Kabel-Internet und Satellit über ein Koaxkabel?

Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Boedefeld1990

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
715
Hallo,

ich beschäftige mich seit einigen Tagen mit dem Thema Internet über Kabel, weil ich in eine Dachgeschoss Wohnung ziehe, in der nur ein Satellitenanschluss vorhanden ist.

Der Vermieter hat vor zwei Jahren den Kabelvertrag mit Unitymedia aus Kostengründen gekündigt und ist auf Sat TV umgestiegen.

Im Keller befindet sich allerdings eine Kabelanlage mit Verstärker von Unitymedia.

Internet und Telefon möchte ich gerne im Tarif 2Play 120 MBit buchen.
TV würde ich dann über Satellit schauen, somit kann ich dann die Kabelgebühr in Höhe von 18 (~) Euro umgehen.

In der Wohnung befindet sich also eine Satelliten Anschluss Dose.

Jetzt kommen meine Fragen:

1.)
Kann ich Kabel-Internet mit Satelliten TV über ein Koax Kabel nutzen?
Das müsste doch mit einer Weiche im Keller machbar sein?
Oder muss extra ein Koax Kabel durch das Leerrohr gezogen werden?

2.)

Wenn das mit einem Kabel machbar ist, dann wird der Techniker von Unitymedia dies sicherlich kostenlos erledigen.
Wie sieht es nun aus, wenn ein Kabel durch das Leerrohr in den Waschkeller und von dort durch das Loch in den anderen Keller, wo sich die Anlage von Unitymedia befindet, gezogen werden muss?
Wird dies auch kostenlos vom Techniker gemacht?

Hier noch ein Foto von der Anlage:

(wofür sind eigentlich die schwarzen Kabel und das weiße, welches darüber angeschlossen ist?)

https://www.dropbox.com/s/gjxioax2twsp9gx/DSC_0337.JPG?dl=0

Bereits Vielen Dank für die Hilfestellung!

Lieben Gruß!
 

kaputnik33

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
606
Kabelgrundgebühr ist wahrscheinlich zu bezahlen oder du fragst nach einem IPFilter welcher aber auch bezahlt werden muss. War auf jeden bei mir damals so. Und ob der techniker Kabel umsonst verlegt zweifel ich hier auch mal an. Der schaltet allgeimein nur die Leitungund prüft auf Fehler und Störungen.
 

KTelwood

Banned
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
6.434
Der Vermieter muss den Kasten unten Bereitstellen, die Kabelgebühren kann er dann an dich weiterreichen (NK). Wahrscheinlich entspricht der Kasten unten nicht mehr dem neusten Stand der Technik.
 

Boedefeld1990

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
715
Der Vermieter hätte nichts dagegen, wenn was geändert werden müsste.
Laut Unitymedia ist in diesem Haus, ein neuer Verstärker etc. erneuert worden.
Kabelgebühren müssen nicht gezahlt werden, wenn man bloß Internet und Telefon nutzt. Gebühren fallen nur an, wenn man 3Play nutzt.
 

whiper

Ensign
Dabei seit
März 2009
Beiträge
154
Die Kabelgrundgebühr fällt immer an, z.B. weil es im Kabel immer noch analoges TV gibt. Woher auch immer die Info kam, sie ist falsch.
 

Boedefeld1990

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
715
Nein, die Gebühr fällt bei 2Play nicht an! Hatte mir Unitymedia auch mitgeteilt!
 

whiper

Ensign
Dabei seit
März 2009
Beiträge
154
Das dürfte wohl schwer werden. Wenn das TV-Signal im ganzen Haus eingespeist wird, wird wieder ein Kabelvertrag benötigt. Ansonsten müsste das eine Kabelmodem in den Keller, damit nicht an allen Dosen ein TV-Signal ankommt. Es sei denn, es lässt sich sicherstellen, dass nur einzelne Wohneinheiten angeschlossen sind.
 

