Kompaktanlage bis 250€

fireblade_xx

Commodore
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
4.766
Hey


suche eine Kompaktanlage für mein Zimmer. Ist recht groß mit ca. 35qm. Was könnt ihr mir empfehlen . Lohnt sich Subwoofer oder keinen?

Greetz
 
T

Tankred

Gast
Wohoo, nur nicht zu viele Informationen! ;)

Was soll denn abgespielt werden, was hörst Du denn so und was wird angeschlossen und was ist schon vorhanden (falls überhaupt)?
 

Invent!

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
1.778
Budget is doch mit 250 € gegeben :D;)
 

m0bbed

Commander
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
2.924
ein paar mehr infos wären nicht schlecht. meinst du mit kompaktanlage nur boxen? oder ne musikanlage mit boxen? oder stereo oder 5.1?

fragen zuerst beantworten, sonst kann dir hier keiner weiterhelfen.
 

fireblade_xx

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
4.766
so erstmal sorry aber ich war unterwegs und habe ums verrecken kein i-net gehabt. erstmal budget wie bereits genannt 250€. die frage mit dem sub hatte folgenden grund: ich möchte noch ein ausgewogenes klangbild und nicht nur bass. ich habe mal 2 rausgesucht. einmal mit sub und einmal ohne, obwohl ich bei der sony den usb eingang vermisse. die links sind von neckermann ;-) is aber der einzige der sie gerade runtergesetzt hat.

http://www.neckermann.de/index.mb1?mb_f020_id=K2Mcy3dPW3ZfoAFOo0k8l1PPsLsaDD8&nav_id=18675464&vkh=0461&link_id=cv8gagMb_Et6eQX7WyNUv1LszHjPL7&ct=1

hier die sony:

http://www.tekvision.eu/Sony-MHC-RG-295-silber-Mini-Anlage
 

TheGhost31.08

Commander
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
3.018
Was ist dir denn wichtig? Muss es einen USB-Anschluss haben?
Ein Subwoofer ist in dieser Preislage nicht nötig, eher sogar unnötig, da diese einfach nicht die nötige Qualität mitbringen.
 

fireblade_xx

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
4.766
naja ich bin mir nicht sicher ob eine pianocraft es schafft einen 35qm großen raum zu beschallen. muss nicht immer aber sollte genügend reserven auch mal zum aufdrehen haben. ist von der panasonic allgemein abzuraten? mir gefällt die sony recht gut, auser dass mir ein usb anschluss fehlt. ist kein weltuntergang wenn keiner vorhanden ist, aber dauernd CDs brennen oder die ganze zeit meinen ipod am musicport zu haben, hab ich eigentlich keine lust. wäre halt komfort. einfach auf stick und fertig.

gruß


edit: der link von der panasonic geht nicht. einfach auf seite 6 die dritte von oben
 
Zuletzt bearbeitet:

Benzer

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
15.898
Also wenn es dir ums "beschallen" eines 35m² raum geht - liegst du bei einer kompakt analge eh falsch! Dann eher ein 5.1 / 7.1 System oder alternativ Stereo mit mit richtigem verstärker ect.
bei 5.1 kannst du die 250 euro einhalten, bei den anderen lösungen wirds net reichen.

die kompaktanlage von meiner freundin (sony) ist zwar nett für die küche - aber für mehr reicht die nicht.
 

baXus1

Commodore
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
5.004
Du (ihr beide) hast noch nie eine PianoCraft gehört oder?
Ne oder? Kann ja nicht sonst hättet ihr die schon längst zu Hause :evillol:

Bei Musik spielt die PianoCraft alle Surround Systeme im gleichen Preisbereich an die Wand. Wenn du es wünscht kannst du später immernoch einen Sub dran hängen.

Am besten gehst du mal in eine Fachmarkt oder MM/Saturn und lässt dir verschiedene Anlagen vorspielen, nur so kannst du DEINE Anlage finden. Das akustische Empfindung ist individuell.
 

Benzer

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
15.898
Naja.. kann schon sein das die PianoCraft gut ist - aber allein das Volumen reicht nicht aus um kraftvollen Bass zu produzieren ;)
Und klar spielt eine Stareoanlage ne 5.1 an die Wand - aber beim 5.1 zählen ja andere Vorteile - wie z.b. das man von allen Seiten die Ohren voll bekommt :D

Aber vielleicht bin ich in Sachen Hifi auch zu sehr verwöhnt... leider muß ich dafür ins Auto steigen :D
 

fireblade_xx

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
4.766
Genau das war auch mein Gedanke. Watt sind ja lang nicht alles aber ich finde 2x60 Watt sind einfach ein bischen wenig. 5.1 hab ich mir auch durch den Kopf gehen lassen, aber ob es sich gut zum Musikhören eignet? Ich habe schon viele 5.1 Systeme gehört, die unter 200€ liegen und die Musik hörte sich einfach schrecklich an. Natürlich ist es im Wohnzimmer zum Filme schauen ein Genuss. Da steht aber bereits eine schicke Nubert-Anlage. Kann es sein, dass die Kompaktanlagen bis 250€ mit Sub keinen natürlichen Klang mehr haben?

edit: Wenn 5.1 würde doch dieses eigentlich passen, oder nicht? Hat jemand Erfahrung mit der Kabellänge? Sind die fest verlötet?

http://www.logitech.com/index.cfm/speakers_audio/home_pc_speakers/devices/224&cl=de,de
 
