News iPad Pro: Apple soll Smart Keyboard mit Trackpad planen

nlr

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
7.190
Einem Bericht zufolge soll Apple eine neue Tastatur mit Trackpad für das iPad Pro entwickeln. Das neue Smart Keyboard könnte mit der nächsten Generation des professionellen Apple-Tablets vorgestellt werden, berichtet The Information (Paywall). Erst vor Kurzem hat Apple die Unterstützung der Magic Mouse aus iPadOS entfernt.

Zur News: iPad Pro: Apple soll Smart Keyboard mit Trackpad planen
 

Arch-Angel

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
944
Finde die Idee gut. Und ich bin neugierig, ob eine Steuerung mit Mauszeiger sind macht. Bin gespannt welche Szenarien das sein könnten.
Zumindest bei meinem Hausgebrauch empfinde ich das “Tippen“ auf dem Display als ausreichend. Für Grafiker ist, denke ich, der Stift das Werkzeug der Wahl. Aber trotzdem die Möglichkeit zu haben ist gut.
 

MPQ

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
979
Finde ich schonmal löblich. Die schlechte Tastatur haben mich unter anderem vom Kauf abgehalten. Stattdessen ists jetzt doch ein Surface geworden (Einsatzgebiet: Textverarbeitung, Zeichnen und Browsen).

Größtest Manko am Pro fand ich aber, dass das Display sich so stark eindrückt mit Benutzung des Pencils. Es verfärbt sich dabei sogar. Das hat mich sehr gewundert, weil immer alle so die Qualität von Apple gelobt haben. Ich hoffe, die bessern da nach, denn eigentlich sind die 120Hz ne coole Sache.
 

shoKuu

Bisher: trane87
Vice Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
7.167
Bei uns im Unternehmen wird fast ausschließlich mit IPad Pro + Maus gearbeitet. So lässt sich auch eine Remote Session auf die virtuelle Windows Umgebung auch deutlich leichter realisieren. Ich bin gespannt wie due Umsetzung wird.
Bitte Apple, der Mauszeiger darf ruhig etwas kleiner sein.
 

jubey

Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
2.113
Größtest Manko am Pro fand ich aber, dass das Display sich so stark eindrückt mit Benutzung des Pencils. Es verfärbt sich dabei sogar. Das hat mich sehr gewundert, weil immer alle so die Qualität von Apple gelobt haben. Ich hoffe, die bessern da nach, denn eigentlich sind die 120Hz ne coole Sache.
Das ist nunmal die Folge eines laminierten Displays, ich finde der deutlich geringe Abstand von Spitze und Panel machen das wett. Bei mir funktioniert alles wie es soll seit fast zwei Jahren Dauergebrauch, das spricht wohl eher für die Qualität... die Druckverfärbung sehe ich selten, außerdem muss man ja nicht so fest drücken wie beim Surface :p
 

He4db4nger

Captain
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
3.908
für den 08/15 user wie mich reicht mittlerweile auch ein ipad pro als notebook. einzig xcode bzw. android studio/visual studio vermisst man noch, aber ich denke da käme man zu schnell an grenzen, gibt ja auch nicht wirklich alternativen im app store, zumindest keine IDE.

und ein zweiter usb-c port wäre auch schön, aber das wird vermutlich auch wunschdenken bleiben. wer zwei usb ports will muss eben in die mac sparte upgraden xD
 

shoKuu

Bisher: trane87
Vice Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
7.167
@charmin
Die meisten nutzen das 12er für mobiles Office und Remote innerhalb der Organisation,.
 

estros

Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
8.927
Apple ist der einzige Hersteller, der wirklich überzeugt vom Trackpad ist und es nicht als Ersatzeingabegerät sieht. Nur wenn sie nun ein Trackpad in die Tastatur integrieren, wird es wohl kaum aus Alu sein.
 

tom221

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
270
Also egal wo, die Trackpads waren für mich immer eine Notlösung. Ich bevorzuge immer eine Maus und nehme sogar eine mit wenn ich weiß das ich bei Freunden den Laptop machen muss
 

busaku

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
42
Finde ich schonmal löblich. Die schlechte Tastatur haben mich unter anderem vom Kauf abgehalten. Stattdessen ists jetzt doch ein Surface geworden (Einsatzgebiet: Textverarbeitung, Zeichnen und Browsen).

