Leises System (auf Antec P182 Basis)

DaveStar

Commander
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
2.851
Huhu

Mein alter Rechner (siehe Sig) ist Performancemässig offensichtlich nicht mehr ganz gut mit dabei - was mich aber mittlerweile viel mehr stört, ist seine nervige Lautstärke.

Deswegen soll es diesmal ein System werden, das den Schwerpunkt auf möglichst ruhigem Betrieb hat.

Der Preis spielt dabei keine so grosse Rolle. Das soll nicht heissen, dass ich gerne Geld zum Fenster raus werf und nicht dennoch gerne die Komponenten mit der besten Preis/Leistung habe - im Gegenteil, Preisbewusst bin ich schon. Aber in Sachen Lautstärke möchte ich halt auch nicht sparen.

Was ich bisher ins Auge gefasst hab: (Links zu digitec,ch, Preise dort in CHF)

Gehäuse:
Antec P182
(Das Gehäuse hat mich irgendwie ziemlich beeindruckt udn hab auch sehr viele gute Reviews dazu gelesen. Seltsamerweise gibts zur Qualität der verbauten Lüfter enorm widersprüchliche Aussagen von 'Grauenhaft' bis 'Top')

Netzteil:
Antec Phantom 500 Semi-Passiv
(Soll laut einem Review sehr gut mit obigem Gehäuse harmonieren und darin komplett passiv laufen)

Mainboard:
Gigabyte GA-P35C-DS3R
(Hab mir da keine allzugrossen Gedanken gemacht und mich einfach an die recht verbreitete 'Gigabyte DS3' Empfehlung gehalten)

Prozessor:
Intel Core2Duo E8400
(Müsste momentan in Sachen Preis/Leistung ja die erste Wahl sein - hoffentlich auch schön leise zu kühlen)

RAM:
2x2GB Mushkin DDR2-800 CL5
(Bei Intel Systemen sollten die Feinspezifikationen des RAM ja eher unbedeutend sein, deswegen hab ich einfach mal dieses passende und recht preiswerte Set ins Auge gefasst)

HDD:
Seagate 250GB (ST3250410AS)
(Die Platte soll gemäss vieler Tests ja in Sachen Lauststärke Top und auch in der Leistung sehr gut sein. Dummerweise gibts auch hier enorm widersprüchliche Aussagen bzw. möglicherweise eine hohe Serienstreuung mit vielen ätzend lauten Montagsmodellen)


Dies sind erstmal so einige 'Komponentenvorschläge' um deren Kritik/Korrektur ich ausdrücklich bitte, falls jemandem was passenderes in den Sinn kommt.

Unschlüssig bin ich mir beim CPU Kühler - ideal wär natürlich, wenn man das ganz passiv gestalten könnte - inwieweit dies bei einem E8400 möglich ist, weiss ich aber nicht.
Ebenso nicht, welcher Kühler geeignet wäre. Vielleicht der Scythe Ninja rev2? Und wenn dann eher im passiv Betrieb oder mit einem Kühler? (Und wenn mit Kühler: Mit dem mitgeliefertem oder einem anderen.. Fragen über Fragen ;))

Noch unschlüssiger bin ich mir bei der Grafikkarte. In meinem aktuellen System ist diese wohl der Hauptverursacher von Lärm, obwohl es ein Modell ist, das eigentlich einen besseren Kühler als den Referenzkühler verbaut haben sollte (was mich aber irgendwie nicht so überzeugt, da er nicht leise ist, aber dafür manchmal Temperaturprobleme verursacht hat)
Auf jedenfall soll dies mittlerweile ja besser geworden sein: So sagt man bereits dein 1SlotKühlern der 8800GTs gute Temperatur und Lautstärkewerte nach. Dann gibts beispielsweise noch die Gainward Golden Sample Modelle mit verbessertem ZweiSlot Kühler. Der sollte dann ja nochmal leiser sein.
Blöderweise hört man aber wiederum total verschiedene Meinugen dazu.. die ienen sprechen von 'eigentlich unhörbar', für die anderen ists 'viiieeeel zu laut' - also weiss ich nicht, wie die Sache wirklich ist.
(Von Sparkle gäbs ja passive 8800GTs, aber die hab ich hierzulande noch nirgends gefunden leider und die Preise sollen auch recht gesalzen sein)

Die Grafikkarte ist also fast das grösste Problemfeld.. da hab ich irgendwie wirklich nocht nichts gefunden, bei dem ich mir sicher bin dass es wirklich leise ist und das dennoch anständig in Preis/Leistung ist.

