News Jay Wilson: Auktionshaus schadet Diablo 3

AbstaubBaer

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2009
Beiträge
8.723
Kaum ein Feature in aktuellen Spielen, von Mikrotransaktionen einmal abgesehen, hat derart kontroverse Reaktionen ausgelöst wie das Auktionshaus in Diablo 3. Der ehemalige Game Director des Spiels, Jay Wilson, fand auf der Game Developers Conference (GDC) deutliche Worte zu seiner Handelsplattform.

Zur News: Jay Wilson: Auktionshaus schadet Diablo 3
 

dante`afk

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
906
Spaete Einsicht.
 

savagemartin

Ensign
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
153
Also verstehe ich das richtig: Es war so ziemlich jedem klar, dass das Ah eine schlechte Idee ist, Blizzard hat es trotzdem eingebaut und beklagt sich jetzt, dass es eine schlechte Idee gewesen ist.
:rolleyes:
Manchmal zweifle ich an gesundem Menschenverstand bzw. es ist wirklich erstaunlich was Geld so alles bewirken kann.
 
O

Onkelhitman

Gast
Boah, unfassbar clever. Dass, was die wirklich eingefleischten Diablo 1 und 2 Fans gesagt und geschrieben haben, das hat Blizzard nun auch erkannt? Wahnsinn. Wenn die nicht noch so einen zusätzlichen Gewinn machen würden, würden sies ja abschalten. Aber das ist ja gewollt. Die Spieler nutzen es ja.

Und die wirklichen Diabloaner haben ganz einfach auf das Spiel verzichtet weil sie Blizzard nicht das Geld in den Rachen werfen wollten.
 

eLeSDe

Commander
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
3.057
Auktionshaus: Jay Wilson schadet Diablo 3

viel schlimmer ist, dass das Spiel um das AH designed wurde ... und anstatt das man bei Drops die chance X% hat einen guten gegenstand zu finden sieht es leider eher so aus, dass die dropchance vom AH abhängig ist, ist gegenstand "A" Y oft im AH vertreten, verändert sich die dropchance "X-Y" variabel zur anzahl im AH
unterm strich das größte fehldesign überhaupt


http://www.escapistmagazine.com/forums/read/9.376470-Diablo-3s-auction-house-is-a-factor-in-item-drop-rates
das der entsprechende thread aus dem blizzard forum gelöscht wurde, ist übrigens äußerst bezeichnend ... ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

JueZ

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
406
Das ist doch nur zum Geld machen ... durch das Echtgeldauktionshaus verdient doch Blizzard prächtig mit. Dies ist einfach früher auf Ebay durchgeführt worden.
Blizzard hat alles getan damit man das Auktionshaus verwenden muss (gerine Droprate, unbrauchbare Items für die eigene Klasse, ...)!

Jetzt sagen es war ein Fehler ... aber wir werden es nicht ändern, ist doch sehr billig.
 

DJMadMax

Captain
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
3.308
@JueZ:
Genau so ist es! Blizzard nutzt das Auktionshaus geschickt, um die anfallenden Kosten von Diablo 3 zu decken, die mit den notwendigen Servern sicher nicht gerade niedrig ausfallen.

Cya, Mäxl
 

Axcel1337

Cadet 4th Year
Dabei seit
März 2012
Beiträge
123
Das AH-Thema ist ausgeluscht und interessiert mich nicht!
Ich hätte lieber Infos zum Addon.
 

eLeSDe

Commander
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
3.057
@DJMadMax
nur das der zwangsonline modus ohne AH nicht nötig gewesen wäre (das war ja zuvor die argumentation)
und ohne AH entsprechend gar nicht so arge serverkosten, weil die kapazitäten geringer sein können durch weniger spieler, da die, die "single" spielen nicht online sein müssten

natürlich unter der vorraussetzung, dass man dann auch einen offlinemodus nachschiebt
aber seitdem blizzard activision geheiratet hat, lieben auch die jungs das geld mehr denn je
 
Zuletzt bearbeitet:

Hucken

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2002
Beiträge
1.081
das AH an sich war nie das problem, sondern das was meine vorposter schon schrieben
statt das AH als bonus zu designen, hat man das game um das AH herum designt
im anfangsstadium hätte ich ohne das AH nach über 100h playtime inferno niemals geschafft, da einfach null(!) brauchbare items dabei waren

und so ein dummgelaber, dass man es jetzt nicht rausnehmen könnte, man muss einfach das spiel unabhängiger vom AH machen (was man ja laaaaaangsam mal macht)
 

q3fuba

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
391
Das ist doch nur zum Geld machen ... durch das Echtgeldauktionshaus verdient doch Blizzard prächtig mit. Dies ist einfach früher auf Ebay durchgeführt worden.
Blizzard hat alles getan damit man das Auktionshaus verwenden muss (gerine Droprate, unbrauchbare Items für die eigene Klasse, ...)!

