Lautloser Wohnzimmer PC

n0reaga

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
945
Hallo zusammen,

ich brauche fürs Wohnzimmer einen kleinen PC, der übers Netzwerkfreigaben Filme (bis zu 1080p) etc abspielt. Dieser wird über HDMI am Yamaha RX-V667 angeschlossen, an dem ein Panasonic P50UT30 (Plasma, 1080p, 3D) hängt.

Ich habe noch einen alten Shuttle PC zu Hause, von diesem würde ich das Gehäuse nutzen. Dieser sieht ungefähr so aus. Ob das Netzteil ausgetauscht werden muss, weiß ich noch nicht. Der Rest kommt neu.



Wird übernommen / bereits vorhanden:

Shuttle XPC Gehäuse inkl. Netzteil.
4GB (2x2GB) DDR3 RAM G-Skill Ripjaws
Intel X25-M G2 Postville 80GB SSD aus meinem Haupt-PC (dieser bekommt eine Neue)

Das habe ich mir bisher rausgesucht:

Mainboard ASUS P8H67-I Rev 3.0
CPU Intel Core i3-2120T, 2x 2.60GHz, 35W
oder Intel Core i3-2105, 2x 3.10GHz, 65W
CPU Kühler Scythe Kozuti
oder Scythe Big Shuriken 2 Rev. B
Später noch ein Bluray Laufwerk.


Fragen dazu:
1. Wird das wohl so ins Gehäuse passen?
2. Brauche ich ein neues Netzteil? Und nach was muss ich da überhaupt suchen?
3. Reicht die Intel HD2000 Grafik im i3-2120T aus? Oder doch lieber HD3000 im schnelleren i3-2105?


Wichtig ist:
Der PC muss auf jeden Fall leise/lautlos sein. Ich möchte in leisen Szenen keinen Lüfter etc. hören. Deshalb denke ich die 35W CPU ist dafür besser geeignet. Dann könnte diese Passiv/Semi-Passiv gekühlt werden.



Ich hoffe ihr könnt mir bei diesem Thema helfen.

Gruß Alex
 

derChemnitzer

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
12.428
würde ehr den AMD E450 nehmen -> Asus E45M1-I Deluxe
ein 500rpm Cooler reicht zur Kühlung
 

timo82

Captain
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
3.477
Hi,

legst du Wert auf 24p Wiedergabe und ist der PC über WLAN oder LAN im Netzwerk?
 

Corristo123

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
772
Wenn ich mich nicht täusche, verbaut Shuttle (oder haben verbaut) eine eigene Größe. Ob das mini-itx-Board reingeht, kann ich Dir so auch nicht sagen. Es müssen ja auch die Abstandshalter passen, bzw. nicht zuviele da sein, da sie unter Umständen einen Kurzschluss verursachen. Könntest auch direkt bei Shuttle nachfragen.
 

chaosnr1

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
381
wenn intel dann mal bei der Intel G reihe (G530, G620/30) schauen, sollte dafür locker reichen + graka! I3 halte ich für übertrieben! Oder eben A4 oder A6 von AMD, da kannste dir die Graka sparen! Ich hab nen E-350 und der reicht sogar für 3D in FHD und der is unhörbar: http://geizhals.de/?cat=WL-198262!
 
Zuletzt bearbeitet:

n0reaga

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
945
Naja wo bleibt der Spass beim FertigPC-Kauf? ;)

Und mit dem AMD E-350 kann ich mich nicht anfreunden. Was ist wenn bald Windows 8 kommt? Ich finde der ist zu schwach.
Ich denke lieber etwas mehr Grundleistung von der CPU min. i3-2100 und zur Not irgendwann eine passivgekühlte Graka dazu.
 

timo82

Captain
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
3.477
Mit nem i3 kommt die Not meiner Meinung nach direkt ins Haus, wenn du keine GraKa dazu kaufst.

Aber es kann sein, dass dir das 24p Geruckel egal ist.
 

n0reaga

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
945
legst du Wert auf 24p Wiedergabe und ist der PC über WLAN oder LAN im Netzwerk?
Naja, ich lege Wert darauf, dass es flüssig läuft, keine Ahnung ob 24p...
Der PC ist über PowerLAN 500Mbit im Netzwerk.



