Kabel internet

DHC

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
285
Die Glaskugel ist ausverkauft.

Sind wir Hellseher?

Selber bilden macht schlau. :)
 

Sebbi

Rear Admiral
Dabei seit
März 2002
Beiträge
5.476
Zuletzt bearbeitet:

violentviper

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
1.240
Kabel Netze sind Hybrid Netze aus Koaxkabeln und Glasfaser. Aber google doch einfach mal docsis glasfaser.
 

Sebbi

Rear Admiral
Dabei seit
März 2002
Beiträge
5.476
docsis und glasfaser vertragen sich nicht .... die Verstärker respektive Hubs werden per Glasfaser versorgt. danach kommt der Übertragungsstandard docsis aufm dem Koaxkabel zum einsatz
 

azereus

Commodore
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
4.576
"kabel-internet" ist eine hybridtechnik

[coax] kabelmodem - coaxdose
[coax] coaxdose - hausverteiler
[coax] hausverteiler - strassenverteiler
[coax/lwl] strassenverteiler - node
[lwl] node - kopfstelle
[lwl] kopfstelle - providerbackbone

bei neubauten kann es auch sein dass das gebäude eine eigene node bekommt (je nach größe vom bau) oder zumindest der strassenverteiler dann mit lwl angebunden ist.

/edit: ich schreib gerade was verständliches zusammen. mit bildchen :p dauert noch n weilchen. die technik ist nicht so ohne
 
Zuletzt bearbeitet:

Sebbi

Rear Admiral
Dabei seit
März 2002
Beiträge
5.476
azureus, kuck mal bitte auf meinen 2. link, da ist das ziemlich gut gezeichnet ;) brauchste dir nicht extra die mühe machen
 

The_Virus

Commander
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
2.578
Glasfaser bis zum Verteiler und von da aus Kabel bis zu der Dose? oder kommt noch Glasfaser bis zum keller?
In fast allen Fällen geht Glasfaser nur bis zum Verteiler. Von dort geht's per COAX-Kabel bis in den Keller und weiter per COAX ins Haus / Wohnungen. Glasfaser bis in den Keller / Wohnung ist bei Kabel-Internet auch gar nicht nötig, da auch über COAX sehr hohe Geschwindigkeiten erreicht werden können. Aktuell bis 150Mbit, bald sogar bis 200Mbit.
 

The_Virus

Commander
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
2.578
Wie alle immer völlig sinnfrei auf dem Kabel-Internet Upload rum hacken. Klar ist der Upload nicht der beste. Aber wenn ich die Wahl hab zwischen
VDSL: 50Mbit Download / 10Mbit Upload
Kabel-Internet: 150Mbit Download / 8Mbit Upload
...dann ist wohl sonnenklar was besser ist. Schneller Download ist einfach viel wichtiger als schneller Upload, zumindest für mich. Zumal die 150MBit Leitung kaum mehr kostet.

Klar ist FTTH mit 200Mbit Download / 100Mbit Upload echt geil, nur wer hat das schon. Und selbst wenn Vectoring mit 100Mbit Download / 40Mbit Upload irgendwann zu mir kommt, werde ich weiterhin die 150Mbit Leitung vorziehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sebbi

Rear Admiral
Dabei seit
März 2002
Beiträge
5.476
@The_Virus

das problem ist aber, dass wenn der Upload nicht ausreicht, auch der Download langsamer wird. Zwar kann man das etwas minders, in dem weniger Bestätigungspakete gesendet werden, aber bei 150 / 8 ist die grenze erreicht, das du wenn du mit voller geschwindigkeit downloadest, deinen Upload auch voll belegst durch den Download. wenn 2 Downloads laufen, bekommst du schon schon eigentlich durch den TCP Overhead im Upload deine 150 Mbit/s im Download nicht mehr zusammen

Ich brauche bei meinen VDSL25 etwas mehr 1,5 Mbit/s Upload, um mit 2,8 MB/s dowloaden zu können
 

worldoak

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
1.301
@The_Virus

das problem ist aber, dass wenn der Upload nicht ausreicht, auch der Download langsamer wird. Zwar kann man das etwas minders, in dem weniger Bestätigungspakete gesendet werden, aber bei 150 / 8 ist die grenze erreicht, das du wenn du mit voller geschwindigkeit downloadest, deinen Upload auch voll belegst durch den Download. wenn 2 Downloads laufen, bekommst du schon schon eigentlich durch den TCP Overhead im Upload deine 150 Mbit/s im Download nicht mehr zusammen

Ich brauche bei meinen VDSL25 etwas mehr 1,5 Mbit/s Upload, um mit 2,8 MB/s dowloaden zu können
Hast du einen 150mbit Anschluss? Nein? Ich schon und das verstopft nichst.
Genauso könnte man jetzt schon 40mbit im Ul anbieten. Man muss nur das Netz etwas weiter ausbauen. Auch ist bei vdsl mit 100mbit das Ende erreicht. Mit Kabel kann man jetzt schon 1,2 Gbit anbieten. Also bringt es echt nicht das Vdsl Netz als die Lösung aller Probleme zu sehen. Vdsl ist etwas für die nächsten 5 Jahre dann ist es wieder am Limit.
 

