Test Jonsbo UMX4 im Test: ATX-Raumwunder mit Unterdruckkühlung

O

ORRYGINAL

Gast
Bei overclock.net hat jemand berichtet, dass ihm da ca. 5 mm fehlen, weil der SE 240 an die Netzteilhalterung stößt.
Laut dieser Zeichnung sind es vom Mittelpunkt der Bohrung zur Außenkante 35,5 +/-1 mm. Gemessen habe ich bei mir am Gehäuse von der Befestigungsbohrung zur Netzteilhalterung lustigerweise auch eben genau diese ~35,5 mm :D.
Habe es jetzt einfach mal riskiert und mir zwei bestellt. Hoffe, dass zumindest einer der beiden Radiatoren im unteren Toleranzbereich gefertigt wurde:).
 

Anhänge

O

ORRYGINAL

Gast
Der EK Coolstream SE 240 passt aufgrund der Länge leider ganz knapp nicht, werde deswegen wohl auch zum Magicool greifen.

Trotzdem nochmal eine andere Frage. Spricht was dagegen, zwei Lüfter in dem Freiraum zwischen Standfläche des Gehäuses und Boden des Innenraums einblasend zu montieren? Der Lüfter hätte so noch ca. 5 bis 10mm Freiraum in der Höhe. Reicht das, um noch ausreichend Frischluft ins Gehäuse zu befördern?
Hintergrund ist, dass ich gerne einen Watercool Heatkiller Tube samt Pumpe auf dem unteren Radiator verbauen würde, mir aber unsicher bin, ob es nach oben hin zur Grafikkarte nicht zu eng wird, wenn in der Höhe noch die Gehäuselüfter dazu kämen.
 

Kore

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2016
Beiträge
93
Der Magicool passt. Du hast vom Boden bis zur Grafikkarte in etwa 11,5cm in der Höhe, wenn du die Lüfter "außen/unter" dem Gehäuse verbaust. Du wirst nur die Löcher für die Lüfter etwas aufbohren müssen wenn du normale Lüfterschrauben nutzen möchtest. wenn es eine 1 Slot-Karte ist, sie also mit Wasser gekühlt wird, hast du noch etwas mehr Platz.
20161203_183554.jpg
 
Zuletzt bearbeitet: (Bild eingefügt)

MeisterOek

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
896
Ich interessiere mich nun auch für das Gehäuse und habe an eine Kopf-Über-Aufstellung nachgedacht, damit das Gehäuse links neben mir auf dem Tisch stehen kann und ich in das Innere schauen kann. Nun stellt sich mir die Frage, wie genau diese Füße aussehen, die man selbst anbringen soll und wie genau der "Boden" aussieht, auf dem das Gehäuse normalerweise steht.
Bei mir wäre das ja dann der Deckel und ich wüsst gern, ob das dann auch hübsches gebürstetes Aluminium ist oder eben nicht, bzw. ob es dort Bohrungen für die Füße gibt.
Ansonsen dürfte es keine Probleme bei der Aufstellung kopfüber geben oder?
 
O

ORRYGINAL

Gast
Ich interessiere mich nun auch für das Gehäuse und habe an eine Kopf-Über-Aufstellung nachgedacht...
Die Unterseite des Bodens sieht genauso aus wie die anderen Flächen des Gehäuses.
Die "Füße" sind letztendlich nur zwei dünne, geriffelte Gummistreifen, welche quer auf die Unterseite geklebt werden und so gesehen nur dafür sorgen sollen, dass das Gehäuse nicht rutscht und durch eventuelle Vibrationen keine störenden Geräusche entstehen.


Wie hast du die Anordnung der Lüfter bei deiner Aufstellung denn geplant?
 

MeisterOek

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
896
Noch garnicht um ehrlich zu sein. Aber das klingt gut, ich habe nun auch in der Gallerie ein Foto von der Unterseite gefunden. Rein optisch also problemlos möglich.

