Kaufberatung Maus+Mauspad

Lina

Newbie
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
7
Hallöchen,

mein Freund klagt nun seit Wochen beim zocken über seine Maus und sein Mauspad. Nun möchte ich ihm gerne neue schenken. Ich habe aber keine Ahnung, welche nun für seinen Gebrauch ausreichend sind.
Hauptsächlich spielt er League of Legends, StarCraft 2 und Crysis 2. Diablo 3 wird dann auch dazu kommen, wenn es rauskommt. Er spielt allerdings nicht übermäßig viel, ich schätze mal im Schnitt 2 Stunden am Tag.
Ach ja, zur Zeit hat er eine Logitech RX 250 Maus und ein ganz altes hartes Mauspad auf dem Ratpadz steht. Dabei stört ihn allerdings besonders, dass es den Tisch zerkratzt.
Könnt ihr mir etwas empfehlen? Im Preisrahmen von zusammen etwa 50 €.


Liebe Grüße

Lina
 

centuri

Commander
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
2.165
G500 + Stellseries QCK = beste Kombination in diesem Preisrahmen.

Bin von einer RX1000 umgestigen und total begeistert. Man merkt erst so richtig, was man hat, wenn man die alte und das alte pad nochmal anfasst....
Auch die Gleitfähigkeit ist genial.
 

CBlin

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
335
Das Steelseries QCK empfehle ich ebenfalls. (in versch. Größen)
 

Acanthophis

Commander
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
2.279
Bei der Maus sollte er selbst mal gucken, was ihm gefällt. Einfach mal mit ihm in den nächsten Mediamarkt oder Saturn schlendern und ihm dann fröhlich eröffnen, dass er einen neuen Nager bekommt =)

Zum Mauspad, das Steelseries QCK ist in der Tat nicht schlecht, würde auf jeden Fall darauf achten, ein Stoffpad zu holen, das ist gemütlicher und die Gleitfüße der Maus wird dadurch auch geschont.


Ich wünschte meine Freundin würde mich mal so verwöhnen^^
 

Xenotime

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
363
QCK kann ich ebenfalls empfehlen, allerdings ist nen plastikpad weniger schmutzempfindlich und hält halt bedeutend länger. Deswegen auh eine Empfehlung für das Speedpad(flach und schnell).
Maus ne MX 510 oder MX 518. Sicherlich noch immer mit die besten Mäuse am Markt obwohl sie in die Jahre gekommen sind. Wobei die Razer Deathadder auch einen Blick wert ist (32 Euro ungefähr)
 

GEKL

Cadet 1st Year
Dabei seit
März 2008
Beiträge
10
Hallo

Gamingmousepad: SteelSeries 4HD oder 9HD Pro Gaming Mousepad
Gamingmouse: Roccat Kone plus

Gruß GEKL
 

Methos1024

Newbie
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
3
Ich habe immer wieder Probleme mit Logitech Mäusen, die kann ich nicht empfehlen. Die einzigste, die fehlerfrei funktioniert ist die billige Logitech Maus vom Grabbeltisch für 10 Euro.

Die Razer Imperator Maus kann ich empfehlen, funktionier bisher absolut Fehlerfrei. Und lässt sich auch wie die Spiele-Mäude von Logitech in der Geschwindigkrit verstellen (dpi-Umstellung). zudem kann man auch die vor und zurücktaste mechanisch verschieben, was die anpassunf an die eigene Hand etwas zulässt. Die freie Belegung der Tasten ist natürlich auch möglich. Dazu das steel series mousepad.

Razer Imperator, USB (RZ01-00350100-R3G1) ab €54,15
http://geizhals.at/deutschland/a487127.html

SteelSeries QcK Mini (63005) ab €4,27
http://geizhals.at/deutschland/a176007.html
 

Punisher82

Ensign
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
145
Hallo Lina,

ich selbst nutze die Roccat Kova (welche nicht nicht empfehlen(es sei denn er ist Linkshänder)kann) auf einem Razer Goliathus Stoffpad welches ich auch empfehlen kann.
Zur Maus: Habe vor einiger Zeit in irgendeinem Blättchen (Saturn, Media Markt, Pro Markt) eine Logitech MX518 gesehen. Dies ist auch Heute noch eine sehr gute Maus. Vom Technichen ausreichend wenn nicht gerade Pro- Gamer und von der Ergonomie sehr Gut.
 

HLK

Captain
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
3.465
das QcK ist gut, hab ich selbst auch.
Dadrauf ne MX518 oder ne G5 (refresh!)oder G500, das passt dann für mich.

Ist aber Geschmackssache ob nun Hard oder Softmat.
Das Zowie P-TF / G-TF ist auch nen schönes Stoffpad.
Als Hardpad ist das Steelseries S&S nicht schlecht.

Bei der Maus machste ihm aber auf jeden fall den größten gefallen wenn er sie sich aussuchen kann - denn jede hand ist anders und braucht ne andere maus / jeder hat andere präferenzen
Primär würde ich da dann nach Logitech, Razer und Roccat schauen aber viele lieben auch ihre microsoft intelli 1.1 oder 3.0. Die Steelseries Xai ist für den ein oder anderen auch was.
 
Zuletzt bearbeitet:

oetzn

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
861
Falls du sie noch irgendwo auftreiben kannst: Logitech G5 Refresh !
Als Mauspad kann ich auch das Steelseries 4HD empfehlen.
 