Sebbi

Rear Admiral
Dabei seit
März 2002
Beiträge
5.476
nur vergisst du, das kabel ein shared medium ist und nicht für dich exkusiv ... da werden aus deinen 40 Mbit/s, die das neuste EuroDOCSIS 3.0 liefert ganz schnell nur noch 10 Mbit/s bei 4 Parteien (wenn alle gleichzeitig was machen). Und ich wette das da noch sehr viel mehr Partein normalerweise dranhängen.
Und sehr viel mehr mehr lässt sich das auch nicht steigern, da man mit 65 MHz pro Kanal für den Upstream an die Grenzbereiche stößt. Dann ist auch bei ca. 800 Mbit/s Schluss @ 40 Mbit/s Upload, weil sonst die ACK Pakete den download imitieren. (natürlich nur wenn du alleine auf dem kabel wärst)


Auch ist bei vdsl mit 100mbit das Ende erreicht
nein, ich sag dazu nur G.fast, wobei da die Frequenzen sogar varianel sind, das man aus dem 1 Gbit/s einen 500 / 500 Mbit/s Anschluss machen könnte etc.

Also bringt es echt nicht das Vdsl Netz als die Lösung aller Probleme zu sehen
Das hab ich nie gesagt, ich sagte nur, das Kabel so langsam am Uploadlimit bei dem aktuellen Frequenzspektrum angekommen ist und das man den Download auf Grund der Uploadlimitierung nich so hoch bringen kann. Einzig UDP Downloads würden dann die 1,2 Gbit/s des aktuellen EuroDOCSIS 3.0 Standards auslasten, aber die hat man nur extrem selten.

FTTH ist die Zukunft, nur leider sehen das gewisse BWLer anders für den maximalen Gewinn im nächsten Quartal.
 

The_Virus

Commander
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
2.578
Shared Medium hin oder her. Kabel Internet ist einfach schneller. Ob ich nun eine VDSL Leitung hab mit 50Mbit oder eine Kabel-150Mbit Leitung, die zu Stoßzeiten auf 100Mbit "einbricht", es bleibt immer noch schneller. Bei mir funktioniert 150Mbit die meiste Zeit völlig stabil (ca. 90-95% mit Fullspeed). Und ein Download mit vielen parallelen Verbindungen belegt bei mir nicht den vollen Upload.
Mein Maximum liegt bei effektiven 17,2MB/s (137,6Mbit/s) Download mit 15 parallelen Verbindungen, wobei ca. 3 Mbit/s Upload belegt werden. Also nicht mal die Hälfte und daher nicht ansatzweise limitierend. Heißt im Umkehrschluss, selbst mit einer 300Mbit Leitung würde ein 8Mbit Upload noch nicht limitieren.

Klar ist FTTH die Zukunft, im Moment ist Kabel-Internet aber eindeutig die beste Lösung. Vectoring hinkt der Zeit hinterher, diese Technologie hätte es schon vor Jahren geben müssen. Jetzt ist sie quasi schon wieder veraltet und kann nicht mit dem Kabel-Internet schritt halten.

Im übrigen wird man genauso wie es für Telefon-Leitungen Vectoring und G.fast gibt, auch für COAX Wege finden die Bandbreite und Kapazität weiter zu steigern. Den Standard für DOCSIS 3.1 gibt es schon und er bringt theoretisch 10Gbit Download und 1Gbit Upload...
 
Zuletzt bearbeitet:

Sebbi

Rear Admiral
Dabei seit
März 2002
Beiträge
5.476
erstmal: bitte an EuroDOCSIS orientieren, denn hier sind die Frequenzen anders und es stehen weniger Uploadkanäle zur Verfürgung

Ob ich nun eine VDSL Leitung hab mit 50Mbit oder eine Kabel-150Mbit Leitung, die zu Stoßzeiten auf 100Mbit "einbricht", es bleibt immer noch schneller. Bei mir funktioniert 150Mbit die meiste Zeit völlig stabil (ca. 90-95% mit Fullspeed).
sei froh das da bei dir noch nicht so viele auf dem kabel laufen, es gibt mehr als genug Gegenden, wo es vorallem in den Abendstunden auf < 10 Mbit/s absackt
Beim VDSL hat man, zumindest wenn man bei der Telekom auf der Gbe Platform ist, zu 99,9 % immer das, was der Sync hergibt und keine Einbrüche in den Abendstunden. Auch nicht beim Ping.

