Kaufberatung Gaming-PC bis 3200 Euro

Siamstore81

Cadet 1st Year
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
13
#1
1. Preisspanne?
3200 Euro (PC+Monitor)

2. Geplante Nutzungszeit/Aufrüstungsvorhaben?
- ca. 5/6 Jahre

3. Verwendungszweck?
- primär Gaming (Shooter, Strategie)

3.1. Spiele
- Games in WQHD, bspw. BF-Reihen o.ä.

3.3. Bild-/Musik-/Videobearbeitung + CAD-Anwendungen
- Fehlanzeige

4. Ist noch ein alter PC vorhanden?
- ja, wird aber weiter als Office PC betrieben, war eine Empfehlung aus 2013 über CB-Forum:

2 x Seagate Barracuda 7200.14 3000GB, SATA 6Gb/s (ST3000DM001)
1 x Samsung SSD 840 Series 250GB, 2.5", SATA 6Gb/s (MZ-7TD250BW)
1 x Intel Core i5-3570K, 4x 3.40GHz, boxed (BX80637I53570K)
1 x Corsair Vengeance Low Profile schwarz DIMM Kit 8GB PC3-12800U CL9-9-9-24, low profile (DDR3-1600) (CML8GX3M2A1600C9)
1 x ASUS Xonar DGX, PCIe x1 (90-YAA0Q0-0UAN0BZ)
1 x Gigabyte Radeon HD 7970 GHz Edition, 3GB GDDR5, DVI, HDMI, 2x Mini DisplayPort (GV-R797TO-3GD)
1 x Gigabyte GA-Z77X-UD3H-WB WiFi, Z77 (dual PC3-12800U DDR3)
1 x Dell UltraSharp U2312HM schwarz, 23"
1 x LG Electronics GH24NS95 schwarz, SATA, bulk (GH24NS95.AUAA10B)
1 x be quiet! Silent Wings 2 PWM 120mm (BL030)
2 x be quiet! Silent Wings 2 PWM 140mm (BL031)
1 x Thermalright HR-02 Macho Rev. A (BW)
1 x Fractal Design Define R4 Titanium Grey, schallgedämmt (FD-CA-DEF-R4-TI)
1 x Sharkoon SATA Quickport Intern Multi, 5.25" SATA 6Gb/s Wechselrahmen
1 x Revoltec Procyon 1.5 Cardreader bulk, USB 2.0 (RZ061)
1 x be quiet! Straight Power E9-CM 480W ATX 2.3 (E9-CM-480W/BN197)
1 x Microsoft: Windows 7 Home Premium 64Bit, DSP/SB, 1er-Pack (deutsch) (PC) (GFC-00603)
1 x Zalman ZM-MIC1 Mikrofon
1 x beyerdynamic DT 990 PRO (459.038)

5. Besondere Anforderungen und Wünsche?
- Haltbarkeit, Funktionalität, Silent-PC wenn möglich, WLAN/Bluetooth

6. Zusammenbau/PC-Kauf?
- Ich lasse bei Mindfactory wahrscheinlich wieder zusammenbauen, wie auch den letzten Rechner
- Kauf in spätestens 4 Wochen angedacht

Gewählte Konguration:

be quiet! Dark Base 700 schwarz, Glasfenster, schallgedämmt (BGW23)
Intel Core i7-8700K, 6x 3.70GHz, boxed ohne Kühler (BX80684I78700K)
Scythe Mugen 5 PCGH-Edition (SCMG-5PCGH)
MSI GeForce GTX 1080 Ti Gaming X 11G, 11GB GDDR5X, DVI, 2x HDMI, 2x DisplayPort (V360-001R)
ASUS ROG Strix Z370-E Gaming (90MB0V40-M0EAY0)
Samsung SSD 860 EVO 1TB, SATA (MZ-76E1T0B/EU)
G.Skill RipJaws V schwarz DIMM Kit 16GB, DDR4-3200, CL16-18-18-38 (F4-3200C16D-16GVKB)
Western Digital WD Red 4TB, 3.5", SATA 6Gb/s (WD40EFRX)
Corsair RMx Series RM650x 650W ATX 2.4 (CP-9020091-EU)


