Job finden als Informationstechnischer Assistent

Dabei seit
Okt. 2018
Beiträge
3
#1
Hi, ich mache gerade eine schulische Ausbildung als Informationstechnischer Assistent um meine Fachhochschulreife nachzuholen. Vorher habe ich ungelernt in Festanstellung als Kommissionierer gearbeitet. Ich habe natürlich schon gehört, dass diese Ausbildung von den Betrieben nicht so richtig annerkannt wird und man lieber noch eine betriebliche Ausbildung als Fachinformatiker machen sollte. Nun, da ich 25 bin, ist das bei mir natürlich auch eine Frage der Finanzierung. Deswegen wollte ich Fragen ist es wirklich aussichtslos so etwas zu finden, oder gibt es vll. jemanden der auch so eine Anstellung gefunden hat?
 
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
3.557
#2
Hallo

Nun, da ich 25 bin, ist das bei mir natürlich auch eine Frage der Finanzierung.
Wieso hast du dann eine schulische Ausbildung angefangen bei der du kein Geld bekommst und nicht eine betriebliche Ausbildung oder eine Umschulung ?

Deswegen wollte ich Fragen ist es wirklich aussichtslos so etwas zu finden, oder gibt es vll. jemanden der auch so eine Anstellung gefunden hat?
Es ist nicht aussichtslos aber deutlich schwerer.
Es ist eine sehr gute Ausbildung, die aber leider bei vielen Chefs/Personalern unbekannt oder nicht anerkannt ist.
Viele Chefs/Personaler kennen diese schulischen Ausbildungen nicht oder denken der hat keine richtige Ausbildung oder das ist nur ein Assistent und keine vollwertige Fachkraft.
Sieh zu das du in einer guten/bekannten Firma dein Praktikum machst und ein gutes Praktikumszeugnis bekommst.

Grüße Tomi
 
Zuletzt bearbeitet:

Lixora

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2018
Beiträge
3
#3
Hallo


Wieso hast du dann eine schulische Ausbildung angefangen bei der du kein Geld bekommst und nicht eine betriebliche Ausbildung oder eine Umschulung ?
Da ich damals nicht den besten Realschulabschluss hatte und ich nach der Schule aus gesundheitlichen Gründen länger ausgefallen bin, war mein Plan erst auf eine Abendschule zu gehen und dort mein Fachabi nachzuholen. Dann bin ich aber auf diese schulische Ausbildung gestoßen und dachte mir, dann hab ich zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen (Ausbildung+Fachabi). Ich habe mit 23 angefangen und hab Bafög+Kindergeld und gleichzeitig noch auf 450€ Basis in meiner alten Firma gearbeitet, also habe ich insgesamt ein akzeptables auskommen gehabt.
 
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
3.557
#4
Hallo

Wieso willst du ein Fachabi, willst du studieren gehen ? Wenn Ja dann ist die schulische (theoretischere) Assistenten Ausbildung eine deutlich bessere Grundlage als eine betriebliche Ausbildung.

Grüße Tomi
 
Dabei seit
März 2017
Beiträge
240
#5
Eben, warum ITA machen für FH Reife um dann eine Ausbildung zu machen?

Ja, ich weiß die Firmen suchen heute oftmals mit min FH Reife, aber ich würde lieber direkt studieren gehen, gibt ja auch wieder Bafög.

Als ITA hat man es eher schwer, aber wenn man was kann, findet man auch was.
 
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
3.557
#6
Hallo

Eben, warum ITA machen für FH Reife um dann eine Ausbildung zu machen?
Eine zusätzliche betriebliche Ausbildung würde ich nicht empfehlen/machen, dann lieber eine Weiterbildung zum Meister oder Staatl. gepr. Techniker.

Als ITA hat man es eher schwer, aber wenn man was kann, findet man auch was.
Das Problem ist das er als Berufsanfänger ohne Berufserfahrung und Arbeitgeberzeugnisse nicht beweisen kann das er was kann.

Grüße Tomi
 

h00bi

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
10.707
#7
Dein Vorteil wäre dass du dir den Ausbildungsplatz quasi aussuchen könntest, als ITA mit FH-Reife (freiwilliger Zusatzunterricht) nimmt dich eigentlich jede Firma mit Handkuss als Azubi.

Lehrzeitverkürzung ist hier sicher auch kein Problem.

Machst du jetzt einen Techniker (Meister gibts ja nicht als IT-ler) bist du am Ende ein Papiertiger, den ich so nicht einstellen würde, zumindest nicht für ein normales Technikergehalt und bei der aktuellen Auswahl.
 
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
3.557
#8
Hallo

Machst du jetzt einen Techniker (Meister gibts ja nicht als IT-ler) bist du am Ende ein Papiertiger, den ich so nicht einstellen würde, zumindest nicht für ein normales Technikergehalt und bei der aktuellen Auswahl.
Zum Informationstechnischen Assistent würde der Informationstechnikermeister perfekt passen, Informationstechnik besteht nicht nur aus PC's und Software, der ITA beinhaltet auch viel Elektronik.
Er muss den auch nicht direkt im Anschluß an den Assistenten in Vollzeit dranhängen, er könnte arbeiten gehen um Berufserfahrung zu sammeln und den Meister nebenbei in Teilzeitform machen.

Grüße Tomi
 
Zuletzt bearbeitet:

Lixora

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2018
Beiträge
3
#9
Danke für die ganzen Antworten, auch wenn ich das Ganze etwas aus den Augen verloren habe :). Was mich vor einem Studium etwas zurück schrecken lässt ist die Tatsache, dass ich so viele Bekannte habe die ihr Studium abgebrochen haben, oder mir erzählen, dass sie einfach nicht voran kommen. Da ich persönlich nicht weiß was in einem Studium auf mich zu kommt und die nächste Entscheidung in meinem "Alter" auch sitzen sollte, da ich nicht mehr den Luxus habe mich anders zu entscheiden.
 
Top