Jetzt ist sie quasi schon wieder veraltet und kann nicht mit dem Kabel-Internet schritt halten.
ehmmm falsch .... die Telekom könnte mit ihren FTTH von jetzt auf gleich auf ein Gbit/s symetrisch hochgehen, nur die anbindung der Verteiler musste dann erweitert werden. Und das 1 Gbit/s über eine Glasfaser nichts ist, wird immer wieder im Backbone bereich gezeigt.
Das eben nicht schon die Geschwindigkeiten anliegen, kommt wie schon gesagt durch die BWLer und deren kurzsichtigen Handlungen.

Im übrigen wird man genauso wie es für Telefon-Leitungen Vectoring und G.fast gibt, auch für COAX Wege finden die Bandbreite und Kapazität weiter zu steigern. Den Standard für DOCSIS 3.1 gibt es schon und er bringt theoretisch 10Gbit Download und 1Gbit Upload...
ohne neue Frequenzen kann man nur noch an der Modulation drehen. Für den Sprung auf EuroDOCSIS 3.0 wurden die ja schon bin an die Grenzen gefahren in der Breite der Frequenzen. Sprich die Verbreiterung von DOCSIS 3.1 wird in EuroDOCSIS 3.1 wohl keine Anwenung finden können. Lediglich die Modulation wird angepasst werden können.
 

The_Virus

Commander
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
2.578
Klar ist FTTH die Zukunft, im Moment ist Kabel-Internet aber eindeutig die beste Lösung. Vectoring hinkt der Zeit hinterher, diese Technologie hätte es schon vor Jahren geben müssen. Jetzt ist sie quasi schon wieder veraltet und kann nicht mit dem Kabel-Internet schritt halten.
ehmmm falsch .... die Telekom könnte mit ihren FTTH von jetzt auf gleich auf ein Gbit/s symetrisch hochgehen, nur die anbindung der Verteiler musste dann erweitert werden. Und das 1 Gbit/s über eine Glasfaser nichts ist, wird immer wieder im Backbone bereich gezeigt.
Das eben nicht schon die Geschwindigkeiten anliegen, kommt wie schon gesagt durch die BWLer und deren kurzsichtigen Handlungen.
Du musst schon richtig lesen, bevor du meine Aussage als "falsch" abstempelst. :rolleyes:
Ich rede gewiss nicht davon, dass FTTH veraltet ist. Sondern Vectoring ist veraltet, weil es ja im Grunde nach wie vor VDSL ist, was mit Vectoring nur etwas beschleunigt wird. VDSL gibt es bald seit 10 Jahren. Damals war es super innovativ und definitiv angemessen für diese Zeit. Heute ist es einfach überholt und daran ändert auch Vectoring nichts.

Versteh mich nicht falsch, ich hätte super gerne FTTH und würde das jederzeit Kabel-Internet vorziehen. Hab ja auch im Post davor gesagt, FTTH gehört die Zukunft. Nur im Moment hat halt noch fast keiner FTTH und der Ausbau ist fast zum Stillstand gekommen. Und im Moment ist Kabel-Internet einfach beste Lösung wenn man wie ich auf maximalen Download-Speed steht. Klar, sollte ich irgendwann Probleme mit Kabel-Internet bekommen, weil die Leitungen zu Stoßzeiten zu stark überlasten, dann könnte Vectoring als Alternative doch wieder in Betracht kommen. Aber solange mein Kabel-Internet so gut funktioniert wie es aktuell der Fall ist, ist Kabel-Internet für mich einfach sehr viel besser. Ich freue mich schon darauf, wenn man Anbieter mitzieht und und Tarife mit 200Mbit einführt.

BTW: ich hatte früher auch VDSL 50Mbit und war lange skeptisch ob ich wirklich auf Kabel-Internet wechseln soll. Ich hatte natürlich auch von den Problem mit dem "shared Medium" gehört. Doch in meiner Straße mit 40 Hausnummern sind nur 4x Häuser bei meinem Anbieter (Primacom) angeschlossen. Es gibt also viel weniger Kunden in einem Gebiet, die sich die Infrastruktur teilen müssen. Bei Kabel Deutschland sieht das ganz anders aus, wo ganze Wohngebiete mit tausenden von Haushalten sich die Leitungen teilen müssen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top