Nach unten blasend wären die Lüfter natürlich suboptilmal. Ich habe mir überlegt rein für die Optik mir eine 240mm AiO-WK für die CPU zu besorgen. Schätze ich würde den Radiator dann unten die Luft einziehen lassen und oben wieder rausblasen. (Oben und unten dann aus meiner Sichtweise, wenn ich das Gehäuse umdreh) Wenn ich jetzt jedoch auf die Grafikkarte schiele (habe Axiallüfter), dann wäre diese Anordnung aber total Banane, da ich der Karte die Luft wegnehmen würde. Die Lösung, wenn auch teuer wäre eine Custom-WK, da ich dann auch die Grafikkarte in den Kreislauf einbinden könnte. Das war jedoch nicht geplant.

Ansonsten tatsächlich oben luft rein, hinten luft raus und unten raus.

Ich schätze da hast du den Wunden punkt angesprochen. Ideen?
 
O

ORRYGINAL

Gast
Hinsichtlich Lüfter und Airflow sind da bei umgedrehter Aufstellung gleich zwei Sachen, die mir direkt ins Auge springen.

1. Das Netzteil bläst bei normaler Aufstellung die Abluft oben durch das abnehmbare Gitter aus dem Gehäuse. Bei einer Aufstellung über Kopf liegt die eigentliche Oberseite flach auf dem Schreibtisch. Wie soll die Luft vom Netzteil da ordentlich entweichen können?

2. Das gleiche Problem wie mit dem Netzteil hast du ebenfalls mit den zwei Lüfterplätzen, die im umgedrehten Zustand dann unten liegen.
Bei flacher Auflage auf dem Tisch kann die Luft weder richtig zu- noch abgeführt werden.

Unabhängig davon, ob du unten zusätzliche Lüfter verbauen willst (im Werkszustand sind unten ja auch keine vorgesehen und letztendlich hängt das ja auch davon ab, welche Hardware verbaut wird), braucht das Netzteil auf jeden Fall Platz nach unten, um die Abluft loszuwerden. Heißt also, dass kleine Füße/Abstandshalter in jedem Fall unumgänglich sind.

Zum Thema AiO oder Costum-WaKü:
Bei AiO's wird eigentlich immer empfohlen, den Radiator oberhalb der Pumpe zu platzieren, da sich sonst die im Kreislauf befindliche Luft, welche sich ja nunmal dank der Naturgesetze nach oben begibt, in der Pumpe festsetzen und dadurch nervige Geräusche verursachen kann.

Habe selbst eine Custom-WaKü im UMX4, weiß aber nicht, ob ich es nochmal so machen würde. Bin mit dem Ergebnis zwar sehr zufrieden, aber ist schon sehr sehr viel Planung/Aufwand/Zeit/Geld, zumal das Gehäuse auch nicht prädestiniert für eine Wasserkühlung ist und durch die eingeschränkten Möglichkeiten leistungstechnisch kein wirklicher Mehrwert zu erwarten ist.

Edit:
Gehen wir jetzt mal von reiner Luftkühlung aus,
sehe da folgende Möglichkeiten:

1. Die unteren Lüfterplätze bleiben frei:
Luf hinten rein, CPU-Kühler bläst Richtung Netzteil, wodurch das Netzteil sich aber merklich erwärmen wird. Oben wird die warme Luft durch die Lüfter abgeführt. Die beiden Lüfterplätze können natürlich trotzdem genutzt werden.

2. Du verbaust unten zwei zusätzliche Lüfter:
Luft unten rein, CPU-Kühler bläst Richtung hinteren Gehäuselüfter, welcher diese Warmluft mehr oder weniger direkt abführt. Oben wird die Luft wie bei Möglichkeit 1 auch abgeführt

3. Hinten Luft rein, CPU Lüfter bläst nach unten oder oben (nicht empfehlenswert, da Grafikkarte angepustet wird), oben Luft raus und unten raus oder offen lassen.

4. Wenn's unbedingt ne AiO sein muss, diese nach oben setzen. Unten wäre wegen der Nähe zum Mainboard eh kaum Platz (ca. 48 oder 50mm in der Höhe) und Slim Lüfter bei ner AiO würde ich lassen...
Luft sollte oben am Radiator dann zwecks Kühlleistung eigentlich von außen zugeführt werden. Weiß aber nicht, wie sich das in dem Fall möglicherweise negativ auswirkt, da sich die warme, zugeführte Luft oben im Gehäuse stauen kann.

Ich würde sowohl von der Optik, als auch vom Airflow/Kühlleistung Option 2 favorisieren.
 
