Notiz Lego Ideas: Die 3dfx Voodoo aus Klemmbausteinen umgesetzt

NMA

Lt. Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
1.066
Der Maßstab, der "Grafikkarte" müsste etwas größer sein, sodass Details besser ausgearbeitet werden können und Sichtbar werden. ^^

Ich frage mich, ob es dann noch dazu einen kompletten PC, aus der damaligen Zeit, als Nachbau, mit mechanischen Steckplätzen in Zukunft geben wird. ^^
Allein der CPU Sockel, wenn er denn mechanisch möglichst dem Original, mit seiner entsprechenden Funktion entsprechen soll, wird riesig werden.

Über das Busprotokoll ist da noch gar nicht gesprochen.... ^^
 

Digitalzombie

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
652
Was würde ich nur dafür geben, das Nvidia plötzlich sagt:
"Hey, wir haben da noch ein paar alte Dokumentationen aus der 3dfx-Übernahme gefunden."

Und dann wird als ultra-Nischen Produkt eine neue "Nvidia Voodoo 2020 GT" auf den Markt geworfen. PCI und/oder AGP, natürlich kompatibel runter bis Win 9x und DOS - rauf bis Win 10 (bei der PCI Variante).
512MB-1GB Grafikspeicher und vor allem neue Fertigungstechniken die einen massiven Leistungsboost, sowie sehr niedrige Temperaturen und eine sehr geringe Leistungsaufnahme ermöglichen.

Na man wird ja noch träumen dürfen. Bis dahin wird dann versucht die Lego-Karte zu übertakten ;)
 

Schnitz

Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
7.863

Axxid

Admiral
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
8.586
Es gibt echt schoene Sachen von Lego (und auf Ideas).
Aber das Teil sieht doch aus, als ob man das mal eben in 10min zusammengebaut haette. Also vom grundlegenden Design her schon.
 

iron_monkey

Captain
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
3.823
Meine liegt im Schrank, damit hab ich Destrucion Derby 2 durchgespielt... das ist die einzige GraKa die ich niemals verkaufen/entsorgen werde :-)
 

borizb

Captain
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
3.541
Beschreiben Sie Nostalgie in einem Begriff:

Lego-Voodoo
 

Red-John

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
1.486

rentex

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
1.793
Ich liebe Lego...wurde zum zweiten Hobby😉
 

Fliz

Commander
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
2.095
Viele Steine hats dafür aber nicht gebraucht.. :-)
 

DJMadMax

Captain
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
3.872
Bei Ideas sind manchmal echt schöne Sachen bei :)
Und das schlimme ist, dass die Füchse bei LEGO die besten und interessantesten Ideen abwinken und nur lizenzträchtiger, überteuerter Schrott wird freigegeben. Naja, es gibt ganz ganz wenige Ausnahmen, das Anglerhäuschen oder das Schiff in der Flasche, aber das sind wirklich die Ausnahmen. Die Apollo 11 könnte z.B. eine astreine Startrampe vertragen, hier wurde vor Jahren schon ein fantastischer Vorschlag eingereicht, der binnen kürzester Zeit das Goal der 10.000 Backer erreicht hat und was war? Nichts! Da gibts KEINE Lizenzkosten seitens LEGO, die erbracht werden müssten und zudem wäre dieses Launchpad mit einigen wenigen Liftarmen und keinerlei komplizierten Steinen umsetzbar gewesen. Dennoch wurde es nicht gebracht - wie so unzählige andere Vorschläge auch schon.

Wer böses denkt, würde nun behaupten "Das liegt einfach daran, dass der Set-Vorschlag aus zu vielen guten und brauchbaren Steinen besteht, die man doch sonst lieber viel zu teuer in den LEGO-Einzelsets zusammenkaufen müsste" ... aber hey, das wären - wie gesagt - böse Gedanken ;)

Für mich ist LEGO leider durch - und das liegt nicht am Held der Steine. Ich habe selbst Augen im Kopf und sehe auch ohne fremde Hilfe, wenn zahlungswillige Kunden gegängelt werden.
 

SV3N

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
11.408
Artikel-Update: Auch der legendäre Commodore 64 lässt sich nachbauen
Auch der YouTube-Kanal Retro Recipes hat mit dem Commodore 64 einen ganz besonderen Nachbau aus Klemmbausteinen im Angebot, der ebenfalls in Ausgabe 3 von C:\B_retro\ seinen großen Auftritt hatte und zuletzt als TheC64 (Test) ein kleines Revival feiern durfte.

[Embed: Zum Betrachten bitte den Artikel aufrufen.]

Die Redaktion dankt Community-Mitglied „Herdware“ für den Hinweis zu diesem Update.
 

iSight2TheBlind

Vice Admiral
Dabei seit
März 2014
Beiträge
7.097
@DJMadMax Habe die Saturn V hier stehen und auch wenn ich gerne ein Launch Pad dafür hätte: Die Startrampe würde Unmengen an Steinen benötigen, wäre sehr stumpf zu bauen und ist auch einfach nicht iconic genug.
Das MOC für den Turm besteht aus 3100 Teilen und zwar nicht den kleinsten.
Das Ding würde locker 300€ kosten - und zwar für ein Ergänzungsmodell für eine 120€ Rakete.
Die Zahl derjenigen die das Ding kaufen würden ist überschaubar.

Lego hat übrigens gerade eine Pirateninsel mit einem gestrandeten Schiff angekündigt. Dieses Schiff lässt sich auch „zu Wasser lassen“ und ist dann stark an der Black Seas Barracuda von Ende der 80er angelehnt. :)
 
Top