Janz

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
13.352
ne er hat wirklich Recht, dass für 2Play ein Kabel TV-Anschluss (welcher halt 18 Euro im Monat kostet) keine Voraussetzung ist und auch nicht bezahlt werden muss wenn er nur Internet und Telefon bezieht. Kein VDSL oder so verfügbar? Bin absolut kein Fan von Kabelinternet. Gerade bei neuen Anschlüssen kriegste nurn IPv6 Anschluss mim DS-Lite Stack für v4. D.h. du kannst z.B. keine Ports forwarden etc (also von außen auf dein Rechner/NAS/sonst was zugreifen oder Ports für online Spiele weiterleiten). Und ob du konstant 100mbit kriegst wage ich zu Stoßzeiten auch zu bezweifeln
 

katz3

Ensign
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
138
1.) Kabel-Internet und SAT-TV benötigen natürlich jeweils ein eigenes Koax-Kabel.

2.) Falls kein Koax-Kabel von Unten in deine Wohnung führt, wird es kostenfrei von UM gelegt.

Falls du kein TV über Unitymedia beziehst, entfällt die Kabelgeführ in Höhe von ~18€.
 
Zuletzt bearbeitet:

chardy

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
112
Im Keller befindet sich allerdings eine Kabelanlage mit Verstärker von Unitymedia.
[...]
Wenn das mit einem Kabel machbar ist, dann wird der Techniker von Unitymedia dies sicherlich kostenlos erledigen.
Wie sieht es nun aus, wenn ein Kabel durch das Leerrohr in den Waschkeller und von dort durch das Loch in den anderen Keller, wo sich die Anlage von Unitymedia befindet, gezogen werden muss?
Wird dies auch kostenlos vom Techniker gemacht?
Der Techniker überprüft/erneuert nur den Anschluss im Keller und einen bereits vorhandenen Anschluss in der Wohnung. Ist in der Wohnung kein Kabelanschluss vorhanden, musst du selber eine Leitung/Dose legen/lassen - oder vom Techniker gegen Aufwandsentschädigung legen lassen. War zumindest bei mir vor ca. 2 Jahren so.

In der Wohnung befindet sich also eine Satelliten Anschluss Dose.
[...]
Kann ich Kabel-Internet mit Satelliten TV über ein Koax Kabel nutzen?
Das müsste doch mit einer Weiche im Keller machbar sein?
Oder muss extra ein Koax Kabel durch das Leerrohr gezogen werden?
Über ein Koax-Kabel geht nicht. Rein technisch weiß ich nichtmal, aber da macht UnityMedia nicht mit, wegen Störanfälligkeit blablubb.

Am besten den Fernseher direkt ans Sat-Kabel anschließen und für den Rest eine Strippe aus dem Keller hochziehen zum Kabelmodem.

Und @ einige andere hier: Wenn man kein Kabelfernsehen bucht, braucht man die Gebühr dafür auch nicht zahlen. Die kosten für Internet/Telefon über Kabel werden über den 2Play-Paketpreis abgedeckt.
 

Boedefeld1990

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
715
Ich wohne in Rheine, Münsterland. Rechts der Ems ist VDSL 50 von Osnatel verfügbar.
Links der Ems, wo ich dann wohne, noch nicht. Und auf einen 16.000er Anschluss habe ich keine Lust, da es bei Steam usw. zu lange mit dem downloaden dauert. Spiele jenseits der 40 GB...

Leerrohre sind ja vorhanden. Und dann würde der Techniker von UM wirklich Geld verlangen? Wäre ja echt beschissen...

Meine Kollegen haben alle (bis auf ein paar /120 MBit) einen 200 MBit Anschluss, die auch immer vorhanden sind. Bei manchen von denen kommt sogar 220 MBit an.
Ist hier in Rheine wirklich gut mit UM.

Gibt es hier welche, die Erfahrungen mit dem Techniker von UM gemacht haben?
 

Thanok

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
6.051
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top