Zuletzt bearbeitet:

MeisterOek

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
896
Vielen Dank noch für deinen Edit =)

Also ja, Füße oder Abstandshalter müssten dann unten angebracht werden. Die mitgelieferten Leisten sind dafür nich hoch genug? Ich habe zu denen leider kein Foto gefunden.

Ich wollte auf AiO gehen, da mein 7700K doch ziemlich heiß wird. Ich plane natürlich das Ding zu köpfen, aber selbst dann wird das unter Last sicher warm und rein von der Optik finde ich eine WK hübsch. Es würde mir ja reichen, wenn die Kühlleistung gegenüber meinem Hr-02 gleichbleibend ist.

Jetzt ohne die Kommentare hier in dem Thread gelesen zu haben, wie realisieren die Personen eine AiO-Lösung, wenn man das Gehäuse nutzt wie vorgesehen? Unten kalte Luft über einen Radiator einziehen und oben raus? Dann bekommt die Grafikkarte ja die aufgewärmte Luft vom Radi ab und wird wärmer. Zusätzlich soll der Radiator ja über der Pumpe liegen laut deiner Info. Oben meintest du ja, gibt es aber nicht viel Platz. Dort würde es aber mehr Sinn machen. Bekommt Luft vom hinteren Lüfter, nimmt diese auf und gibt sie dann oben raus ab. Ist das dann nicht etwas unschön gelöst?

Edit: Falls du jedoch ein Gehäuse kennst, welches ein ähnliches Design hat, bei dem das Sichtfenster jedoch rechts ist und Einblick auf die Hardware erlaubt (umgekehrtes Mainboard), wäre das ebenso sehr hilfreich. Nur habe ich ein solches nicht gefunden, bzw. nicht für ATX-Mainboards, nur für ITX.
 
Zuletzt bearbeitet:
O

ORRYGINAL

Gast
Die mitgelieferten Gummistreifen sind nur wenige Millimeter dick, also ungeeignet. Ich würde für die Abstandshalter eine Länge von mindestens 20mm vorsehen, damit die Lüfter problemlos ausreichend frische Luft in das Gehäuse befördern können.

Mal abgesehen von deinem Vorhaben mit der AiO ist es ja nicht so, dass man den 7700K nicht ordentlich mit Luft gekühlt bekommen würde. Auch ungeköpft sind die Temperaturen völlig unbedenklich. Wenn man ordentlich übertakten möchte, wäre Köpfen bestimmt ratsam und das bringt in jedem Fall schon einiges, unabhängig von Luft- oder Wasserkühlung.

Bei normaler Aufstellung des Umx4 sind oben abhängig vom Mainboard in der Höhe nur ca. 50mm Platz für Radiator + Lüfter. Damit fallen die meisten Kombinationen schonmal raus. Ich habe oben Slim Lüfter in Verwendung, was bei einer AiO mit nur einem Radiator aus leistungstechnischer Sicht aber wohl alles andere als sinnvoll wäre.
Wenn es oben mit bestimmten Zusammenstellungen (MB, Radiator, Lüfter) doch möglich sein sollte, normale Lüfter am Radiator zu verwenden, könnte man diese einblasend und den hinteren Gehäuselüfter ausblasend montieren.
Unten ist in der Höhe etwas mehr Platz (bei Verwendung eines Micro-ATX Boards noch mehr), aber dort sitzt dann der Radiator unterhalb der Pumpe und einblasend montiert wird die Grafikkarte direkt mit warmer Luft angepustet. Ausblasend montiert ist die Kühlleistung wieder niedriger.
Wenn du das ganze umdrehst hast du oben zwar genug Platz, aber bläst entweder die Grafikkarte an mit zusätzlicher Gefahr eines Hitzestaus oben, da die warme Luft oben nicht entweichen kann, oder du verwendest bei ausblasender Montage die warme Luft zum Kühlen...

