Kopfhörer gesucht

[moses]

Commander
Registriert
Mai 2008
Beiträge
2.891
Ich hatte mir vor einem Monat zwei Canton Chrono SL 590.2 dc mit einem SUB 800R geauft. Betreibe die derzeit noch mit einer uralten aiwa h220 md Anlage. Blasphemie, ich weiß, aber es funktioniert. Ich wollte mir erst mal die Boxen kaufen und den AVR in ein paar Monaten kaufen. Hielt das so für richtig herum.

Jetzt zu meinem Problem, mein Vermieter hat sich in letzterzeit ein paar mal über die Lautstärke beschwert. Ich sollte leiser drehen. Ist totale Verschwendung :(

Da ich aber gerne laute Musik höre, habe ich mir Gedanken über Kopfhörer gemacht. Hab mich auch schon ein bissel in die Materie hinein gelesen und gedacht ich frag jetzt mal ob ich mir besser den 770Pro, den 990 oder sogar den 880 kaufen sollte.
Ist der Aufpreis vom 770/990 250 Ohm zu dem 990 600Ohm oder gar dem 880 wehrt?

Werde wohl auch einen Kopfhörerverstärker brauchen oder haben AVR's die eingebaut? Weil so einer steht aufjedenfall noch an.

Meine Einsatzgebiete:
Filme, derzeit noch nicht mit BD. Kommt aber noch. 40%
Musik, sind alles mp3 teils aus iTunes, Amazon, teils aus Youtube geladen 40% währe gut wenn die Kopfhörer auch mit dem iPad funktionieren -> Kopfhörerverstärker. Ein besseres Format ist für die Zukunft auch nicht auszuschließen.
Ts/Skype 10% Kauf dann noch ein ansteck mic.
Spielen 10%

Preis bis...ja keine Ahnung, bin einer der für Qualität auch einen angemessenen Preis zahlt. Aber ich werfe jetzt einfach mal 300€ in den Raum. Wenn jetzt einer sagt das Ding hier kostet zwar 400 aber ist das Nonplusultra und absolut empfehlenswert ist das auch Inordnung.

Kurz noch eins, ich werde die definitiv noch probehören bevor ich sie kaufe aber ich würde gerne mal eine Richtung haben in die ich schauen muss.

Danke,
Gruß Mo
 
Ich habe mir am Donnerstag bei Thomann die Audio Technica ATH-M50 bestellt und teste sie gerade in diesem Moment an meiner Auzentech Forte (also am PC).

Die Dinger klingen spitze! Habe mal eben quer Beet durch meine Musiksammlung gehört und konnte bisher kein hartes Ausschlusskriterium finden. Sowohl bei Progressive Rock, Jazz als auch Death Metal werden die Bässe, Höhen und Mitten glasklar wiedergegeben.

Angeblich muss man die Dinger noch einhören - sie sollten also sogar noch besser werden.

Ich persönlich kann Dir die Teile empfehlen.
 
Hallo,

Also wenn Du auch Filme mit Kopfhörer schauen willst, wäre der Tragekomfort noch wichtiger als die technischen Daten.
Ich selbst bin auch Musikliebhaber und früher auch mal DJ gewesen.
Meiner bisherigen Erfahrung nach haben die Kopfhörer der Firma Sennheiser ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis, sehen gut aus, sind angenehm zu tragen und klingen hervorragend.
Sennheiser bietet Geräte aller Qualitätsstufen und Preisklassen an.
Was die einzelnen Modelle angeht musst Du unbedingt Probehören, da jeder Mensch einen Kopfhörer anders wahrnimmt. Technische Daten sagen hier rein gar nichts aus.

AVRs haben normalerweise einen Kopfhörerausgang, so dass ein zusätzlicher Verstärker nicht notwendig ist.

Ich hoffe, ich konnte weiterhelfen,
Viele Grüße, djoser1.
 
Servus,

Ich hab mir vor einiger Zeit die DT770 gekauft, sind wirklich Spitzen Hörer für den Preis. Betreiben tu ich das ganze an ner Essence STX, die harmoniert ganz gut mit den Beyerdynamic. Falls du das nonplusultra haben möchtest, sind die 880 natürlich ein hit, die sind im Gegensatz zu den 770 in offener Bauweise - du hörst also deine Umgebung etwas mehr mit, Falls das ein Kriterium sein sollte. Die 770 hingegen sind geschlossen.

Über die anderen Vorgeschlagenen Hörer kann ich nicht viel sagen, nur dass die Audio Technica auch sehr gut sein sollen. Am besten wärs du hörst dir mal welche Probe, aber bei mir in der Nähe gabs leider keinen einzigen Shop der das ermöglicht hätte. Solltest du aber in einer größerern Stadt wohnen, ist das sicher das allerbeste.

Grüße, Alex

Edit: Die Beyerdynamic MMX300 sind nichts anderes als die DT770 mit Mikrofon, dafür finde ich den Aufpreis einfach nicht gerechtfertigt. Davon würde ich dringend abraten.
 
Ich hab nur einen Laptop, hätte ich vielleicht dabei schreiben sollen.

