Laptop für die Uni

Matze.

Cadet 1st Year
Registriert
Sep. 2011
Beiträge
8
Hallo

Ich bin im Moment auf der suche nach einem Laptop für die Uni.
Er sollte nicht mehr als 500 Euro kosten und braucht keine besonderen Grafikkarten etc.
Ich benutze ihn nur fürs Arbeiten daher müssen auch keine großen Spiele darauf laufen.
Natürlich sollte er nicht so groß sein jedoch möchte ich auch keinen eee Pc oder ähnliches.

Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

gruß
Matze
 
zwei die mir sofort in den sinn kommen

etwas kleiner x121e i3
etwas größer Edge E320

leistung satt und gute akkulaufzeit

ersteres habe ich gerade gekauft und bin recht angetan obwohl ich von nem "echten" thnkpad wechsel
 
Das ist schonmal sehr gut!Habt ihr noch andere Vorschläge für mich?
Und ich habe noch eine Frage:Bei dem Lenovo ThinkPad steht in der Beschreibung Betriebssystem: DOS
was bedeutet das?

Ich hoffe ihr helft mir auch bei dieser wie ich denke einfachen Frage weiter :)

gruß
Matze
 
Zuletzt bearbeitet:
Das heißt, dass kein Windows dabei ist. Sollte deine Universität aber am MSDNAA-Programm von MS teilnehmen ist das kein Problem, da du so die aktuellsten Versionen für lau bekommst. Alternativ tut es bei deinen Anforderungen auch ein gut konfiguriertes (Arch)-Linux.

Ich würde noch ein T400 in den Raum werfen, was allerdings etwas größer ist, aber auch ein echtes "unkapputbares" Notebook ist. Link - lediglich einen neuen Akku müsste man vermutlich dazukaufen.
 
Linux ist mit den sandy i3 wohl etwas problematisch dank unterirdisch schlesten treiber für die hd3000. Aber. Msdnaa wird eigentlich an jeder hochsule angeboten
 
Kann ich nicht bestätigen, mein Mitbewohner hat die kleinste Variante des X220i mit i3 und hat sich bisher noch nicht beschwert.
 
Ich hätte schon gerne einen Laptop wo ich Windows schon drauf habe und es komplett 500 euro kostet!
33 cm als ungefähre Größe sind sehr gut :)
 
Darf man erfahren warum? Bist du schon Student oder fängst du dieses WS an?
Warum willst du für ein Produkt bezahlen, bei dem du als Student den Vorzug hast es kostenlos zu bekommen?

Vermutlich passt dann aber das Vostro 3350 von Dell ganz gut. Allerdings ist es bei Notebooksbilliger momentan nicht lieferbar. Solltest du noch ein wenig darauf warten können - sind ja eh noch zwei Wochen bis zum Semesterstart, genieß die Zeit lieber - dann fährst du mit dem Gerät ganz gut.
 
Ich weiß garnicht genau ob ich Windows kostenlos bekommen kann!Hat mir noch nie jemand so erzählt ist das wirklich an jeder Uni üblich?
 
Sehr viele Unis nehmen am MSDNAA teil, schau einfach hier ob deine auch mitmacht, dann kannste dir von deinem Prof. den Zugang zum MSDNAA geben lassen
 
Die erste Anlaufstelle für diese Frage:

Deine Uni-Seite -> Suche -> MSDNAA

Und ja, es ist üblich, da nahezu jede Hochschule/Universität den Pakt mit dem Teuf... mit Microsoft abgeschlossen hat. ;)
 
Hat mir noch nie jemand so erzählt ist das wirklich an jeder Uni üblich?

ja das ist üblich irgendwie müssen die auch die ganzen poll/labor rechner ausstatten. wenn du auf der hp nichts findest servicepoint(falls ihr sowas habt) oder zur fachschaft oft musste dich offline dafür regestrieren und bekommst dann keys
 
Würde niemals auf die Idee kommen, mir ein Medion zu kaufen. Gut, das 15-Zoll-Notebook meines Vaters hat nun schon ein paar Jahre auf dem Buckel, aber was die Verarbeitung angeht, geht für mich nichts über Lenovos ThinkPads. Ich habe selbst das X121e mit E-350 und bin absolut überzeugt von der Verarbeitung. Wenn es größer sein muss, dann eben das E-320 oder E-325. Aber Medion? Nein danke!

Edit: Und das Betriebssystem gab es auch für lau: Ubuntu 11.04. ;)


MfG 655321
 
Zuletzt bearbeitet:
Ist das Medion-Gerät dein ernst?

Aber du hast nach einer Meinung gefragt: Lass - um Gottes Willen - die Finger von einem solchen Gerät.

Hier noch ein paar Tests zu einem Gerät, was inzwischen fast 2 Jahre auf dem Buckel hat.

PS: Was spricht denn deiner Meinung nach gegen das Vostro von oben, bzw. hast du in Erfahrung bringen können, ob du Win7 über die Uni bekommst? Denn dann kannst du getrost zum X121e/E325 greifen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Und direkt meine nächste Frage ^^ wie viel Akkulaufzeit hat dieser Akku wohl? 6-Zellen Li-Ionen Akkuexternes Netzteil?
Falls man das draus überhaupt ablesen kann :)
Ergänzung ()

Was sind den die Große Nachteile von Medion? Ich habe bis jetzt eigentlich nur positives gehört aber ich lasse mich gerne eines besseren belehren:) !
 
Lies doch einfach mal die Tests!
Und nein, mit der Angabe "6-Zellen-Akku" kann man keine Angabe machen.

Das Fazit der Bewertungen - Notebookcheck hat keinen eigenen Test gemacht, warum auch bei einem solchen Gerät - ist doch eigentlich deutlich genug:

64.5%: Eine so schlechte Bewertung ist selten. Es gibt nur wenige Notebooks, die schlechter beurteilt wurden. Auch wenn Verbalbeurteilungen in diesem Bereich meist "genügend" oder "ausreichend" lauten, so sind dies meist Euphemismen.
 
Intel® Celeron® M Prozessor ULV
Intel® GM 450
:kotz:


wenn der hersteller bis zu 4 stunden akkulaufzeit angibt dann rechne mit allerhöchstens 2-3.
dazu kommt warscheinlich nocht eine recht magere verarbeitung.

400 euro ist trotz windowssteuer incl. ein schlechter witz
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich hab ein Sony Vaio und bin damit sehr zufrieden, allerdings die E-Serien, die ist jetzt nicht sooo praktisch zum mitnehmen, aber eben recht günstig mit 500 Euro. dafür ist windows 7 mit drauf und eine office starter version
 
Zurück
Oben