Kaufberatung Gamer Pc

Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Paskal18

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
711
Hallo Leute,

1. Informieren!
leises System überwiegend zum Spielen

2. Preisspanne?
ca. 1700€

3. Verwendungszweck?
a: Spielen


4. Was ist bereits vorhanden
Gar nichts vorhanden da ich von der Ps4 Pro auf einem Gamer pc wechseln möchte :)

4.1. Peripherie
alles vorhanden

5. Geplante Nutzungszeit/Aufrüstungsvorhaben?
mal abgesehen von der Grafikkarte 36-48 Monate

6. Besondere Anforderungen und Wünsche?
a. Das die Spiele in Fullhd alles auf max flüssig läuft.
b. evtl. ende des Jahres einen 4k/2k Monitor und dann halt in 4k Auflösung zu zocken.
 

HominiLupus

Banned
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
33.550
Bitte alle Fragen des Leitfadens beantworten.
Was definierst du als "Peripherie" wenn du gleichzeitig "nichts vorhanden" schreibst...
 

Chesterfield

Vice Admiral
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
7.039
wenn 4k angedacht ist geht es eigentlich nur mit einer 1080ti vernünftig, für alles andere ( mit 2 k meinst du 2560 er auslösung bestimmt) reicht eine 1080 oder gar eine gute 1070.. rest ist viel geschmacksache, ob ryzen oder die 7000 er Intel reihe ,
 

buxtehude

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
1.827

abzjji

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
1.371
Ich würde noch 2 1/2 Wochen warten. Dann sollte bei deinem Budget ein r5 1600X, B350 Board, 16gb >= 3000er Ram (Kompatibilitätsliste beachten) und eine 1080Ti drin sein.

Wenn du nicht mehr warten willst dann einen r7 1700 und übertakten.
 

alexx79

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
1.954
Leude, er hat spielen gesagt. Warum empfehlt ihr dann Ryzen? Die wichtigen 4,5 GHz gibts nur bei Intel. ;)
Ergänzung ()

Bei dem Budget keinen 7700K vorzuschlagen halte ich für verfehlt!
 
Zuletzt bearbeitet:

johnyflash

Ensign
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
243
Weil Intel weniger zukunftssicher ist. In 4 Jahren werden alle sagen wieviel besser es doch gewesen wäre das Geld in einen Ryzen zu stecken...
 

Fujiyama

Commodore
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
4.383

Mordenkainen

Admiral
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
7.628
@Alexx79
In dem Test (https://www.computerbase.de/2017-02/cpu-skalierung-kerne-spiele-test/#abschnitt_fazit) heißt es doch
Spiele und Treiber profitieren Anfang 2017 deutlich von mehr Kernen. Im Ergebnis kann Broadwell-E mit sechs, acht oder zehn Kernen selbst mehrere Hundert Megahertz Defizit beim Takt gegenüber dem Core i7-7700K mit Kaby Lake wettmachen. Im Schnitt ist die 8-Kern-CPU die schnellste im Test, dahinter folgt der 10-Kern-Prozessor.
Also ist ein Ryzen überaus ratsam IMHO.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top