#11
Die Basis muss ja irgendwo angesteckt werden. Das sind eben ISDN oder TAE Stecker. Bei TAE geht da nur ein Gespräch drüber, weil analog.
Die Fritzbox bietet ja nur die Basisstation an und wird nicht weiter verkabelt. Die wandelt die analogen Daten oder die digitalen von den Funkteilen einfach in ein digitales IP-Gespräch um. Theoretisch können dann soviele Telefonate geführt werden, wie Bandbreite verfügbar ist. (Das scheitert dann natürlich an der maximalen Anzahl an anschließbaren Telefonen und der Leistung der Fritzbox). Aber 2 Gespräche sind immer drin.
 

ldasta

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
432
#12
Die Beiträge von rg88 bitte nochmal genau lesen, dort wurde doch alles gesagt.
Man sagt zwar umgangssprachlich zweite Nummer, aber bei IP ist es mittlerweile normal, das man eine Nummer aber mehrere Leitungen hat. Denn wenn ich 10 Nummern habe, dann habe ich ja auch nicht Automatisch 10 Leitungen.
Und Solange wir nicht Wissen was für ein "Analogtelefon" der TE hat können wir auch nur Raten ob sich dies nicht anderweitig an die FB anmelden lässt.
 

TheManneken

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
5.389
#13
Sofern du mehrere Telefonnummern von deinem Provider bekommen hast funktioniert das.
Mit der Anzahl der Nummern hat das nichts zu tun. Geht auch mit nur einer Nummer.

Mit wie vielen man gleichzeitig telefonieren kann hängt nur vom Vertrag ab (bei Standardverträgen idR. mit zwei).
Nur vom Vertrag? Nein. Es hängt auch davon ab, ob man ein analoges Telefon/DECT-Basis (nur eine nutzbare Leitung analog zur Fritzbox) oder ein ISDN/IP-Telefon oder vorhandene Mobilteile direkt mit der DECT-Basis der Fritzbox verbunden sind (in diesen beiden Fällen kein analoger Anschluss und demnach keine Begrenzung auf einen Gesprächskanal.

Nein, rg88 hat in allen Ausführungen Recht.

Den letzten Satz verstehe ich nicht. Inwiefern unterscheidet sich die DECT-Basis einer Fritzbox von einer "Standalone"-DECT-Basis? Und was ist mit einer "Analogbasis" genau gemeint?
Die DECT-Funktion der Fritzbox ist direkt in diese integriert. Anders bei einer analogen DECT-Basis eines Fremdanbieters, die meist über die analogen Telefonanschlüsse der Fritte betrieben wird und über analog ist eben nur ein Gespräch gleichzeitig möglich.

Es gibt jedoch auch IP-DECT- und ISDN-DECT-Basen, da sieht das wieder anders aus.
 

ldasta

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
432
#14
So, endlich habe ich meine Glaskugel gefunden. Der TE schrieb ja was von "beiden Mobilteilen"! Also vermutlich beide DECT. Die kann er höchstwahrscheinlich , wie mehrfach geschrieben, an die FB anmelden und dann die "analoge Basis" als Akkuladestation verwenden.
 
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
3.220
#16
Dann wäre der erste Schritt, schonmal zu gucken, wie man die Mobilteile von der ursprünglichen Basisstation abmeldet und bei der Fritzbox anmeldet. Findet man in er Anleitung vom Schnurlostelefon (nur halt statt dass die Fritzbox als gewöhnliche Basisstation zu behandeln ist).

Falls Du aber den (eventuell vorhandenen) Anrufbeantworder der alten Basisstation nutzen möchtest, würde es reichen, wenn Du lediglich eins der beiden Mobilteile mit der Fritzbox koppelst und das andere Mobilteil mit dessen Basis analog (wie wohl bereits geschehen) an die Fritte anschließt.
 
Top