• ComputerBase erhält eine Provision für Käufe über eBay-Links.

ISDN-Telefonanlage für 10 Telefone

sYnq

Lieutenant
Registriert
Mai 2010
Beiträge
563
Hi,
ich habe derzeit ISDN mit einer Eumex mit 4 Telefonen eingerichtet. Das klappt super. Nun liegen in den anderen Räumen auch schon Telefondosen, die auch am Patchfeld angeschlossen sind. Leider hat die Eumex nur 4 Telefonanschlüsse.
Insgesamt sollen aber 10 Räume mit Telefon versorgt werden. Welche ISDN-Telefonanlage könntet ihr mir da empfehlen? Gerne wieder in Richtung Eumex.

Besten Dank!
 
Hi.
Ich empfehle dir eine Eumex 800.
Habe die selber und kann ich nur empfehlen.
Läuft stabil und zuverlässig und gab noch nie Probleme.

Sie hat allerdings nur 8 a/b Ports, jedoch noch einen internen S0-Bus.

Du könntest aber z.B. deine 4-Port Eumex an den internen S0 hängen und hättest somit 12 Ports. Oder aber du versorgst 2 Telefone über S0 und nicht über a/b.
 
Ich würde hier an deiner stelle auf Voip umstellen einfach wegen der besseren Administration und Erweiterbarkeit. Vor allem werden bei 10 Räumen vermutlich auch mehr als als 20 Telefone dazu kommen und da macht eine ISDN Anlage heute keinen sinn mehr.
 
Agfeo AS35 kannste dir mal angucken! 12 analoge Teilnehmer und 3x S0- Bus. 1 S0- Bus für den ISDN- Anschluss und zwei kannste als interne S0- Busse nehmen mit nochmal jeweils 8 ISDN- Geräten, Telefone oder ISDN- PC- Karten o.ä. S0- Bus sollte jedoch 100m nicht überschreiten! System- Telefone kannste auch anschließen, damit siehst du wer gerade telefoniert oder welche Leitung gerade belegt ist!
 
Vllt erst einmal die Frage: sind das analoge Telefone oder ISDN-Geräte? Sollen alle Geräte unterschiedliche Rufnummern haben?

Oftmals kann man Ports auch schlicht mehrfach belegen und fertig.

@Revolution: Warum macht deiner Meinung nach ISDN ab einer gewissen "Größe" keinen Sinn mehr? Ist nur eine informative Frage und nicht "besserwisserisch" gemeint ;)
 
Hi,

der te macht garnicht klar ob die Endgeräte ISDN Telefone oder Analoge Telefone sein sollen. Ist letzteres der Fall kann er seine Anlage behalten und auf einen S0 Verteiler und AB Wandler setzen, dass dürfte am Ende billiger sein.

Wenn alle 10 Endgeräte ISDN Telefone sein sollen würde er ja nicht das Problem schildern nur 4 Ausgänge zu haben.

Es bleibt auch die Frage offen wieviele Amtsleitung benötigt werden, reichen den 10 Analogen Endgeräten die ISDN üblichen zwei B-Kanäle?

Ich glaube hier Bedarf es einer genaueren Problemschilderung.

- Welche Eumex hast du?
- Sind die Endgeräte (Telefone) Analog?
- Sollen alle Endgeräte eigene Nummern haben?
- Reichen zwei B-Kanäle?


Gruß X23
 
Zuletzt bearbeitet:
Für die Eumex gibt es doch Erweiterungsbausteine um weitere S0 zu ergänzen.

Alernetiv ein wechesel auf VOIP wie bspw. Sipgate wenn es einfach sein soll.
 
@Revolution: Warum macht deiner Meinung nach ISDN ab einer gewissen "Größe" keinen Sinn mehr? Ist nur eine informative Frage und nicht "besserwisserisch" gemeint
Sagen wir mal so wenn man etwas stark vergrößert wie hier oder gar neu aufbaut macht es keinen sinn weiterhin intern auf ISDN zu setzen. Du bist mit Voip einfach viel flexibler brauchst nur ein Kabel am Arbeitsplatz und hast deutlich mehr Funktionen bei Voip gerade in Verbindung mit nem Arbeitsplatz PC. Auch das einrichten neuer Geräte ist wesentlich Einacher und schneller. Auch hast du in der Regel keine Größenbeschränkungen mehr wenn man Lizenz usw. mal außen vor Läst.
 
bei VOIP ist der nachteil das bei einer störung keine telefon mehr funktioniert. In dem Zusammenhang sag ich nur primärmultiplex anschluss @Revolution.
 
Zuletzt bearbeitet:
Hi,

Markus83Muc schrieb:
Für die Eumex gibt es doch Erweiterungsbausteine um weitere S0 zu ergänzen.

