Test Jonsbo UMX4 im Test: ATX-Raumwunder mit Unterdruckkühlung

Peter Blaumeier

Cadet 4th Year
Dabei seit
März 2015
Beiträge
109
Wenn ich mir ein Gehäuse bauen dürfte, dann würde es genau so aussehen, bis auf vielleicht zwei 5,25 Zoll Einschübe!
Manchmal brenne ich dann doch noch eine DVD oder Blu-ray, wobei sich das auch extern erledigen lassen würde. Und dann bin ich halt noch ein Fan der aquaero Lüftersteuerung.
 

TheWrongGuy6

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
623
Bei Alternate. Hab jetzt storniert und das Evolv ATX TG bestellt.
Habe bei PC Cooling sogar vorbestellt und es war sehr schnell da. Das die keins mehr hätten wundert mich. Für mich wäre das Evolv keine Alternative. Viel größer und anderer Look. Belüftungskonzept des UMX4 gefällt mir auch besser und beschert mir die besten Temps seit langem. Vielleicht einfach mal bei PC Cooling ordern.
 

Achim_Anders

Captain
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
3.760
Eigentlich suche ich im <100€ Bereich, aber das sieht echt toll aus. Da hier ja auch einige Besitzer des Gehäuse mitlesen hätte ich ein paar Fragen.

1. Kann man das Gehäuse silent betreiben, wenn die inneren Komponenten mitspielen?
2. Die Bodenlüfter saugen ja frische Luft ein, hat man dann nicht ein riesen Staubproblem in Gehäuse?
3. Es ist leider ja etwa klein, war es sehr frickelig alles zu verkabeln und einzubauen?
4. 120mm Lüfter und Netzteil oben hört sich nun auch nicht gerade sehr modern.. Es scheint in seiner Funktionalität weit hinter dem Fractal R5 zu sein. Wie seht ihr das?

Vielen Dank
 

l_uk_e

Commodore
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
5.071
1. Ja kann man, mache ich auch. 4x Noctua NF-S12A PWM als Gehäuselüfter. 2x Noctua NF-F12 PWM auf der Grafikkarte und 1x NF-A15 PWM auf dem HR-02 Macho.
Gehäuselüfter drehen mit ca 350U/min
Lüfter auf CPU ist im Idle aus und auf der GPU im idle entweder aus oder auch bei ca 350U/min. Da experimentiere ich immer etwas.
Es funktioniert sogar, dass man alles abschaltet bis auf die Lüfter im Deckel die einfach die warme Luft nach draußen befördern.

2. Im Boden ist ein Staubfilter vorhanden

3. Klein ja, aber ich habe keine Probleme damit gehabt alle Kabel ordentlich zu verstauen. Ist fummelig, aber einmal verlegt geht man da ja auch nicht so oft dran. Kabelmanagement am Netzteil ist aber schon wirklich extrem von Vorteil

4. Was ist an 120mm Lüfter schlimm? Du braucht nur minimalen Luftzug um alles kühl genug zu halten. Und die sind dann auch leise. Das Netzteil hat an der position absolut keine Probleme.
Weit hinter einem R5? Naja...dafür ist das UMX4 aber auch deutlich kleiner und mMn auch deutlich schicker als das R5. Mehr als die 4 USB Ports vorne brauche ich z.B. auch gar nicht. Das Case erfüllt alle meine Wünsche. Einzig der Macho passt nicht zu 100% rein. Aber die Seite geht trotzdem zu ^^
 

Achim_Anders

Captain
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
3.760
Vielen Dank für die tolle ausführliche Antwort. :-) da die 160€ schon außerhalb meines Budgets sind, könnte ich die Lüfter für 80€ leider nicht noch dazu kaufen. Ich müsste mich also mit dem Verbauten begnügen.
Der geringe Platz und die fehlende Flexibilität ist mir irgendwie echt noch ein Dorn im Auge. Ich behalte meine Case immer extrem lange und möchte deswegen weiterhin sehr flexibel bleiben. Auf der anderen Seite sind die bei CB ermittelten Werte sehr befriedigend und noch dazu kann man das wohl durch eine bessere Ausrichtung des CPU Kühlers verbessern. Das sollte für den Xeon eh genügen. Die AMD Graka bereitet mir nur etwas sorgen, was Temperatur und Lautstärke dann sagen werden. Wahrscheinlich ist das aber unbegründet.


