Kaufberatung Notebook für CAD-Anwendungen

Fasko

Lt. Junior Grade
Registriert
Jan. 2011
Beiträge
462
Hi,

für einen Kollegen suche ich ein Notebook dessen Techniker(Fortbildung).
Wichtig ist, dass CAD-Anwendungen wie "Solid Works" und "Inventor 2014" reibungslos laufen.

Da dieser einen Stand-PC mit einem E-6600 (2,4GHz Dual-Core) und einer 9400GT mit 1024MByte hat, die bisher vollkommen ausreichen, dürfte die Anforderungen nicht sonderlich hoch sein.

Der Preisrahmen liegt zwischen 700 bis 800€.

Zwischenfrag:
Jetzt habe ich mir schonmal überlegt, wie es wäre mit einem Notebook mit 13,3". Diese haben aber zumeist nur die interne Intel HD 4400 (oder ähnliche).
Wie ist die Leistung dieser Grafikkarte im Vergleich zu einer 9400GT angesiedelt?

Hat jemand Erfahrung, in welche Richtung mein Kollege schauen kann? Gerade was die Grafikkarte betrifft bin ich mir da unsicher.

Bevorzugte Displaygröße: 13,3" oder maximal 15".

Gruß
Fasko
 
Also, eine HD4400 ist schneller als die 9400, da bin ich mir sicher. Wenn der Desktop von deinem Freund für ihn wirklich ausreichend ist kommen eigentlich fast alle Laptop um Frage, weil jede aktuelle i5 schneller ist.

Will dein Freund die CAD Aufgaben den auf dem Notebook Display machen? 13" ist schon ziemlich klein. Wie lange sollen den die Laufzeiten bei normaler Nutzung sein?

Das SolidWorks von CUDA profitiert wäre eine Notebook mit einer Nvidia GPU zu empfehlen. Als CPU sollte ein DualCore i5 oder i7, am besten dir normalen mobile Version, völlig ausreichen.
 
Danke für die beiden Rückmeldungen! :-)
Die Dell-Seite werde ich mir jetzt gleich zu Gemüte führen.

Das heißt dieses hier würde vollkommen ausreichen?: (also die Grafikkarte ist über der Nvidia 9400GT mit 1024Mbyte angesiedelt?)
http://www.alternate.de/Lenovo/ThinkPad_Edge_E540_20C6003TGE,_Notebook/html/product/1120102/?


Wie vorteilhaft ist eigentlich eine größere Displayauflösung bei CAD-Anwendungen? Ist die höhere Auflösung interessant, da ja quasi mehr auf den Bildschirm passt?
Gleiches Modell mit anderer Grafikkarte und mit eine Auflösung von 1920xx1080:
http://www.alternate.de/Lenovo/ThinkPad_Edge_E540_20C6003VGE,_Notebook/html/product/1120099/?
 
Full HD oder noch höher wäre natürlich erstrebenswert, da es mMn das beste Bild hergibt.

Allerdings wirst Du dann die angepeilte Preisregion verlassen mMn.
 
Ja, eine Intel GPU würde reichen, aber das SW von CUDA profitiert würde ich dir empfehlen eine Laptop mit Nvidia GPU zu nehmen.

Eine hohe Auflösung ist bei CAD immer von Vorteil, hängt aber davon ab, in dein Kollege auch wirklich auf dem Notebook Display oder auf einem externen Monitor arbeitet.

Was ist den mit der Laufzeit?
 
Naja, für die E-Serie gilt das leider nicht wirklich, das sind Consumer Modelle. Die sind zwar vergleichsweise noch immer gut verarbeitet, aber nicht mit der T-Serie oder der X-Serie zu vergleichen.

Dein Kollege macht auch nur eine Fortbildung oder? Bildungsrabatte sind also nicht möglich.
 
Wenn er überwiegend am Notebook arbeitet, dann sollte es schon in Richtung 15" gehen. Das wird sonst alles zu klein.

Bei 15" würde ich auf ein gutes Display acht geben. FullHD und ein matter Schirm sind Pflicht, wenn man will kann man sich auch nach einem hochwertigen IPS Display umsehen.

Zu beachten ist, dass du dir kein echtes ThinkPad rausgesucht hast, sondern die ThinkPad Edge Serie. Von der Verarbeitung her natürlich immer noch hochwertig, aber nicht ganz so wie die richtigen ThinkPads. Von der Ausstattung her würde der in deinem letzten Post aufgeführte voll ins Schwarze treffen.

Da dein Kollege auch mit dem Inventor arbeitet, kann man sich auch getrost um eine normale Spieler-Grafikkarte umsehen. Der Inventor nutzt DirectX zur Darstellung und kommt daher perfekt damit klar.
Bei SolidWorks wird es schwieriger. Hier kann man mit einer Profi-Karte klar profitieren.
Da aber bis jetzt eine 9400 genutzt wurde sehe ich da auch bei Solid nicht das Problem.

Von der Hardware her kannst du dich - wie schon angedeutet - an deinen Lenovo orientieren. Wenn du magst kannst du dir auch mal ein paar Multimedia-Notebooks ansehen, wie z.B. das Acer Aspire V5 (mit IPS Display und guter Grafikkarte) oder auch die Dell Inspiron.
Das sind hochwertige Multimedianotebooks mit guter Ausstattung.
 
Zurück
Oben