Größtest Manko am Pro fand ich aber, dass das Display sich so stark eindrückt mit Benutzung des Pencils. Es verfärbt sich dabei sogar. Das hat mich sehr gewundert, weil immer alle so die Qualität von Apple gelobt haben. Ich hoffe, die bessern da nach, denn eigentlich sind die 120Hz ne coole Sache.
ähm.. das macht das surface auch. deutlich sogar bei 100% druckkraft. außerdem jittert der pen bei meinem surface 7 extrem. ich werd das surface beim neuen ipad sicherlich wieder verkaufen..
 

pseudopseudonym

Captain
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
3.448
Die sollen lieber einen Trackpoint einbauen, ein Trackpad ist nur ne Notlösung.
 

3125b

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
1.730

salzCracker

Ensign
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
219
Arbeite seit 5 Jahren an Tablets.
seit dem 12,9er iPad nur noch an iPad Pros.

bis auf die Stiftfunktion ist das iPad nicht wirklich produktiv einsetzbar.
bspw. Word macht einfach ohne eine Maus keinen Spaß. Da arbeite ich dann doch 10x lieber zuhause am PC.
mit der Magic Mouse wusste ich gar nicht, dass das möglich war.
So wie Apple das iPad Pro bewirbt ist eine Mausimplementierung längst überfällig und nötig. Dann könnte man das iPad auch endlich produktiv einsetzen. Bin gespannt..
 

shoKuu

Bisher: trane87
Vice Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
7.167
@salzCracker
Selbst die Surface Arc Mouse funktioniert ohne Probleme.

 

Pat

Commander
Dabei seit
Jan. 2003
Beiträge
2.160
Die sollen lieber einen Trackpoint einbauen, ein Trackpad ist nur ne Notlösung.
Ja der Trackpoint, er wird geliebt und gehasst. Genauso das Touchpad - aber irgendwie scheint die Akzeptanz beim Touchpad seltsamerweise höher. Ich finde Touchpads total unergonomisch.
Bin ein grosser Trackpoint Fan und fände es extrem nützlich, wenn weitere Hersteller ihn einführen würden. Der von Lenovo ist erste Sahne, aber die von Dell und HP sind auch einigermassen OK.
 

jubey

Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
2.113
Nicht wirklich, das ist hauptsächlich die Folge von zu dünnem Glas. Und die Brüchigkeit der neuen iPad Pro ist die Folge von zu dünnem Aluminium. Was die Stabilität angeht sind die echt ein ziemlicher Reinfall, verglichen mit den älteren Modellen.
Das Display zu laminieren hat das Ziel eine dünne Schicht zu erzeugen, dazu zählt natürlich auch dünnes Glas, sonst ist der Effekt für die Katz...
Zu den neuen Pros kann ich nichts sagen, würde mich aber schon wundern wenn sie unter Stiftdruck brechen würden. Das 2017er ist jedenfalls ziemlich robust. Was natürlich immer auch relativ ist...

Außerdem: woher kommt die annahme das neue Pro wäre so fragil... außer dem immer gleichfalls sinnlosen Bendtest habe ich nicht viel darüber gefunden...
 
Zuletzt bearbeitet: (außerdem)

Dirty_Harry

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
1.368
Da bin ich echt gespannt wie das wird. Was mich nur stören wird, ist der abartige Preis. Dass es günstiger wird als die jetzigen bezweifle ich nämlich ganz stark.
 

salzCracker

Ensign
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
219

3125b

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
1.730
dazu zählt natürlich auch dünnes Glas, sonst ist der Effekt für die Katz...
Mein iPad Pro 9.7 von 2016 hat auch ein laminiertes Display, aber wesentlich dickeres Glas, bei normalem Druck verfärbt sich der Bildschirm nicht. Und auch das Alugehäuse ist wesentlich dicker.
Apple hat einfach nur wieder ein paar Cent gespart.
 
Top