Wie du selbst schon bemerkt hast, ist es bei einer AiO-/ Wasserkühlung immer ein ziemliches Abwägen von Vor- und Nachteilen, bei der man sich dann für einen Kompromiss entscheiden muss. Abhängig vom Gehäuse müssen mal mehr, mal weniger Kompromisse eingegangen oder sogar eingesehen werden, dass es keinen Sinn macht :D.
In deinem Fall würde ich entweder auf eine klassische Luftkühlung setzen, was auch bei einer umgedrehten Aufstellung kein Problem wäre, oder mich nach einem anderen Gehäuse umschauen. Alternativ Custom-WaKü, was aber wie bereits erwähnt weder aus leistungstechnischer noch aus finanzieller Sicht großartig Sinn macht.
 
Zuletzt bearbeitet:

MeisterOek

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
896
Vielen Dank =) Jetzt heißt es nur, überlegen, ob ich es einfach austesten möchte, da ich das Gehäuse wirklich hübsch finde oder einfach noch abwarte, bis ein Hersteller ein Gehäuse präsentiert, dass eher meinen Vorstellungen entspricht.
 
O

ORRYGINAL

Gast
Das Austesten beziehst du auf das Vorhaben mit der AiO? Wenn man auf so etwas Spezielles wartet, dann wartet man meist ewig :D. Möglicherweise gibt's aber auch schon andere Gehäuse, die eher in Frage kommen!?

Ansonsten, wenn dir das Gehäuse so zusagt und du dich so auf eine schicke AiO eingeschossen hast, würde ich es an deiner Stelle einfach ausprobieren. Die AiO bei umgedrehter Aufstellung des Gehäuses oben im Push-Betrieb ausblasend montieren und die Temperaturen beobachten. Von einblasender Montage würde ich abraten, einfach wegen der angesprochenen Problematik mit der Grafikkarte und eines Wärmestaus.
Wenn das dann alles nichts wird, kannst du immer noch leicht auf eine Luftkühlung umrüsten. Den hier fand ich z.B. sowohl von der Optik als auch von der Lautstärke ganz gut:

https://geizhals.de/be-quiet-dark-rock-3-bk018-a1054331.html

Letztendlich steht und fällt auch alles mit den eigenen Ansprüche und Erwartungen. Also soll bis zum Anschlag übertaktet werden und dabei ein nahezu lautloser Betrieb bei niedrigen Temperaturen möglich sein usw., oder können Abstriche gemacht werden?
In ersterem Fall wäre von deinem bisherigen Vorhaben abzuraten
 

MeisterOek

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
896
Tatsächlich übertakte ich kaum. Ich habe bei meiner Gamerock zum Beispiel nur ein neues BIOS aufgespielt, um sie zu einer Premium zu machen, mein Ram und die CPU laufen auf Standarttakt. Im Prinzip soll das Gehäuse nur schön und leise sein, die Komponenten trotzdem ausreichend gekühlt werden, damit da nix runtergetaktet wird.
Wasserkühlung nur wegen der Optik und ja, ich habe mir auch schon überlegt ein Dark Rock Pro 3 zu holen, da der Lüfter optisch einfach viel mehr hermacht als mein silber-kupferner Macho, der optisch mMn eine Zumutung ist.
Eine AiO, wie zum Beispiel die NZXT Kraken X62 macht echt was her.

Als Alternative bietet sich ein Cube-Gehäuse an:
https://geizhals.de/anid-es-ai-crystal-cube-lite-schwarz-mit-sichtfenster-ai-crystal-cube-lite-a1586399.html
Durch die Würfelform könnte ich es links neben mich stellen mit der linken Seite vorn (da sind z.B. auch die USB-Anschlüße)

Ich weiß auch, dass Jonsbo mit dem W2 ein eigenen Cube hat, der mir optisch sogar besser gefällt, aber dessen Anschlüsse genau auf der falschen Seite liegen und ich da nicht rankäme. Corsair hat mit dem 540 oder 740 auch Cubes, aber dort soll die Verarbeitung nicht so toll sein und designtechnsich ist das auch etwas völlig anderes.

Ich würde mir wünschen, dass Jonsbo das gleiche Gehäuse in minimal größer anbietet, um 280er Radiatoren anbringen zu können und, dass es von Haus aus invertiertes Innenleben hat =)

Es gibt tatsächlich ein meinen Wünschen entgegenkommendes Gehäuse von Raijintek.
https://geizhals.de/raijintek-thetis-schwarz-mit-sichtfenster-0r200053-a1549428.html
Hier gibts jedoch ein Problem und zwar sind alle Lüfter maximal 120mm groß und damit maximal ein
240er-Radiator möglich. Allgemein wenig Platz da und daraus resultierend nur sehr schlechte Kabelmanagementmöglichkeiten. Unten kein Kanal, hinterm Mainboard kaum Platz. Sehr schade.
Rein vom Design und dass es invertiert ist, würde es mir ja passen.
 
