Laufend Zugriffe auf Daten-HDD

ZERO87

Cadet 2nd Year
Registriert
Juni 2010
Beiträge
19
hallo,

ich habe mir vor kurzem einen HTPC auf haswell basis zusammengebaut. Windows 10 ist auf einer SSD installiert, für daten gibt es noch eine HDD. da man die festplatte im betrieb rauschen hört, möchte ich dass sich diese abschaltet. auf der HDD befindet sich nur ein Backup von bildern, sonst nichts.

da sich die HDD jedoch nicht wie in den energiespareinstellungen vorgegeben nach 10min abschaltet, hatte ich zuerst den intel RST treiber in verdacht, weshalb ich version 13.6 installiert habe. damit soll der HDD spin off jedenfalls funktionieren. beobachte ich jedoch die HDD im windows process monitor, sehe ich, dass entweder explorer.exe oder freecommander (filemanager) mehrmals pro minute kurz darauf zugreifen. die zugriffe lauten immer wieder "create file", "query... ", usw.

aktiviere ich APM, so schaltet sich die platte alle paar Sekunden ein und aus.

woran könnte das liegen?
 
Es könnte z.B. daran liegen, dass Du die Auslagerungsdatei usw. auf die HDD umgeleitet hast.
 
War die HDD bei der Installation auf die SSD physikalisch vom PC getrennt? Sonst hat Windows auf der HDD eventuell Systempartitionen angelegt.
 
Auch ein Problem: Wenn du einen Explorer öffnest, werden ja Infos zum Laufwerk angezeigt. Um die auszulesen wirft Windows jedes mal die HDD wieder an. Nur eine Vermutung: wenn du etwas öffnen möchtest, schaut Windows schon mal "Was hab ich denn aktuell für Datenträger zur Auswahl? Ah da ist einer ... den mach ich mal an...". Ich finde es extrem verweirrend, warum Windows für jeden Furz ständig Festplatten anwirft, die eiegntlich nichts zu tun haben... Ich kenne das. Daher hab ich nur noch SSDs im System...

Zur Lösung deines Problems: Wenn nur "Backups" drauf sind, lager das doch auf ein NAS oder externen Datenträger aus.

Solltest du auch checken: Indexierung - in den Eigenschaften des Datenträgers ausschalten. Bzw. Systemsteuerung - Indizierungsoptionen.
 
auslagerungsdatei befindet sich keine auf der platte. Sie war auch bei der windows Installation noch nicht angeschlossen. die dateimanager greifen auch zu, obwohl sie geschlossen sind.

ich werde mal versuchen die indizierung für die platte auszuschalten.
 
Und wie jemand anders schon schrieb ...
Wenn eh nur Backups drauf sind, nimm sie aus der Kiste raus und verwende für Backups externe Datenträger.
Ist in Sachen Viren auch sicherer.
 
wird künftig auch für weitere datein wie Aufnahmen genutzt. von daher scheidet diese Möglichkeit aus.
Ergänzung ()

die indizierung ist ausgeschaltet. was könnte es sonst sein?
Ergänzung ()

so sehen die zugriffe aus.

unbenannt-jpg.617945

Ergänzung ()

ich habe nun zusätzlich zu Windows search auch prefetch und superfetch abgeschaltet, aber dieselben zugriffe bleiben.
 

Anhänge

  • Unbenannt.jpg
    Unbenannt.jpg
    494,2 KB · Aufrufe: 327
Zuletzt bearbeitet:
Zurück
Oben