Die zwei werdeich mir definitiv mal anschauen, besonders den Audio Technica ATH-M50 wegen der Tatsache das er auch Super an mobielen Geräten funktioniert


IAlperI schrieb:
Also,
wenn Du schon bereit bist soviel auszugeben dann
Beyerdynamic mmx-300! :D

Das ist ein Headset...ich such Kopfhörer...
 
Zuletzt bearbeitet:
Ahso, dann brauchst du für die Hochohmigen Kopfhörer sowieso einen KHV. (Ein Laptop kann über 32 Ohm KH nicht vernünftig betreiben)

Die Fiio Serie soll hier sehr brauchbar sein, und die gibts, falls wichtig, auch in einer mobilen Variante.
 
Ja, eine mobile Variante währe nicht schlecht wegen dem tablet. Wie viel kostet den ein gescheiter? Audioqualität skaliert ja mit dem Preis.
 
Servus,

Fiio E7

Der soll ein sehr gutes mobiles Gerät sein, falls du wirklich einen hochohmigen KH willst. Nimmst du nur einen mit 32Ohm kannst du dir das Geld für den KHV natürlich sparen. Wie schon vorher erwähnt haben AVR meistens einen verstärkten KH Ausgang, das müsstest du halt bei deinem Modell in Erfahrung bringen.
 
Macht es den mehr Sinn einen dt770 mit 250 Ohm + khv zukaufen oder einen 880 mit 32ohm?

Der link geht nicht.

Hätte den E11 im Visier, der hatte gute Rezensionen
 
Das kommt auf dich an. Du müsstest die halt einfach probehören, welcher dir mehr zusagt. Der E11 ist natürlich auch gut, mein Amazon link war nur zum E7. Gut klingen tun beide, wichtig ist wie du das ganze haben möchtest.
 
Der DT 770 250 Ohm funktioniert wahrscheinlich auch ohne KHV an einem Laptop, mein DT 990 mit 250 Ohm tut das jedenfalls (sogar am iPhone). Die beyerdynamic Hörer sind sehr leicht anzutreiben, es kommt da ja nicht allein auf die Impedanz an. Würde das also erstmal testen, bevor ich einen KHV kaufe.
 
IAlperI schrieb:
Also,
wenn Du schon bereit bist soviel auszugeben dann
Beyerdynamic mmx-300! :D

Nein. Überteuerter quatsch, der schlechter klingt als ein 149€ dt 770 pro.

@ TO: Du brauchst keinerlei Soundkarte, wenn du bereits einen AVR hast!

Welchen Kopfhörer, hängt davon ab, welchen Klang du willst.
Der DT 880 wäre eher neutral mit nur leicht betonten bässen und höhen.
DT 990 haut da schon mehr auf die Kacke, hat aber subjektiv weniger detailauflösung und spielt auch ne ecke unsauberer, der bass ist auch etwas schwammiger.
Das selbe beim dt 770, nur dass dieser geschlossen ist.

600 Ohm lohnt sich nur beim DT 880, da der aufpreis gering ist.
Bei den anderen beiden würde ich nur die Pro version mit 250 Ohm nehmen für 150€

DT 880 mit 32 Ohm ist vollkommenter Unsinn. Der Kopfhörer wurde im klang deutlich verschlechtert, damit er besser an mobilen geräten läuft. Völlig unnötig.
Du kannst dir hier erstmal nen Kopfhörerverstärker sparen, und bei bedarf später nachrüsten!

Mindestens 250 Ohm, etwas feiner wäre die 600 Ohm version. AN meinem Desire HD damals ging mein DT 880 600 Ohm laut genug~
Dein iPad (Welche version genau?) sollte hier nochmal ne ganze ecke lauter kommen. Falls nicht, eben nen KHV nachrüsten, aber nicht gleich kaufen, wenn er vll unnötig ist.

Willst du den KH auch mobil nutzen? (sprich, wo du andere belästigen könntest?)

Welche Abstimmung willst du? Neutral und ausgewogen, oder lieber extra betonte bässe?
 
Zuletzt bearbeitet:
So bin grad wieder mit dem 880 250 Ohm. Naja, der Abstand vom 250ohm zum 600ohm sind auch 65€!
Hab jetzt 236€ für den 250 bezahlt. Begeistert war ich von allen kh. Habe mit dem 770 angefangen, dann den 990 den AKG k701 und zum Schluss die beiden 880er. Am besten hat mit der 880 600 Ohm gefallen aber für den Preis war der 250 Ohm unschlagbar!
Danke für eure Hilfe!

Habe noch keinen AVR wie ich im anfangspost geschrieben hab. Hab das 4er iPad. Hb den 880 an mein iPhone gehangen zum ausprobieren. Es war mir laut genug. Mit dem iPad wird das wohl auch so sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mein DT 990 mit 250 Ohm funktioniert prima am iPad 4, sollte bei dir auch klappen :-)
 
Krass was ist der DT880 Edition mit 600 Ohm teuer geworden. Hab da noch 220€ für ausgegeben...
 
Zurück
Oben