O

ORRYGINAL

Gast
Jetzt mal unabhängig von anderen in Frage kommenden Gehäusen. Bist du dir sicher, dass kein 280er Radiator unten (bzw. in deinem Fall oben) passt?! Vorausgesetzt du kannst auf 3,5"-Festplatten verzichten, die Halterung dafür kann man demontieren und dann hat man Platz in Richtung Gehäusefront. Die Bohrungen im Gehäuseboden kann man eh knicken zur Radiatorbefestigung, entweder aufbohren oder so wie ich doppelseitiges 3M-Klebeband zur Befestigung nehmen. Spart Zeit, schont das Gehäuse, fällt nicht auf und hält wie Sau.
Müsst man bei 280er Radiatoren nur wegen der Breite nur mal gucken und ob man ein matx Board braucht.
 

MeisterOek

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
896
Ich habe noch eine 3,5er und möchte die eigentlich behalten, ansonsten hast du Recht. Ich habe nun auch recht hübsche Gehäußefüße gefunden für Hifigeräte, die sind sogar Schalldämpfend ;P
Eigentlicht macht es mir nur noch Sorgen, dass das Netzteil seine Hitze nach unten bläst. Habe die Befürchtung, dass die warme Luft dann durch die nebenliegenden Löcher wieder aufgesogen wird und zur Grafikkarte gelangt. Nach und nach macht sich bei mir ernüchterung bereit und ich schätze, dass man das Gehäuse einfach nicht verkehrt herum aufstellen sollte. Ein Test ist es natürlich wert, so kann ich die Temperaturen im normalzustand und umgedreht messen.
Falls ich Luftkühlung verwende, möchte der Hersteller, dass der CPU-Kühler in Richtung Netzteil bläst oder? Es ist ja geplant, dass hinten die Luft eingesogen wird.
 
O

ORRYGINAL

Gast
Ich denke eher, dass der Hersteller den hinteren Lüfter einblasend vorgesehen hat, da "nur" drei Lüfter vorinstalliert sind und es andersherum, also oben rein und hinten raus, noch weniger Sinn machen würde.

Ich persönlich finde es eher suboptimal, wenn die Luft wie im Auslieferungszustand den Weg vom hinteren Gehäuselüfter durch den CPU-Kühler zum Netzteil nimmt, weil das Netzteil dann direkt mit der warmen Abluft vom CPU-Kühler beliefert wird.

Vor meinem Umbau auf die Wasserkühlung habe ich auch eine reine Luftkühlung im Umx4 betrieben und beide Ausrichtungen mal getestet. Unten hatte ich von Beginn an zwei zusätzliche Lüfter einblasend montiert, die beiden oberen und den hinteren Lüfter ausblasend. CPU-Kühler in Richtung hinteren Gehäuselüfter ausgerichtet, womit die warme Abluft mehr oder weniger direkt aus dem Gehäuse abgeführt wurde.
Testweise das ganze halt einmal andersherum, also wie im Auslieferungszustand, bloß bei mir mit den zusätzlichen Lüftern unten.
Bei letzterem Aufbau war die CPU-Temperatur wenn überhaupt nur minimal niedriger, das ganze aber auf Kosten eines sehr viel wärmeren Netzteis. Finde den anderen Aufbau irgendwie sinnvoller, lass mich aber gerne eines besseren belehren.

Dass die warme Abluft vom Netzteil wie du es beschrieben hast möglicherweise zum Störfaktor werden könnte, hatte ich vorher gar nicht auf dem Schirm. Ganz abwegig klingt das nicht...
Kann mich aber gut in deine Lage versetzen, ist immer sehr ernüchternd, wenn man schon kurz davor ist, zur Tat zu schreiten und einem nach und nach kleine Einschränkungen und mögliche Probleme ins Auge fallen, die einem die Tour vermasseln :D.

