Legacy-Installation von Win 7 startet nicht

efi-legacy

Newbie
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
4
Hallo Leute!

Ich habe einen Lenovo Thinkpad Edge e135 - ohne optisches Laufwerk. Hier habe ich erfolgreich sowohl Windows 7 als auch Unbuntu als EFI-Installation (mit GPT) zum Laufen gebracht. Nun möchte ich gern die komplette Platte verschlüsseln, benötige aber für eine verschlüsselung mit truecrypt eine MBR-Partitionierte Platte. Ich habe die originale Festplette durch eine SSD ersetzt.

Ich habe meine Partitionen gesichert, die Platte mit einer MBR-Partitionstabelle versehen, 3 primäre und 1 erweiterte Partition erstellt, und in der erweiterten Partition meine beiden Ubuntu Installation zurückgespielt. Als erste primäre Partition habe ich die EFI-Partition wiederhergestellt, die zweite Partition enthält die versteckte Microsoft Partition und die dritte Partition sollte die Windows Partition werden. Während die Ubuntu-Installationen klaglos auch von der MBR-Platte im EFI-Modus starten, lies sich Windows leider nicht dazu bewegen. Daher habe ich kurzerhand die dritte Partition - also die für Windows, als aktiv markiert, komplett gelöscht und versucht, Windows neu zu installieren.

Die Installation muss vom USB-Stick erfolgen, da kein optisches LW vorhanden. Der Stick startet auch richtig, und definitiv im Legacy Modus (im BIOS als einzigen eingestellt), aber wenn ich auf "jetzt installieren" gehe, dann kommt die Meldung "Setup wird gestartet" und noch bevor die Partitionsauswahl erscheint, kommt ein Fenster, dass Windows die benötigten Treiber (vermutlich zum Zugriff auf dei Festpaltte) nicht findet, und dass ich eine entsprechende Diskette einlegen soll.

Hat jemand eine Idee, was hier schief läuft, und wie ich Windows im Legacy Modus installieren kann?
 

arktom

Commodore
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
4.179
​Wenn der Datenträger GPT-initialisiert ist, kann man das nicht ändern, indem man neue Partitionen erstellt, schon gar nicht nur für einzelne Partitionen.
Du musst den gesamten Datenträger löschen (Befehl "clear" in Diskpart) und neu initialisieren. Partitionen bringen dir meines Wissens nach nichts.
Ergänzung ()

http://technet.microsoft.com/de-de/library/cc725797.aspx
 

efi-legacy

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
4
Das ging ja schnell. ;-)

Nein, das ist klar, dass der ganze Datenträger MBR sein muss. Ich habe die gesamte Platte mit einer neuen Partitionstabelle vershehen, ich habe nur anschließend die Partitionen zurückgesichert, und zwar die ersten drei als 1:1 Images, die Ubuntu Partitionen mit einem Backupprogramm. Und die Platte ist jetzt definitiv eine reine MBR-Platte, ohne Rückstände eines GPT-Headers. Das lässt sich unter Linux mit parted zweifelsfrei erkennen.
 

arktom

Commodore
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
4.179
Entschuldige.

Womit hast du den Stick erstellt? Mach es am besten mit dem Microsoft USB/DVD Download Tool.
Wenn du einen Stick hast, der für eine UEFI-Installation geeignet ist, dann ist es nicht möglich, eine Legacy-Installation zu machen.

Ach und sieh dir mal DiskCryptor an. Da brauchst du natürlich auch MBR, aber dafür hat es einige andere Vorteile, vor allem wird es weiterentwickelt.
 

efi-legacy

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
4
Womit hast du den Stick erstellt? Mach es am besten mit dem Microsoft USB/DVD Download Tool.
Damit habe ich den Stick auch erstellt.

Wenn du einen Stick hast, der für eine UEFI-Installation geeignet ist, dann ist es nicht möglich, eine Legacy-Installation zu machen.
Das wäre mir neu, Lt Microsoft wird anhand des Plattenheaders unterschieden, was installiert wird.
 

arktom

Commodore
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
4.179
Wenn ich einen Stick mit dem HP-Tool erstelle, dann kann ich nur UEFI booten. Wenn ich Legacy wähle, hält er den Stick für nicht bootbar.
​Also neu für dich.

Das habe ich schon mehrmals gehabt, bei mehreren PCs und mehreren Sticks.
 

efi-legacy

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
4
Verd...

Jetzt habe ich noch mal versucht, das ganze zu starten, und bin erst jetzt auf die Idee gekommen, den genauen Wortlaut der Meldung zu suchen. Und da bin ich auf diesen Beitrag gestoßen.

Also werde ich jetzt mal versuchen, die Treiber zu integrieren. Was mich allerdings sehr irritiert, dass ich das ganze mit GPT unter EFI ohne jedes Problem installieren konnte, ohne irgend einen Treiber zu installieren.

Aber dabei handelt es sich vermutlich um ein weiteres Microsoft Mysterium.

Jedenfalls versuche ich mal mein Glückk und melde mich auch wieder.
 

Darlis

Commodore
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
4.198
Du musst den Treiber nur integrieren, wenn du von einem USB3-Anschluss booten willst/musst. Für USB2 brauchst du keine Treiber.
 
Top