Zubehör:
be quiet! Silent Wings 3 PWM High-Speed, 140mm (BL071)
RaidSonic Icy Box IB-120CL-U3, USB-B 3.0 (20907)

Gesamt: Ca. 2500 Euro (ohne Monitor)

Offene Fragen:
- Prio 1: Monitor <--- wirklich keine Ahnung, welcher zu empfehlen ist, bisher 23 Zoll in 60cm Entfernung
- Prio 2: Guter Sound ist mir wichtig, daher: Neue Soundkarte, die Xonar umstecken oder reicht der 7.1 Chipsatz vom
Mainboard?
- Prio 3: WaKü möchte ich nicht, aber reicht klassisch wieder vorne zwei 140er Lüfter und hinten einen?
- Tastatur und Maus (Roccat-Savu ist z.Zt. in Nutzung)
- OC ja/nein
- jetzt kaufen oder noch warten (neue Prozessoren, GraKa-Generation)
- Welche 1080er Ti konkret, bisher ist die MSI gewählt, weil 80€ günstiger und "leiser" als die ASUS

Ich nehm auch gerne Tipps an, was zur Zeit "must haves" sind!

Dank vorab!
 

HerbertGozambo

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
416
#2
Hi,

Zum Kaufzeitpunkt: WARTEN. Warte die neuen Ryzen ab - und auch ob sich ggf. Ende März/Anfang April Infos zum Launch der neuen Nvidia-Karten verdichten. Sonst gibst Du wirklich unnötig Geld aus - und das wo Du doch ein wirklich schönes Budget hast, mit dem man sich ein richtige Leckerli hinstellen kann.

Zum Monitor, bei der Entfernung würde ich nicht über 27" gehen - und da es mit großer Wahrscheinlichkeit Nvidia wird - GSync. Kuck auf prad.de, dass ist die Seite für Monitorberatung.

Vielleicht habe ich es überlesen - aber was für ein Gehäuse wird es denn?
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
15.242
#5
Ich schließe mich der Ansicht von @Zwirbelkatz an.

Sollte es dennoch ein neuer PC werden, ist die Zusammenstellung nicht schlecht, wobei man bei Board und SSD ein wenig sparen könnte.

Board: ASRock Z370 Extreme4 (90-MXB5U0-A0UAYZ)
SSD: Crucial MX500 1TB, SATA (CT1000MX500SSD1)

Zu deinen Fragen:
Monitor: da gibt es Berufenere, als ich es bin.
Sound: deine "ASUS Xonar DGX" mitnehmen
Lüfter: die vorinstallierten Lüfter des Gehäuses sind mMn ausreichend
Tastatur & Maus: vom alten PC übernehmen
OC: musst du wissen; ohne die CPU zu köpfen ist aber ohnehin nicht viel Mehrleistung möglich
Warten: wenn AMD auch eine Option ist, dann warten
GPU: die gewählte MSI ist mMn ok
 

Duke00

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
1.538
#6
Das von dir zusammengestellte Setup ist doch ganz gut und kannst du mir Ruhe auch jetzt schon kaufen. Im Bereich Gaming werden auch wohl die neuen Ryzen keine rießen Sprünge gegenüber dem aktuellen i7 machen.
Nur die graka und der ram ist aktuell teuer das wird sich aber wahrscheinlich auch im April nicht ändern.
 
Dabei seit
Okt. 2016
Beiträge
726
#7
Deine Zusammenstellung ist schlüssig und bei deinem (riesigen) Budget gilt es keine abstriche zu machen. Deshalb die Intel Konfig so nehmen, auf Ryzen brauchst du nicht zu warten.
Die Gaming Leistung eines 8700k wird wohl nicht erreicht werden.
 

