Kaufberatung für neue PC Komponenten

toxelchen

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
1.093
1. Was ist der Verwendungszweck?

Gaming PC Für MMORPGs

1.1 Falls Spiele: Welche Spiele genau? Welche Auflösung? Hohe/mittlere/niedrige Qualität? Wie viele FPS? (Bitte alle vier Fragen beantworten!)

Archeage Unchained auf 2560x1440, hohe Qualität, ca. 60fps im Schnitt, wenn halt viele Spieler unterwegs sind, dann gehts runter auf 20fps

1.2 Falls Bild-/Musik-/Videobearbeitung oder CAD: Als Hobby oder bist du Profi? Welche Software wirst du nutzen?

-

1.3 Hast du besondere Anforderungen oder Wünsche (Overclocking, ein besonders leiser PC, …)?


Sollte nicht ganz so laut sein, eher leise / OC kann, muss aber nicht

1.4 Wieviele und welche Monitore möchtest du nutzen? Anzahl, Modell, Auflösung, Bildwiederholfrequenz (Hertz)? Wird FreeSync (AMD) oder G-Sync (Nvidia) unterstützt?


2 Monitore:

Acer Nitro XV272UP (2560x1440) 144Hz FreeSync
Dell UltraSharp U-12M (1920x1200) 60Hz

2. Ist noch ein alter PC vorhanden?

  • Prozessor (CPU): Intel Core i7-2600K @ 4,4Ghz / Noctua NH-U12P
  • Arbeitsspeicher (RAM): 16GB DDR3 Ram G-SKILL
  • Mainboard: ASRock P67 Pro 3
  • Netzteil: Enermax MODU87+ 700W
  • Gehäuse: Lancool PC-K58 Midi Tower
  • Grafikkarte: PowerColor RX Vega 56 Red Dragon
  • HDD / SSD: Crucial M500 240GB

3. Wie viel Geld bist du bereit auszugeben?

600€ - 700€

4. In wie vielen Jahren möchtest du das System frühestens upgraden oder ersetzen müssen?

sofort

5. Wann soll gekauft werden?

sofort

6. Möchtest du den PC selbst zusammenbauen oder zusammenbauen lassen?


selber zusammenbauen

Danke schonmal
 

Rumguffeln

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2016
Beiträge
1.866
fang mit dem unterbau an... 3600 oder 3700x + 16- 32 gb ram mit min 3000 mhz takt und ein solides b450 board..sollte so erstmal reichen..eventuell noch ein neues netzteil
 

mykoma

400 Bad Request
Moderator
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
10.249
Sehe ich auch so.
Im gleichen Atemzug würde ich auch eine größere SSD verbauen.

NT würde ich auch tauschen, das Modu87 ist seit 2011 auf dem Markt und arbeitet noch nach ATX 2.3.
 

toxelchen

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
1.093
hi,

mit dem ryzen habe ich mich schon beschäftigt, bin da auch noch zwischen 3600 und 3700x hergerissen. rams sollte man ja 3200 oder 3600 kaufen und beim board b450 oder x570.

das x570 soll ja für später gut sein, wegen den neuen cpu habe ich mal gelesen. ist ja alles nur ne geldfrage. :p

das mit dem nt verstehe ich nicht ganz, ein neuer pc würde damit nicht laufen? sind enermax immer noch gut?

gruss
 

3125b

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
1.848
GPU und SSD würde ich behalten, Rest tauschen. R5 3600 (185€), MSI Tomahawk Max (100€), 16GB Crucial Ballistix Sport (70€), Pure Power 11 500W (60€), Gehäuse nach Wahl und ein passender CPU Kühler rein.
Da bist du so um die 500€ dabei. Dazu könnte man noch eine größere SSD kaufen, die Crucial MX500 oder die Samsung 860 Evo sind aktuell beide knapp unter 100€ zu haben für 1TB. Da macht man nichts falsch.
RAM übertaktest du selber, den 3700X kann man nehmen, ob der dir 135€ mehr wert ist, musst du selber wissen.
 

Cerebral_Amoebe

Vice Admiral
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
6.689
Enermax Netzteile waren früher mal gut, heute bekommt man bei Be Quiet und Seasonic besseres.

Beim Netzteil würde ich aufgrund der Vega56 das Be Quiet Pure Power 11 mit 600W oder das Straight Power mit 550W (leiser) kaufen.
Be Quiet Pure Power 11 600W
Be Quiet Straight Power 11 550W

Den Rest so wie 3125b es geschrieben hat.
Den Crucial Ballistix Sport 3200 kann man ohne große Probleme auf 3466/3600MHz übertakten.
 

wadupbich

Newbie
Dabei seit
Nov. 2019
Beiträge
1
Hey. Ich steh auch vor der selben Entscheidung ob es nen Ryzen 3600 oder 3700x wird. Meint ihr der 3600 würde reichen fürs Spielen/Surfen beim Spiel sowie Streaming (das Streaming wird die GPU übernehmen)?
 

toxelchen

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
1.093

Sound-Fuzzy

Rear Admiral
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
6.132
Board und NT halte ich für zu teuer. Die Vega 56 hat zwar deutliche Lastspitzen, aber 650W sind doch etwas viel. Selbst das wäre oversized. Die 500W-Version tut es auch, ist aber nur ein paar Euro günstiger.
Die Grafikkarte zieht max. ca. 260-270W, somit bleiben bei dem FSP mit 500W genug Reserven für CPU & Co. (456W@12V), beim 600W entsprechend mehr.

Btw.: Das BeQuiet wird von FSP produziert... ;)



Hey. Ich steh auch vor der selben Entscheidung ob es nen Ryzen 3600 oder 3700x wird. Meint ihr der 3600 würde reichen fürs Spielen/Surfen beim Spiel sowie Streaming (das Streaming wird die GPU übernehmen)?
Kommt auf das Spiel an und was Du nebenbei laufen hast.
 
Top