Kaufberatung PoE Switch

Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
744
#1
Hallo Leute,
ich habe mir aktuell 5 Ubiquiti UniFi AP AC Lite zugelegt, wovon ich 4 Stück bei mir zum Einsatz bringen werde.

Als ich mein Netzwerk aufgebaut habe, habe ich mir einen Cisco SG200-26 (Switch mit 26 Ports) zuegelgt, mit dem Plan für jedes Stockwerk eigene Vlans anzuelgen etc.. Aber wie das halt so ist, ist aus der Sache mit den Vlans nichts geworden und im Switch ist quasi nichts konfiguriert, alles nur Plug and Play.

Jetzt benötigen die 4 Accesspoints und eine bereits vorhandene Kamera PoE.

Mein Plan ist einen kleinen 8-Port Switch zu kaufen, der die Geräte speist.

Was würdet ihr kaufen? Einen UniFi Switch oder ein anderes Fabrikat? Gemanaged wird eh wieder nichts.....

Bin für Tipps und Ratschläge dankbar!

Grüße, Dominic
 

t-6

Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
7.782
#2
Welche exakte Version von den AC Lite hast du? Ist das die af-kompatible Variante?

Was würdet ihr kaufen? Einen UniFi Switch oder ein anderes Fabrikat? Gemanaged wird eh wieder nichts.....
Würde dennoch auf einen Unifi Switch setzen, genauer den US-8-150W. Der kleinere US-8-60W hat nur auf 4 Ports PoE.
Einen unmanaged Switch für PoE will ich nicht. Ich brauch die Möglichkeit einen Port mal ein und auszuschalten.
 

CPU-Bastler

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
1.254
#3
3-fach-Steckdosenleiste und Netzteile für die Kleingeräte.
Vorteile:
Preiswert in der Anschaffung
Kostengünstig im Betrieb

Nachteile: Zusätzlicher Verkabelungsaufwand

PoE-Switch
Nachteile:
Teuer in der Anschaffung
Hohe Betriebskosten
Abwärme

Vorteile:
geringer Verkabelungsaufwand.

Ich weiss genau warum ich keine PoE-Geräte im Einsatz habe.
 

t-6

Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
7.782
#4
@CPU-Bastler: Der Verkabelungsaufwand bei 6 PoE-Geräten (Stromkabel; LAN-Kabel; Verteiler) ist absurd im Vergleich zu einem einzigen PoE-Switch. Zumal du auch die Möglichkeit hättest deinen zentralen Switch gegen einen auszutauschen, der bereits ein paar PoE-Ports mitbringt.

Und ob die Betriebskosten mit 6 Injektoren geringer sind als bei einem PoE-Switch der 6 Geräte versorgen muss... ich denke nein. Vielleicht ist der Stromverbrauch geringer wenn die Kleingeräte direkt mit einem Netzteil versorgt werden statt über ein langes LAN-Kabel, aber dafür musst du auch erstmal Steckdosen in der Nähe haben. Bei APs unter der Decke und bei Kameras in einem entfernten Winkel hast du die Mehrkosten für das Legen von Steckdosen wahrscheinlich zu Lebzeiten nicht mehr drin.

Abwärme: Dito, oder denkst du die Injektoren generieren keine Abwärme?
 

ds_cheater

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
744
#5
Hi,
Welche exakte Version von den AC Lite hast du? Ist das die af-kompatible Variante?
Ja, laut Verpackung schon :-).
Ich habe jetzt nicht unbedingt einen Preisrahmen, aber der UniFi Switch geht mit 190€ schon etwas über das Ziel hinaus.
Gibst denn empfehlenswerte Alternativen? Egal ob managed oder unmanaged!

@CPU-Bastler
Sry, aber nach Vor- und Nachteilen war überhaupt nicht gefragt........
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
549
#6
Wenn's günstig sein soll, passt dieser https://geizhals.de/zyxel-gs1200-de...0-5hpv2-eu0101f-a1804399.html?hloc=at&hloc=de . Hat genau die benötigte Anzahl von 4 PoE-Ports und unterstützt IEEE 802.3at (PoE+). Das Power-Budget ist mit 60W bzw. 4x15W für die UAP-AC-Lite ausreichend. Die sind einzeln mit unter 10W spezifiziert. Der UniFi US‑8‑60W wäre in Bezug auf die PoE-Performance vergleichbar, aber teurer. Die Bedienung über das UniFi-Controller-Interface ist von Vorteil, wenn damit schon vertraut ist. Größere Herausforderungen bei der Netzwerkerstellung lassen sich damit aber auch nicht intuitiver und schneller lösen als bspw. mit Switches von Cisco oder Zyxel. Die Hardwarequalität dürfte ähnlich sein. Ubnt lässt die Hardware seiner Switches auch nur stark kostenoptimiert in Fernost konzipieren und fertigen.
 

ds_cheater

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
744
#7

t-6

Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
7.782
#8
Dann am ehesten noch den Smart Switch. Denke nicht dass du SFP bräuchtest, von daher würde ich die Manageability auf jeden Fall mitnehmen.
 
Top