Lina

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
7
Hmmm, nun wollte ich ihn ja eigentlich damit überraschen. Wenn er sich die Maus vorher aussucht, ist es nicht mehr so spaßig für mich. Aber gut, ich werde ihm mal die Logitech MX 218 und G 500 empfehlen. Ich habe einfach mal auf gut Glück die Razor DeathAdder (http://geizhals.at/eu/a234453.html) und eine Razer Lachesis Phantom White (http://geizhals.at/eu/a279993.html) hinzugefügt.
Nun habe ich aber noch ein paar Fragen: Was genau machen die Gewichte in der G 500?
Inwiefern unterscheiden sich Hard-/Softmat und Stoffpad? Welche Vor- und Nachteile haben sie?

Danke für die vielen, schnellen Antworten!
 

CBlin

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
335
Die Gewichte haben den "Vorteil", dass sie die Maus beschweren, obwohl die G500 z. B. von Natur aus schon ordentlich Gewicht hat.
(MX518 nicht 218)
Stoffpad ist wohl wärmer als die Plastikvariante und gleitet meistens nicht so gut, ist aber leiser und kann zusammengerollt werden.
 

HLK

Captain
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
3.465
Und die Plastikteile verschleißen die Mausfüße deutlich schneller - die kosten aber nix^^ muss man halt nur ab und an wechseln dann.
die deathadder und die lachesis sind auch gut.... aber halt ergonomisch anders - da kommts drauf an was deinem freund gefällt.

Schlepp ihn halt mal mit in die Stadt und lauf dann überraschender weise in n MediaMarkt/Saturn/Conrad/... ;)
Ergänzung ()

http://www.hardwareluxx.de/index.php/artikel/hardware/eingabegeraete/18194.html
 

Lina

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
7
Leider kommt er nicht mit mir "einfach so" in die Stadt. ;-)
Habe ihm eben meine Liste präsentiert. Er hat sich nach längerer Überlegung für die Razer Lachesis Phantom entschieden. Die Gamer-Mäuse von Logitech sind ihm wohl zu groß und gefallen optisch nicht.
Beides nun bestellt und auf dem Weg zu mir. Muss er halt beim Paket öffnen überrascht tun.

Herzlichen Dank für eure Hilfe!
 

CBlin

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
335
Gern doch.^^
 

k4li

Captain
Dabei seit
März 2003
Beiträge
3.482
Stoffpad von SS und entweder die 510, 518 oder Razer Deathadder/ Imperator

ich habe schon alle mäuse durch auf dem markt und diese 4 sind meine finalisten.

kriterien :
gewicht, mausrad, ergonomie, oberfläche

cheers
 

JackA

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
19.374
Da haben sich wieder die "Spezialisten" ausgetobt ...
Also erstmal an Lina: finde ich gut, dass du deinen Freund so verwöhnst :D

Zum Rest: Die meisten hier werfen einfach nur iergendwelche Begriffe von Mäusen und Mauspads rein, dabei haben sie noch netmal den ersten Post gelesen /facepalm
MAX: 50 EUR! für beides! die Kone[+] übesteigt allein schon den Wert -.-
Zu den Mauspads: Ihr wisst doch garnicht, dass ihm Stoff zusagt, aber hauptsache es wird das Qck empfohlen, dass im Gegensatz zu seinem jetzigen Pad, seine Maus enorm abbremst.
Iergendwie versteh ichs nicht ganz, ihr verlangt, dass der TE soviele Angaben wie möglich macht, geht aber nichtmal auf die Angaben ein.

So zurück zu Lina: Eine Mausberatung ist so schwierig wie die richtigen Schuhe kaufen. Nachdem man die Größe und das richtige Design gefunden hat, entscheidet sich dann noch die Technik und die Qualität.
Man muss eine Maus mind. Probefummeln, um dann zu einem Ergebnis zu kommen, denn eine falsche Mausform kann auch gesundheitliche Schäden verursachen.

Die Unterschiede bei den Mauspads:
Stoff Vorteile:
- Flexibel
- Angenehm zur Hand
- günstig
- in enormen Größen günstig erwerbbar
- Mausfüße verschleißen quasi nicht
- Höherer Widerstand als Hart-Pads
- leise
Stoff Nachteile:
- Schwierig zu reinigen
- Fransen gerne aus
- braucht drunter eine glatte Oberfläche
- Dünne wellen sich gerne
- Höherer Widerstand als Hart-Pads (kann Vor- oder Nachteil sein)

Hartpad Vorteile:
- niedriger Widerstand
Hartpad Nachteile:
- laut
- teuer
- am Anfang immer kalt
- unangehem "hart" zur Hand
- manche verschleißen schnell
- hoher Mausfußverschleiß
- unflexibel

Was dein Freund in beiden Fällen will/braucht, das weiß nur er selbst.
 
Zuletzt bearbeitet:

centuri

Commander
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
2.165
das stimmt schon, aber für 50€ als Geschenk, da kann man mit der G500+QCK wirklich rein gar nichts falschmachen. Auch die Ergonomie der Maus ist klasse. Ich bleibe bei Meiner empfehlung.
 

CBlin

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
335
Schön, dass du HLKs und meine Aussagen nochmal zusammenfasst, Jackass.
 

Boa-P

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
847
wollt kein neues thema starten deswegen poste ich mal hier rein.
also meine frage:
harte pads sind ja "gleitfähiger" oder? aber wie man ließt ja auch lauter, zwecks kratzen und so,
kann man das irgendwie unterdrücken??
oder gibt es eine gute mischung aus beiden also, habwegs hart aber irgendwie doch noch stoff???
 
Anzeige
Top