Jetzt sagen es war ein Fehler ... aber wir werden es nicht ändern, ist doch sehr billig.
zustimm! :)

Zum Thema kann ich nur sagen:
Der frühe Vogel ... ist schon lange tod und tote Vögel fangen keine Würmer ;)
Anders gesagt, wenn die so blöde sind erst jetzt darauf zu kommen dass nahezu alles in D3 verkackt ist... aber ich denk das ist alles nur gelaber um die leute bei der stange zu halten.
Die Verdienen sich goldene eier am EG-AH und das wird sich auch nicht so schnell ändern, warum auch die goldene Gans abschlachten? ^^
 

k0ntr

Commander
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
2.993
ich weiss noch ganz genau vor ca 5-6 jahren da habe ich einen freund gefragt was an diablo 2 so geil ist. Sie meinten ja alles ist geil etc. Mir gefiel die grafik nicht so. Dann kam diablo 3 raus und ich wollte endlich wissen wie das spiel so ist. Mir gefiel das spiel auch. Doch als ich da andere spieler sah die 100x stärke sind als ich da hatte ich keine motivation mehr. Wieso mussten sie ausgerechnet jetzt so ein AH reinschleudern! Gibt es denn wirklich kein Hersteller mehr der nicht auf diese Buy to Win konzept fokusiert ist? Wieso gibt es keine oder wenige spiele mehr wo die Community respektvoll zueinander war und man das Spiel 1x kaufen muss ohne irgendwelche Bugs oder Updates. Ich werde mir wahrscheinlich bald wieder ne n64 ,ps1 und ne gameboy color holen.
 

Berserkervmax

Commander
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
2.121
Ohne AH wäre Diablo 3 besser.
Wobei es ohne AH D3 nicht spielbar wäre.

Ich habe D3 ca 300Stunden gespielt.
In der Zeit habe ich nicht eine Waffe gefunden die wirklich gut war.
Ohne das AH wäre Inferno wohl heute noch nicht geschafft.
1000DPS Waffen sind so gut wie nicht zu finden.
Die anzahl Legendärer Waffen Funde ist kleiner 10 in der Spielzeit....

Also Gold scheffeln..alles verkaufen und im AH was gutes kaufen.

Das ist D3 geworden.
Denn warum suchen wenn es im AH zu haben ist...
Pay to Win...das ist auf D3 geworden...

Leider...
 

Slezer

Banned
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
2.583
Das EGAH ging online und es waren schon items drin. Blizz behauptet ja das sie selber keine items ins AH stellen. Wer glaubt so was?
 

can320

Commander
Dabei seit
Dez. 2003
Beiträge
2.057
Bei ihnen funktioniert das pay2win Konzept also prächtig. Es dürfte nur wenige Anbieter auf dem Markt geben, bei dem fast alle User die Pay2Win features nutzen. Klingt für mich eher nach verdeckter Werbung für Blizzards finanziellen Erfolg. Reue erkenne ich da keine.
 

Wu84

Cadet 4th Year
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
110
Für mich ist das alles lehres Geblubber ohne Inhalt.

Das Spiel steht im Schrank und ob ich mir ein Addon kaufen werde weiß ich nicht. Spiel das Spiel schon seitMonaten nicht mehr und ich weiß echt nicht, ob die dass noch hinkriegen aus diesem vermurksten Zeug was anständiges zu machen.

Aber auf der anderen Seite isses mir auch egal. Stehen noch andere Spiele auf der Liste.
 

octacore

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
804
Sagt das nicht EA, sonst gibts in jedem Singeplayer Spiel auch noch ein EGAH statt der DLC Flut.
 

Axcel1337

Cadet 4th Year
Dabei seit
März 2012
Beiträge
123
Diablo 3 braucht einfach neue Inhalte, neue Klassen, etc. sprich ein Addon, damit es wieder interessant wird.
Habs seit 3 Monaten nicht mehr gezockt, weils megalangweilig geworden ist.
Die Abschaffung des AH würde überhaupt nichts ändern, das Spiel wäre immer noch langweilig...
 

zivilist

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
1.511
Das AH hat nur die Auswüchse des schlechten craftig und drop-systems abbekommen. Ansonsten ist die Idee des AH immer noch gut.

JueZ kann ich hier nur zustimmen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top