Besteht sonst denn überhaupt keine Möglichkeit, das Gehäuse rechts von dir in normaler Ausrichtung aufzustellen?
Und mal rein interessehalber, wie sieht für Markt für Gehäuse aus, die den zu präsentierenden Innenraum von vorne gesehen auf der rechten Seite haben? Gibt's da überhaupt einigermaßen Auswahl?
 

MeisterOek

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
896
Die Auswahl ist recht beschränkt. Das Angebot jedoch so scheint mir tatsächlich da. Nicht jeder hat per Zufall den Schreibtisch so, dass rechts eine Wand ist. Stell dir bei mir ein quadratischen Raum vor mit vielen Türen und Fenstern. Ich hatte tatsächlich nur eine einzige Möglichkeit meinen Schreibtisch zu positionieren und am rechten Ende schließt der Schrebtisch direkt mit der Küchentür ab. Würde ich das Gehäuse da aufstellen, wäre es in ständiger Gefahr angerempelt zu werden und würde "frei" im Raum stehen und man würde auch die gesamten Kabel sehen, wären dann mittig im Raum. Links hingegen bin ich direkt an der Ecke des Zimmers.
Hier mal ein Foto vom Tisch (nicht exakt, aber sehr ähnlich):
http://i.ebayimg.com/images/g/zoMAAOSwA3dYMo--/s-l1600.jpg
Bei mir sind die beiden Seitentische jedoch gleichlang und meine Tastatur steht auf dem Tisch, habe keinen Auszug.
Mein Monitor steht wie auf dem Bild auf der rechten Tischseite. Da, wo die Blume steht, würde dann der PC stehen. Ich schätze du verstehst nun, warum es rechts nicht geht ;) Da bei der Ecke ist durch die Kurve im Glas sogar ein Loch bei der Wand durch die ich alle Kabel gut verstecken könnte.

Nochmal zur Auswahl. Es gibt einige ITX-Gehäuse, die darauf ausgelegt sind links zu stehen, frag mich warum gerade die.
https://geizhals.de/?cat=gehatx&xf=535_Mainboard+verdreht%2C+Anschl%FCsse+hinten#productlist
Hier die Liste von geizhals zu Gehäusen mit verdrehten Mainboards. Da fehlt aber zum Beispiel das Dark Base Pro 900, dass diese Bauweise zulässt, mir aber zu groß ist und ich sehr gerne einen Netzteilschacht hätte. Womöglich könnte ich sowas auch selbst bauen. Aber wie gesagt, alle haben die irgendwelche Haken.
 

Loro Husk

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
302
Mein UMX4 <3
[IMG]https://www.computerbase.de/forum/attachments/umx4-jpg.584504/[/IMG]



Du kannst auch unten einen 240er Radi einbauen, allerdings ist das unten etwas mühselig, da der Radi von unten mit kleinen Schrauben befestigt werden muss. Normalerweise werden die Lüfter von oben (Gehäuseinneres) befestigt.




Ja. An dem Gehäuse ist alles abnehmbar, da alles geschraubt ist.


damit im Boden Luft angesaugt werden kann. Außerdem ist da der Staubfilter den man ja auch mal wechseln/ saubermachen muss.



Hab mein UMX4 schon den ganzen Sommer über mit i7 und gtx 780 und die Temps sind kein Problem. ;)
Grüß dich!

Kannst du mir vllt sagen, um welches Modell es sich ein den Lüftern handelt? Es gibt jetzt eine RGB Version des umx4, mich würde interessieren, inwiefern siche Rgb Lüfter von den Standard Lüftern unterscheiden. Der Preis ist nämlich gleich.

Stehen auf deinen LüfternModell Bezeichnungen ?
 

Arcturus128

Bisher: Leli196
Commander
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
2.490
Nichts für ungut, aber Mesh als Filter zu bezeichnen ist echt unkritisch. Das sind keine Filter. Nicht ansatzweise. Die filtern nichts.
 

Kore

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2016
Beiträge
93
Nach einer Woche sind es auch Filter :evillol::daumen:
 

1Up4Life

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
1.515
Zur Info:

Der Alphacool Eisbär LT 240 passt oben rein, der Fractal Design Celsius 240 leider nicht
 
Top