Lang haltender Gamer Laptop gesucht

ShuyiN

Newbie
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
4
Nachdem ich mein jetziges Notebook knappe 5 Jahre gebraucht habe & so langsam sowohl die Leistung nicht mehr ausreicht, als auch die Hardware den Geist aufgibt, möchte ich mir einen neuen Laptop zulegen. In der Zeit hat anscheinend auch mein Computerwissen gelitten; zumindest kamen mir bei der Suche nach einem neuen Laptop einige fragen. Ich würde mich freuen, wenn ich dabei ein wenig Hilfe bekommen könnte :)
Ich beschreib einfach mal, was ich mir so vorstelle & wo die Probleme sind:

Anwendungsbereich: Der Laptop soll, wie im Titel schon gesagt, wieder möglichst lange halten. Ich möchte damit u.a. auch in 3-4 Jahren noch neue Spiele in mittel bis hoher Grafik spielen können. Außerdem brauche ich ihn für die Uni, was sich aber auf Office beschränkt. Aufwendige Bild-, Musik- oder Videobearbeitungsprogramme nutze ich nicht. Pro Tag wird der Laptop sehr viele Stunden an sein.

Budget: Mein Budget ist 900 Euro. Notfalls auch 1000 Euro, aber auf keinen Fall darüber.

Gewicht: Egal.

Akkulaufzeit: Egal.

Prozessor: Ich hatte an 4x 2,40 GHz. Der Intel® Core™ i7 (3. Generation) 3630QM scheint z.B. günstig zu sein.

Arbeitsspeicher: Ich habe gelesen, dass 8GB für meine Zwecke wohl ausreichen sollten (stimmt das?). 16GB würde ich allerdings besser finde, falls das ins Budget passt. Man weiß ja nie so genau was in so langer Zeit passiert & es ist natürlich auch bequem ohne Probleme viele Anwendungen parallel laufen lassen zu können.

Display: Mein jetziger Laptop hat 17,3 Zoll, das hätte ich eigentlich auch gerne wieder. Ein mattes Display wäre gut. Mit 1600x900 oder 1920x1080 Pixel & HD Ready oder Full HD? :confused_alt: Alternativ 15,6 Zoll und/oder glänzendes Display, aber lieber wie oben.

Grafikkarte: Ich hab gute Erfahrungen mit Nvidia Geforce gemacht, 2GB wären gut. Z.B. Nvidia Geforce GT 650M oder GTX 660M.

Festplatte: Eigentlich würde mir eine normale 500GB Festplatte mit 5400rpm reichen. Oder lohnt es sich bei den restlichen Konfigurationen 7200rpm und/oder SSD dazu zunehmen - wie wirkt sich das auf die Geschwindigkeit aus?

Laufwerk: Ich habe gelesen, dass im Prinzip im Moment 1. DVD-Brenner, 2. Blue-ray-leser + DVD-Brenner & 3. Blue-ray-Brenner verbaut werden. Da ist jetzt die Frage, ob Blue-ray innerhalb der nächsten paar Jahre so ausgebaut wird, dass man einen Blue-ray-Brenner braucht oder es für Computer nicht so wichtig ist.

Soundkarte: Mit Soundkarten kenne ich mich nicht so gut aus. Also für Musik muss es nicht besonders gut sein, es sollte nur fürs Spielen ausreichen.

Betriebssystem: Windows 8 sollte dabei sein.

Ports: Ich hatte jetzt an folgende Ports gedacht: mind. 1 HDMI, mind. 2 USB 2.0, mind 1-2 USB 3.0 & einfacher Card Reader. Einen USB-Port brauche ich dauerhaft für eine Maus, ab und zu wird mal ein Drucker angeschlossen, ansonsten nur USB-Sticks & SD-Karten. HDMI eigentlich nur manchmal für den TV.

WLAN: Ich bin meistens über WLAN im Internet, der Router steht ein Zimmer weiter & ein weiterer Computer nutzt diesen. Von daher sollte der WLAN-Empfänger gut stark sein.

Sonstiges:
- Mikro brauch ich nicht unbedingt
- Webcam sollte dabei sein, muss aber nicht die beste Qualität haben.
- die Tastatur muss nicht besonders sein, große Tasten wären aber gut. Ein Nummernblock wäre vielleicht ganz gut.
- das Touchpad ist eher unwichtig, da ich die meiste Zeit eine Maus nutze
- eine neue Maus soll dann auch gleich gekauft werden, da die alte (Logitech MX518) so langsam abgenutzt ist. (habt ihr für die Maus vielleicht auch eine Empfehlung? Sie sollte wie die MX518 auch etwas größer sein, um gut in der Hand zu liegen)

Garantie: 2 Jahre wären schon gut.