Zuletzt bearbeitet:

baXus1

Commodore
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
5.004
Hi,

nimm nicht das Logitech, wenn du eine Nubert Anlage hast wird du die Logitech Brüllwürfel sofort wieder einpacken.
Wie gesagt Watt sagt nichts über mögliche Lautstärke oder Klang aus. Habe hier 2x20Watt LS stehen die mein Nachbar durch eine doppelte Häuserwand hört :evillol:
Wenn du dich mit einer PianoCraft wirklich nicht anfreunden will, musst du wohl den Weg über Receiver+LS nehmen (RX-397T/DE197+Quadral Quintas 300)
 

fireblade_xx

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
4.766
Tja die Nubert gehört mir ja nicht alleine :-) Wäre ein wenig zu teuer für meine Verhältnisse. Es geht mir einfach um ne Anlage um anständig Musik zuhören und evtl. mal Filme schauen. In den ganzen Tests schneidet das Logitech ja nicht gerade schlecht ab. Dann muss ich mir wohl doch einen Stereovollverstärker und zwei gescheite LR-Lautsprecher holen. Bin von Pioneer eigentlich ganz angetan, werde jetzt aber zuerst mal deine genannten anschauen.
 
T

Tankred

Gast
Es geht mir einfach um ne Anlage um anständig Musik zuhören und evtl. mal Filme schauen.
Und das mit einer Kompaktanlage für 250,- Euro? Nie und nimmer!

In den ganzen Tests schneidet das Logitech ja nicht gerade schlecht ab.
Ja, und Gott alleine weiß, warum das so ist. Ich zitiere mich mal selbst:

Mein bisheriges Fazit: das Z-5500 ist eine Enttäuschung. Der Sub ist schwammig und die Satelliten billige Quäckboxen. Die Levels lassen sich nur für alle Satelliten einstellen, eine Optimierung auf den Hörplatz ist somit unmöglich. Insgesamt fehlen dem Set die kompletten mittleren Frequenzen, weshalb der Soundeindruck seelenlos und kalt ist. Mir ist schleierhaft, weshalb das Set über 20 Kilo wiegt. Mein altes Cambridge Soundworks 4.1 Set hat einen Subwoofer, der zirka 2 Kilo wiegt und zirka die Hälfte des Z-5500 gekostet hat. Zudem klingt es deutlich ausgewogener. Das war mit Sicherheit mein letztes Sub-Sat-System. Jetzt muss ich den Schrottklotz auch noch zur Post schleppen.
Quelle: meine Eindrücke zum Z-5500 von Logitech

Dann muss ich mir wohl doch einen Stereovollverstärker und zwei gescheite LR-Lautsprecher holen.
Gute Entscheidung, denn wer billig kauft, der kauft zweimal.

Mein persönlicher "low-budget"-Tipp ist derzeit der Yamaha RX-V 461 (allerdings ein AV-Receiver, denn Filme willst Du ja auch schauen), den es derzeit für zirka 180 Euro gibt:

http://geizhals.at/deutschland/a260857.html

Hier ein Test des Vorgängers: http://www.areadvd.de/hardware/2006/yamaha_rx_v459_659_1.shtml

Dazu zwei von denen hier für je 77,- Euro: http://www.redcoon.de/index.php/cmd/shop/a/ProductDetail/pid/B107386/cid/1003/refId/geizhals/

Dann hast Du ein Startset mit Receiver und zwei Lautsprechern für 334 Euro, das Du mit Lautsprechern aus der Serie von Canton prima erweitern kannst.
 
Zuletzt bearbeitet:

fireblade_xx

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
4.766
Tja dann heißts wohl noch sparen und fleißig arbeiten. Wollte eigentlich 250€ auf keinen Fall überschreiten. Haben die Cantons einen ausreichenden Bass?
 
T

Tankred

Gast
Ausreichend: ja, übermäßig: nein.

Was mich beim Z-5500 genervt hat, war die Prominenz des Subwoofers. Man hörte die ganze Zeit das Bassgerumpel, dann kam lange nichts und dann die Höhen. Insofern hörte man entweder einen Sound wie vom Küchenradio von Mutti oder einen aufdringlichen, schwammigen Bass.

Bei der LE- und später GLE-Serie von Canton ist der Bass prägnanter, voluminöser und präziser. Ein Freund von mir hat die Standlautsprecher Canton LE 170 und vermisst bei Filmen keinen Subwoofer. Ich selbst habe vier Canton LE 103 in einem Raum stehen und kann mich damit wegblasen, ohne selbst bei hohen Lautstärkeniveaus an Klangqualität einzubüßen. Die DVD-Audio von Linkin Parks Reanimation-Platte klingt jedenfalls auf Yamaha-Canton bei mir kristallklar, mit einem kraftvollen Bass und einem Soundteppich, dass es einem die Schuhe auszieht. Genug geschwärmt? :D
 

Benzer

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
15.898
Bei 5.1 Anlagen würde ich immer zu Teufel greifen, da hst du auch kein Problem bei den Kabeln, da es ganz normale hifi Kabel sind und diese dann mit Klemmen angeschlossen werden.
 

fireblade_xx

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
4.766
So dann wäre das ja geklärt. Obwohl mir der Klang der Reanimation Platte nicht zusagt. Die LE 130 kommen dann sowieso in den Rear Bereich wenn wieder genug Geld für Standlautsprecher vorhanden ist. Weiß ja nicht ob man die mit den Nuberts vergleichen kann? Die blasen einen ohne Sub locker weg. Weiß nicht was da meinen Vater geritten hat noch nen Nubert Sub zu kaufen.

edit: Hat der Yamaha eine Stereo-Aufmisch Funktion? Ist eigentlich selbstverständlich aber bei der Preisklasse?
 
Top