Ich hab sowieso das Gefühl, dass eine dedizierte Grafikkarte dazu muss, allein wegen des Intel Treibers. Ich denke damit wirds schon Probleme geben, das Bild vernünftig auf den Fernseher zu skalieren.
Ich denke da an irgendwie sowas: http://geizhals.at/de/640254
 

chaosnr1

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
381
Grundleistung i3?du willst nen htpc ^^ ohne erhötes anforderungsniveau!Wie gesagt dann eben A4-3400 oder A6-3500/600 der hat eindeutig genug leistung!schon in dem erfahrungsthread geschaut? Was dein budget?
 

n0reaga

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
945
@HunterS04: Was soll ich mit dem teuren Schrott? Hast du den 1. Post gelesen? :D

@chaosnr1: Und was ist, wenn ich mich mal dazu entscheide nen Emulator anzuschmeißen oder sowas? Ich weiß nicht...


EDIT:
Ne, der E-350 und der E-450 fliegen raus, das reicht mir nicht, das sind ja nur bessere Atoms und das ist mir zu schwach.

Die Llanos A4 und A6 gehen auch nicht, weil es kein Mini-ITX Board dafür gibt.
 
Zuletzt bearbeitet:

n0reaga

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
945
Also ich hab mich jetzt entschieden, es muss mindestens ein i3-2100 werden, wobei ich diesen momentan favorisiere. (ich schwanke zwischen i3-2100 [HD2000] und i3-2105 [HD3000])

Ich habe jetzt mal nachgesehen, momentan ist ein Biostar p4vbm 800 verbaut. http://windy-online.com/barestyle/images/mb/biostar_p4vbm_800.jpg
Ich hab keine Ahnung was das für ne Bauform ist, man beachte die Frontanschlüsse rechts auf dem Bild.
Ich denke aber es passt tatsächlich nur Mini-ITX ins Gehäuse.
 

mm060488

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
299
Was für ne Art von Emulation willst du denn darauf betreiben? Wenn es in Richtung Wii/PS2 etc. geht reicht ein AMD A4/A6 locker aus, sofern nicht unbedingt in FullHD mit 4x-16x AA gespielt werden soll. Wobei ich davon nicht ausgehe, da zum Einen der I3 auch ins Schwitzen kommt und zum Anderen die HD2/3000 das auch nicht wirklich mitmacht ;)

(Erfahrungswerte anhand eines Phenom II X2 @ 3GHz, der von der CPU-Leistung ähnlich der Llanos sein dürfte)
 

n0reaga

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
945
Ja richtig, Wii/GC. Welcher A4/A6 wäre denn auf dem CPU-Leistungsniveau vom i3-2100?

EDIT: Habs selber rausgefunden, selbst das Flaggschiff A8-3850 mit dem teuersten Speicher ist langsamer als der i3-2100. Also bleibe ich bei Intel i3.
https://www.computerbase.de/2011-06/test-llano-cpu-leistung/10/

Ist das OK?

Mainboard ASUS P8H67-I Rev 3.0
CPU Intel Core i3-2100, 2x 3.10GHz
CPU Kühler Scythe Big Shuriken 2 Rev. B

Falls das Netzteil zu laut ist, gibt es externe Netzteile die dafür genug Leistung bringen?
 
Zuletzt bearbeitet:

mm060488

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
299
Die Leistungsfähigkeit der unterschiedlichen CPU-Architekturen kommt halt stark aufs Einsatzgebiet ein. In "normalen" Spielen ist Intels Core-Architektur u.U. von Vorteil, in Emulationssoftware merkst du, zumindest zwischen i3 und A4/A6/A8 keinen merkbaren Unterschied. Da ist letztendlich die Frage, ob man nicht von 4 Kernen mehr profitiert, weil das System dann 2 Kerne hat und der Emulationssoftware 2 Kerne zur Verfügung stehen.

Ein Vorteil pro A4/A6/A8 wäre zudem die bessere GPU (Multimedia/Emulation).

Die i3 ist keine schlechte CPU, alternativ ist aber eine A4/A6/A8, gerade für einen HTPC, brauchbar.
 

n0reaga

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
945
Meist ist es aber genau andersrum, also dass nur max 2 Kerne unterstützt werden. Und den Rest der Zeit sind dann die beiden anderen Kerne von A4/A6/A8 "überflüssig".
 

mm060488

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
299
Wobei die "überflüssigen" Kerne das System nicht ausbremsen, im Fall, dass eine Anwendung davon profitiert, man schon Vorteile hat. Zumal bei den A4/A6/A8 ne bessere GPU, vor allem für Videobeschleunigung, vorhanden ist, wenn man mal die Treiberprobleme von Intel und den 24p-Bug als Bsp. nennt.

Ich denke ja nicht, dass du ne de diskrete Grafikkarte verbauen willst.

Aber die Bedenken wurden ja schon weiter oben genannt.
 
Top