EDIT: Grakas passen maximal 310mm rein. Die von mir angestrebte RX 480 Red Devil ist 310mm lang.. Naja, ich penne nochmal ein paar Nächte drüber.
 
Zuletzt bearbeitet:

l_uk_e

Commodore
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
5.071
Naja. Es passt Atx rein und normal große Netzteile. Ich habe eine r9 290x drin. Mehr Abwärme bei einer gpu geht ja kaum xD.
von meiner Seite aus kann ich es nur empfehlen. Aber es ist natürlich auch eine Stange Geld, das stimmt

Edit: die vorhandenen Lüfter sind schon gut. Ich wollte einfach alles auf Noctua haben. Also eher ein luxusproblem...es reichen auch deutlich günstigere oder einfach die beiden oben verbauten nach unten setzen. Oder einen davon... Also unten einmal rein und oben zwei mal raus.
 
Zuletzt bearbeitet:
O

ORRYGINAL

Gast
Hi Leute,

auch wenn das Thema Kühlkonzept und Lüfteranordnung hier schon lang und breit diskutiert wurde, möchte ich da gerne noch einmal nachhaken. Wäre für jede Antwort dankbar!

Ausgehend von folgender Konfiguration:
I7-6700K
Dark Rock 3
GTX 1070
Zwei zusätzliche Gehäuselüfter im Boden

1. Kann man pauschal beantworten, ob es besser ist, den hinteren Gehäuselüfter als Intake zu nutzen, um die Frischluft direkt vom CPU-Lüfter zu übernehmen und anschließend durch den Kühlkörper in Richtung Netzteil/obere Gehäuselüfter zu befördern, als genau umgekehrt?

2. Wäre es bei letzterer, also umgekehrter Anordnung großartig nachteilhaft, dass CPU- und Netzteillüfter entgegengesetzt saugen?

3. Kann das Netzteil als zusätzlicher Gehäuselüfter angesehen werden, oder ist das zu vernachlässigen (Stichwort "Unterdruck")?
 

Gervincent

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2014
Beiträge
1.890
Da ich ein UMX4 mein Eigen nenne, kann ich dir aus eigener Erfahrung darauf antworten.

1.) Ich nutze seit Anfang an folgende Lüfter-Konfiguration: unten 2x rein oben 2x raus, Heck 1x RAUS. Ich habe damit keinerlei Kühlungsprobleme. Ich nutze eine GTX 780 und einen i7 5775C.

2.) Da zwischen CPU-Kühler und Netzteil doch einiges an Platz ist, stört die gegenteilige Saugrichtung sicherlich nicht.

3.) Das Netzteil würde ich nicht als zusätzlichen Gehäuselüfter einstufen. Besonders dann nicht, wenn du ein modernes effizientes leises Netzteil hast. Dort dreht der Lüfter so langsam, dass es echt nicht mehr als ein laues Lüftchen ist.


Vielleicht noch ein Wort zu meinen Lüftern. Im Boden nutze ich 2x Noiseblocker PL-PS mit konstant 700RPM. Im Deckel 2x Noiseblocker eLoops mit 650RPM... im Heck habe ich eine AIO (Deepcool Captain 120EX - wirklich krass leise das Teil). Dort ist ein Eloop mit 400-1000RPM drauf und ein Noiselocker XL2 mit 650RPM. Als Netzteil nutze ich ein BQ DPP10. Auf der Graka ist noch ein Morpheus mit zwei eLoops @700RPM drauf.
Diese Konstellation bleibt auch unter Last extrem leise. Bis auf den eLoop auf der AIO sind alle Drehzahlen konstant. Die Geräuschkulisse ist unter Last also beinahe gleich wie im Idle.
 