Siamstore81

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
13
#8
@ All: Danke!
@ Zwirbelkatz: Danke für den Hinweis, jedoch kaufe ich immer neu ;-)
@ JollyRoger: Die Crucial wurde mit aufgenommen, Board bleibt das ASUS
@Gaugaumera: Ich find das Budget gar nicht riesig, sondern (leider) fast normal (2013 war ich mit der Hälfte am Start für einen "High End"*hust*)

Aufgrund des Ersparnisses/der Änderungen wird ne Samsung EVO860 mit 500 GB für OS und ne 1TB Crucial für den Rest statt der WD 4TB genommen. CPU-Lüfter wurde auf den Noctua NH-D15 geändert.
Soundkarte nehm ich mit. Tastatur muss neu, die G11 verabschiedet sich langsam. Preis bleibt bei 2500Euro ohne Monitor.

Gewählte Konguration:

be quiet! Dark Base 700 schwarz, Glasfenster, schallgedämmt (BGW23)
Intel Core i7-8700K, 6x 3.70GHz, boxed ohne Kühler (BX80684I78700K)
Noctua NH-D15
MSI GeForce GTX 1080 Ti Gaming X 11G, 11GB GDDR5X, DVI, 2x HDMI, 2x DisplayPort (V360-001R)
ASUS ROG Strix Z370-E Gaming (90MB0V40-M0EAY0)
Crucial MX500 1TB, SATA (CT1000MX500SSD1)
Samsung SSD 860 EVO 500GB, SATA (MZ-76E500B/EU)
G.Skill RipJaws V schwarz DIMM Kit 16GB, DDR4-3200, CL16-18-18-38 (F4-3200C16D-16GVKB)
Corsair RMx Series RM650x 650W ATX 2.4 (CP-9020091-EU)

Zubehör:
be quiet! Silent Wings 3 PWM High-Speed, 140mm (BL071)
RaidSonic Icy Box IB-120CL-U3, USB-B 3.0 (20907)

Gesamt: Ca. 2500 Euro (ohne Monitor)

Monitor: Damit hab ich noch ein richtiges Problem. 800 Tacken für einen Monitor. *äh* Ich komm da nicht mehr mit, was als Gaming außer dem ASUS in Frage kommt. Im Budget bleiben ja 700 Euro grob.
 

HisN

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
64.654
#9
So viel Kohle und nur 16GB?

Hast Du mal gesehen was z.b. Final Fantasy XV an RAM belegt wenn der Tag lang ist?


So sieht es zum Game-Start aus.


Maximum Reached.



32GB RAM Belegung nach 3h Spielzeit. Danach Cut-Szene mit Level-Load und der Speichergebrauch ging wieder runter, bis er sich wieder den 30GB genähert hat.



Ja, RAM ist teuer. Und nix für ungut, aber viele User verfolgen zwar die Preisentwicklung, aber irgendwann muss man halt in den sauren Apfel beissen, und so teuer ist das RAM nur im Vergleich zum niedrigsten Preis. Als ich mein DDR4 gekauft habe, war es noch doppelt so teuer und halb so langsam wie das was ihr euch heute kaufen könnt.

Wenn ich nen neuen Recher mit dem Budget kaufe, dann gehört da ein 32GB-Kit rein.
 
Zuletzt bearbeitet:

Siamstore81

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
13
#10
Moin!
Interessant! Ich hatte hier im Forum immer den Tenor "16GB RAM sind ausreichend" verstanden. Ich nehm das auf (was den Spielraum für den Monitor abschmelzen lässt).
 

HisN

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
64.654
#11
Naja. Es hängt halt davon ab wie Du "es reicht" definierst.
Das Spiel wird starten und nicht abschmieren. Es wird halt nur öfter ne Garbage-Collection durchführen (kommt bei Dir als Ruckler an), oder Swappen (kommt bei Dir als Ruckler an). Aber viele nehmen das halt in Kauf, oder halten es für normal^^
 

AnkH

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
5.194
#12
Habe auch gerade eine Aufrüstrunde hinter mir, ich würde auf jedenfall auch den Aufpreis auf den 2 x 16GB Kit in Kauf nehmen, das hält länger und Du musst nicht in einem Jahr nachkaufen und auf Vollbestückung gehen...
 
Dabei seit
Okt. 2016
Beiträge
726
#14
Wir sind gerade beim Schritt von 8GB auf 16GB für einen Gaming PC. Du wirst mit 16GB höchstwarscheinlich lange klar kommen, aber mit 32GB wirst du auch keine Nachteile haben.
 
Top