Alernetiv ein wechesel auf VOIP wie bspw. Sipgate wenn es einfach sein soll.

das sind keine Erweiterungsbausteine sonder S0 Hubs (S0 Bus Verteiler), die funktionieren an jedem S0 Bus

32766_0.jpg


Entweder er setzt mit der bestehenden anlage einen S0 Hub ein (sofern die Endgeräte ISDN Geräte sind) und muss dann aber darauf achten das es ab dem 4 Telefon aktive Endgeräte sind (self powered)

Oder er nimmt die größte derzeit erhältliche Eumex die 800er, diese hat 4 S0 Bus und 8 analoge Anschlüsse (sofern die Endgeräte analog sind) da ihm hier dann zwei analoge anschlüsse fehlen er braucht ja 10 kann er einen AB Wandler z.B. von DeTeWe einsetzen

tcom_eumex_800.jpg
detewe_ta33clip.jpg


Kostenpunkt Eumex 800: ~170€
Kostenpunkt TA 33 Clip: ~50€

Er kann auch bei seiner jetzigen Eumex? bleiben und den S0 Hub einsetzen und insgesamt 3x TA 33 Clip AB Wandler anschließen ist nur kostentechnisch und für die Fehleranfälligkeit evtl. nicht die beste Lösung:

Kostenpunkt 3x TA 33 Clip: ~150€
Kostenpunkt S0 Bus Verteiler: ~20~


Gruß X23
 
Zuletzt bearbeitet:
Revolution schrieb:
Mal davon abgesehen, dass hier noch einige Infos vom TE fehlen, ist das mit der Verkabelung natürlich schon ein argument. Einfach die LAN-Verkabelung nutzen, sofern vorhanden. Aber ob die restlichen Argumente jetzt ISDN ins Aus befördern? Meiner Meinung nach nicht :D Aber jedem das Seine :) Ich vertraue VoIP irgendwie noch nicht so ganz :D
 
@X23^Piracy:
Nein, es gibt auch echte Erweiterungsbausteine, die die vorhandene Eumex um weitere S0 erweitern. DIese können auch problemlos in reihe geschaltet werden.
eumex820lanmodul2S0.jpg
 
Hi,

Markus83Muc schrieb:
@X23^Piracy:
Nein, es gibt auch echte Erweiterungsbausteine, die die vorhandene Eumex um weitere S0 erweitern. DIese können auch problemlos in reihe geschaltet werden.
eumex820lanmodul2S0.jpg

ich bin mir sicher das er da ne Endkunden Eumex hat und die wird diese Erweiterung nicht bieten, warten wir erstmal ab bis der TE seine Infos nachliefert ansonsten ist das hier rumraten ;)

Bei diesen Karten ist nur einer der S0 Busse extern nutzbar der andere ist fest intern, also useless für den Anwendungszweck, vorrausgesetzt wir reden hier überhaupt über ISDN Endgeräte! :D

Siehe Produktbeschreibung: http://www.ebay.de/itm/MwSt-R-Elmeg...7411104?pt=Telefonanlagen&hash=item4abbbe9c20

Dieses Modul erweitert Ihre Telefonanlage um zwei weitere S0-Busse. Einer davon ist fest als interner S0-Bus geschaltet. Der zweite S0-Port kann wahlweise als interner oder externer S0-Bus geschaltet werden (Steckbrücke wird auf Anfrage mitgeliefert).

Zum Thema VOIP, selbst wenn er umstellen würde, braucht er entweder neue Endgeräte oder neue Anlagenhardware, wird unterm Strich teurer werden und wenn in Zukunft nicht Erweitert werden soll stellt das den viel größeren Aufwand dar.

EDIT:

Es gibt auch Anlagen die 10 a/b's bereitstellen können, die sind aber ziemlich teuer ;)

auerswald_compact4410usb.jpg


Auerswald COMpact 4410 USB
1 S0-Bus ext., 1 S0-Bus int., 10 analoge Teilnehmer (10 a/b Ports), USB, optional mit Modulen erweiterbar

Kostenpunkt: ~400€


Gruß X23
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn er bisher ne Eumex400 hatte sind das analoge Anschlüsse.
Bei 10 Telefonen sollte man sich aber mal Gedanken machen ob man sich nicht mehr als 2 ISDN Kanäle ins Haus legt.
Privat dürfte das auch nicht mehr sein bei 10 Telefonen?

Lasst mal euer VOIP stecken ;)
 
Hi,

Fritzler schrieb:
Bei 10 Telefonen sollte man sich aber mal Gedanken machen ob man sich nicht mehr als 2 ISDN Kanäle ins Haus legt.
Privat dürfte das auch nicht mehr sein bei 10 Telefonen?

Die Frage ist wie der Bedarf aussieht, könnte durchaus reichen wenn hier nicht dauertelefoniert wird sondern nur eine erreichbarkeit gewährleistet werden soll, vermutlich wird auch intern telefoniert. Aber das wissen wir ja alles nicht! TE mach mal den Mund auf! :D

Fritzler schrieb:
Lasst mal euer VOIP stecken ;)
Ja bitte :D


Gruß X23
 
Hi nochmal,
ich habe im Moment eine Eumex 504 PC im Einsatz. Da sind 4 analoge Telefone angeschlossen. Ich denke die Eumex 800 mit 8 Ports würde mir auch reichen.

Oder kann ich vielleicht sogar ganz auf eine neue Telefonanlage verzichten? Die s0 Schnittstelle ist noch frei. Außerdem habe ich noch einen TA-Basic im Einsatz, an dem bisher nur ein Telefon angeschlossen ist und ein Fax.
 
Ich werde auf jeden Fall die Eumex 800 kaufen. Ich habe aber noch eine Frage.

Derzeit ist es bei mir so aufgebaut:


Sehe ich das richtig, dass sowohl Fax als auch das Telefon für die Ferienwohnung direkt in der TA Basic konfiguriert sind und im Prinzip überhaupt nichts mit der Eumex zu tun haben? Eine TA Basic wird mit Hilfe eines Telefons konfiguriert, richtig?
 
Denke es wird über den Basicadapter eingerichtet, macht man wohl per Telefon das direkt angeschlossen ist. Schau aber mal genauer nach welcher Adapter es ist.
 
Zurück
Oben