Eine große Schwierigkeit ist für mich die Leistung der einzelnen Komponenten abzuschätzen, denn der Laptop sollte natürlich für seine Zwecke ausgeglichen ausgestattet sein, nicht das irgendein schwaches Teil, die Leistung hindert.

Es wäre sehr nett wenn ihr mir bei einigen Fragen/Problemstellungen helfen könntet und/oder passende Laptops posten könntet. Vielen Dank schonmal im vorraus :)
 

Precide

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
6.989
"Lang haltend" für 900€ na du bist gut ;)
Eine GT 650M z.B. habe ich selber und die ist bereits jetzt schon mehr oder wenig am Ende, Company of Heroes 2 und Metro LL sind damit schon fast unspielbar (1366x768 low) und selbst BF3 ist in nativem FHD auf low im Mulitplayer schon hart an der Grenze.
Für BF4 werd ich die Auflösung runter schrauben müssen und dann sieht das ganze halt mies aus.

€: Und ja, ich habe einen i7 Quad ;)


Für bis zu 1000€ sollte aber durchaus eine GTX 765M drin sein, die hat nochmal ordentlich mehr Dampf als eine GTX 660M.

€2: hier nur mal als ein Beispiel
http://geizhals.de/msi-ge70-i765m245fd-001757-sku8-a980008.html
 
Zuletzt bearbeitet:

leckerbier1

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
1.823
Vorstellung und Preis passen nicht zusammen. :rolleyes:
 

ShuyiN

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
4
Danke für die Antwort schonmal.

Also Shooter ala Battlefield, Crysis, Metro usw zocke ich garnicht.
Die letzten Spiele, die ich mir gekauft habe, waren Fallout: New Vegas, Starcraft 2, Diablo 3, Heroes of Might and Magic 6, Divinity: Dragon Commander. Also eher Richtung Strategie, RPG, Fantasy..

Und die höchsten Grafik-Einstellungen möchte ich bei Spielen garnicht, sondern es reicht wenn ich sie auf mittlerer bis hoher Einstellung flüssig spielen kann.
Ergänzung ()

Vorstellung und Preis passen nicht zusammen. :rolleyes:
Das ich nicht bei jedem Punkt die optimale Leistung haben kann ist mir klar. Deswegen habe ich ja bei Sachen bei denen ich mir unsicher bin immer 2-3 Möglichkeiten genannt (z.B. 8GB vs. 16GB Arbeitsspeicher).

Die Mindestanforderungen (4x 2,4GHZ, 8GB Arbeitsspeicher, 2GB Grafikkarte, 500GB Festplatte, 17,3 Zoll glänzend, CD/DVD-Brenner, Windows 8 inklusive, Ports wie oben) sind auf jeden Fall im preislichen Rahmen. Die Frage ist halt wo man mit der Budgetgrenze noch am sinnvollsten was ergänzen kann für die oben genannten Zwecke (lieber ein gutes Display oder eher mehr Arbeitsspeicher usw.)
 
Zuletzt bearbeitet:

hahny

Ensign
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
169
Also Preis/Leistung wird so nicht zusammenpassen. Du kannst das ja mal in den CB-Preisvergleich eingeben, da kann man nach Kriterien filtern...
Hier Preisvergleich

Da sieht man dann, dass das so wie du dir das vorstellst leider gar nicht bei Notebooks hinkommt, leider :/

das was du dir vorstellst, könnte man eher für einen PC, also Standrechner umsetzten, wenn es denn eine Alternative wäre...?

EDIT: hab da mal was für dich in die Filter eingegeben: Ab 2013, aktuelle GeForce GTX, Quadcore, etc. ... sieh dir die Preise an, die "bezahlbaren" sind Grafiktechnisch okay, aber im Vergleich mit Desktop leider eher "meh"
 
Zuletzt bearbeitet:

ShuyiN

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
4
Danke für den Preisvergleich. Stimmt da kommen dann gar keine Notebooks mehr raus :/ Laptop ist für mix eigentlich fix, da ich z.B. öfters mal zwischen Uni & Heimat pendel. Dafür wäre ich auch bereit auf einiges an Leistung zu verzichten. Auf ne gute Festplatte, ein besonderes Laufwerk, ein mattes Display & sonstiges könnte ich auch verzichten.
Die Hauptsache ist eigentlich: ein guter Prozessor, gute Grafikkarte, mind. 8 GB Arbeitsspeicher, 17,3 Zoll Display, Windows 8 & ein paar Anschlüsse



Ich habe auch schon einen Preisvergleich gemacht & da kamen folgende Notebooks heraus: Vergleich/Übersicht
Wäre davon einer besonders zu empfehlen?
 

hahny

Ensign
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
169
Ich denke der hier könnte dir gut gefallen