Kore

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2016
Beiträge
93
Also ich lasse den hinteren Lüfter reinblasen und der i7 6700K ist so wesentlich kühler! Ich hab den CPU Lüfter als auch den hinteren Gehäuselüfter über pwm geregelt.

Das raussaugende Netzteil unterstützt definitiv! Wenn ich es auf ECO stelle dann wird es irgendwann so warm im Gehäuse das die Lüfter oben und unten anspringen. Lasse ich es auf Auto (läuft immer langsam mit ) bleibt das Gehäuse beim surfen immer schön kühl ohne das die Lüfter oben und unten, aufgrund der Temperatur, anspringen.
 
O

ORRYGINAL

Gast
Eine dritte, hier auch bereits erwähnte Methode wäre ja noch, den CPU-Kühler lediglich um 90° zu drehen, um die warme Abluft in vertikaler Richtung direkt zu den oberen Gehäuselüftern zu führen. Wenn der hintere Gehäuselüfter dann noch passen sollte, könnte man ihn ja noch unterstützend zur Kühlung des CPU als Intake verwenden. Wenn keine baulichen oder platztechnischen Probleme dagegen sprechen, auch eine Überlegung wert.
Ich werde es mal testen und bei Interesse anschließend berichten. Bis hierhin schonmal besten Dank für die schnellen und aufschlussreichen Antworten!
 
O

ORRYGINAL

Gast
Frohe Weihnachten! Der NH-D15 wird mit seinen 165mm wohl zu hoch sein. Als maximale Höhe für den CPU-Kühler wird vom Hersteller 162mm angegeben.
 

l_uk_e

Commodore
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
5.071
Und selbst das passt, zumindest, bei mir nicht zu 100%.

Asrock z77 pro 3 mit hr-02 Macho. Der ist genau 162mm hoch und stößt mit den Heatpipe-enden an das Glas
 

l_uk_e

Commodore
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
5.071
Nicht nur zu 99% ;)
Die herstellerangabe von Jonsbo sagt schon n maximal 162mm aus und das passt ja schon kaum, wie man an meinem beispiel sehen kann
 

TheWrongGuy6

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
623
Zu dem Thema! Ich hab nen Dark Rock Pro 3 im Gehäuse und er passt arsch knapp. Er ist offiziell 163 mm hoch. Da ist kaum noch ein Millimeter Luft zwischen Scheibe und Kunststoffabdeckungen..... Ich glaub den Noctua kannste vergessen.
 

JanBrug

Newbie
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
1
An alternative for the Noctua NH-D15 is the Noctua NH-D15S, which performs as good as the D15 and is compatibility wise with regard to motherboards even better.

Although a lot of websites inform you the height is 165 mm, it is actually 160 mm and hence should fit the UMX4.

I emailed Noctua about the issue, because even their own site states different sizes on different pages, wanting to buy it myself for my UMX4. I got a short but friendly answer back it was 160 mm high. When I replied, including a photo from the packaging of the D15S, claiming the height was 165 mm and asking on what source their info was based, I got this comment.

"I used the source of my brain, as I personally developed this product, you can 100% rely on this information. So:

Yes, the NH-D15S is 160mm height for sure, this value includes the fan.

The packaging was wrong as everybody mixed up the NH-D15 (165mm) and the NH-D15S (160mm).

Kind regards, Mit freundlichen Grüßen,
Noctua support team"

Hope this info helps.
 
Zuletzt bearbeitet:

Dapendos

Newbie
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
1
Hallo,
ist es eigentlich möglich einen Radiator(240) über dem Mainboard anzubringen?
Hab das Gehäuse mit Glasseitenteilen und einer "corsair h100i v2" AiO bestellt.
 
Top