Falls es wirklich 17 Zoll sein MUSS dann evtl. dieser

8 Gigabyte sollten ja für alles reichen, aber ich lese da, dass du zur Uni gehst, ich denke ihr habt dort, so wie ich Zugriff auf einen MSDN-Store und somit kostenfrei Windows 8 dann...
wäre auch dieser wirklich interessant und mit SSD, was sich beim Arbeiten damit ziemlich positiv bemerkbar macht, Windows zu installieren ist ja auch easy
 

iTzZent

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
14.537
@hahny der Medion X6823 passt ja nun gar nicht.... da 1. nur 15.6" und 2. nur HD Ready (1366x768). Abgesehen sollte man sich nun keine alte Hardware mehr kaufen, die GTX670M zählt nunmal schon zum alten Eisen mit dem heissen und verbrauchsstarkem Fermi Chip. Das 2. X6823 bei Geizhals hat z.B. die GTX670MX mit Kepler Chip, kostet denn aber 50Euro mehr:

MEDION® ERAZER® X6823 (MD 98313)
Intel® Core™ i7-3630QM Prozessor, Windows 8, NVIDIA® GeForce® GTX 670MX DirectX® 11 Grafik, 750 GB Festplatte, 8 GB Arbeitsspeicher, USB 3.0, Dolby Home Theater® v4, 39,6 cm/15,6’’ mattes HD Display
849,-

Das X7819 passt da schon ehr. Es ist das schnellste, was man für um die 1000Euro bekommen kann.

MEDION® ERAZER® X7819 (MD98392)
Intel® Core™ i7-3630QM Prozessor, Windows 8, NVIDIA® GeForce® GTX 670MX DirectX® 11 Grafik, 750 GB Festplatte, 8 GB Arbeitsspeicher, hintergrundbeleuchtete Tastatur, Dolby Home Theater® v4, 43,9 cm/17,3’’ mattes Full-HD Display
999,-

Hier die Vorteile
- reines Gamingnotebook
- Soundsystem mit Subwoofer
- 2. HDD Schacht frei
- Grafikkarte gesteckt und austauschbar
- Backlight Keyboard
- grosse Revisionsklappe für die optimale Reinigung des Kühlsystems

Wenn es doch ein 15.6" Display sein darf, würde ich folgendes Gerät empfehlen:
MSI GT60-75X285FD (0016F3-SKU20) ab €999,--
CPU: Intel Core i7-3630QM, 4x 2.40GHz • RAM: 8GB • Festplatte: 500GB • optisches Laufwerk: DVD+/-RW DL • Grafik: NVIDIA GeForce GTX 675MX, 2GB, HDMI • Display: 15.6", 1920x1080, non-glare • Anschlüsse: 3x USB 3.0, 2x USB 2.0, LAN, eSATA • Wireless: WLAN 802.11a/b/g/n, Bluetooth • Cardreader: 7in1 (SD/SDHC/SDXC/MMC/MS/MS Pro/XD) • Webcam: 1.3 Megapixel • Betriebssystem: FreeDOS • Akku: Li-Ionen, 9 Zellen • Gewicht: 3.50kg • Besonderheiten: Nummernblock, beleuchtete Tastatur, Intel Wireless Display • Herstellergarantie: 24 Monate

- aktuell das schnellste Gerät unter 1000Euro
- ohne Windows (Windows 7 und Windows 8 gibt es ggf. als 3 Monate Testversion :) )
- auch als 17.3" Version erhältlich, dann aber ca. 100Euro teurer.

Und damit die Frage gleich beantwortet ist, keine Angst vor Medion. Die Erazer Serie basiert stets auf den Gamingnotebooks von MSI. So ist das X6823 komplett baugleich mit dem MSI GT60 und das X7819 ist komplett baugleich mit dem MSI GT70.
 

Yann1ck

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
6.630
Wenn es dir wirklich im Leistung geht würde ich auch das GT60 kaufen, da es die Abstand stärkste GPU hat, ist aber leider nur 15". Das GE70 würde ich mir nicht kaufen, wenn es dir um lange Haltbarkeit geht, da das Kühlsystem mit einem QuadCore am Limit arbeitet und auch wenn die Hardware durch die Temperaturen keinen Schaden nimmt stören sie einfach beim Spielen.
Wenn du wirklich die 17" willst kannst du sich das 17" Medion kaufen, dass iTzZent empfohlen hat.
 

ShuyiN

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
4
Ich möchte mich hier nochmal für alle konstruktiven Antworten bedanken. :)

Nachdem ich mich noch ein wenig bei verschiedenen Notebook-Onlineshops umgesehen habe, hab ich mich jetzt für das MEDION® ERAZER® X7819 (MD98392) aus iTzZents post entschieden (für 960 Euro gekauft). Das GT60 ist natürlich auch klasse mit der GTX 675MX, aber das wäre zusammen mit 17,3'' über dem geplanten Budget gewesen.
 
Top