Da ich aber zurzeit eh nicht wirklich aufs Zocken fixiert bin (Vista kommt mir eigentlich nicht auf die Platte und XP hab ich inzwischen auch komplett abgeschafft - neue interessante Games sind auch nicht sehr viele in Sicht), stellts ich die Frage, obs nicht auch ne Möglichkeit wär, irgend ein passives Modell welches nicht aus dem High-End Bereich stammt zu verbauen. Nachrüsten könnte man im Bedarf ja immer noch.
Dann wär aber die Frage, welches von diesen passiven kleinen Modellen in Sachen Preis/Leistung gut aussieht.



Was sind also eure bevorzugten Silent-Komponenten? Wo kann man noch was tunen? (z.B. Lüftertausch?) Was ist zu beachten?



Vielen Dank für eure Hilfe, Kritik und Verbesserungsvorschläge!
 

Kartonschachtel

Captain
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
4.000
Du zockst, nicht, hast kein Vista- Wieso also 4 GB Ram? du kannst genau so gut 2x1GB Mushkins für die Hälfte des Preises kaufen.


Ich glaube, die Gigabyte Boards können keine 3PIN Lüfter (also am CPU FAN Anschluss meine ich) regeln ( bitte korrigieren, falls ich falsch liegen sollte). Da wäre also schon mal ein zusätzlicher 4 PIN Lüfter zum austauchen angesagt...


Für die Festplatte kannst du dir auch einfach eine Dämmbox kaufen, oder halt diese "legendäre" Bitumbox nachbauen, das Tutorial wird noch häufig verlinkt. Die F1 Serie von Samsung soll aber in Sachen Lautstärke auch Top sein...


Den Prozessor würde ich nicht passiv kühlen (obwohl das ja evtl. sicher geht ohne Übertakten&mit undervolting). Mit einem leisen 120mm Lüfter, der vom Bios geregelt wird, wird man das sicher leise bekommen. Kannst in aber auch manuell auf 800-1000rpm regeln...Ein kleine Luftverwirbelung/Luftstrom sollte im Gehäuse schon vorhanden sein. Du musst dann aber keine Gehäuselüfter verbauen... oder Notfalls halt einen 120mm hinten...aber nicht mehr.


Grafikkarte: http://www.toppreise.ch/prod_120975.html
 

Dark Thoughts

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
10.117
Mainboard könntest du dir mal das Abit IP35 und das MSI P35 Neo2-FIR ansehen.
Festplatte wäre eine Western Digital Caviar SE / GP / RE zu empfehlen (die GP konnte man glaube auch mit 5400 Umdrehungen laufen lassen), derzeit die leisesten Platten. Danach kommt die Samsung F1 (wobei ich von Samsungs Qualität nicht so begeistert bin) und danach erst Seagate. Beim Ram reicht auch MDT / A-Data .. Wenn du übertakten willst solltest du schon mehr als nur 800Mhz Ram nehmen. Passive günstige Karten gibt es genug, orientier dich evt. mal an der ATI 3850 512MB wenn du doch mal ab und zu ein wenig spielen willst. Würde aber lieber zu etwas Potenterem greifen und dort dann einen AC Accelero S1 Rev. 2 drauf packen und dort eben einen leisen 120mm Lüfter. Beim Netzteil kann ich dir auch noch das Seasonic S12II 430W ans Herz legen.
 

burnout150

Hardwareklempner
Administrator
Dabei seit
März 2007
Beiträge
25.011
ein Ninja CU sollte mit einem E8400 passiv fertig werden.
Zwei Silentlüfter dazu evtl. auch nur einer für hinten. Die HDDs freuen sich aber auch über Frischluft.
Seagate sind wohl die lautesten.
Samsung S250
Graka einach einen S1 draufschrauben und passiv laufen lassen, wenn du vorerst nicht zockst nimm das Asus Board mit G35 Chipsatz siehe Multimedia FAQ
 

DaveStar

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
2.851
Danke für eure Antworten!

Also erstmal wegen der Festplatte:
Die von mir genannte scheint ja plötzlich wieder als nicht gerade leise zu gelten. Wie erklärt sich da, dass sie in mehreren Tests (u.a. der Chip.de Bestenliste) als leiseste Platte deklariert wurde? Sind die Tests einfach mies? (gut, bei gewissen Printmedien würd mich das auch nicht wundern) Und wo kriege dann verlässliche Infos, welche Platten wirklich die besten sind?


Das Standard Kühlerkonzept sieht beim P182 ja so aus, dass unten die Festplatte und das Netzteil einen 120er Fan haben. Damit sollte das Netzteil dann eigentlich passiv laufen und die Festplatten auch nicht grad verschmoren.
Desweiteren hat es hinten und hinten oben noch 120er Fans vorinstalliert, von denen man evt. einen wegmachen könnte. Je nachdem, wie der Ninja dann halt kühlt. (Oder gäbs noch was empfehlenswerteres als nen Ninja?)

Und wegen der Grafikkarte:
Da stehen nun quasi folgende Varianten zur Auswahl

1. Mainboard mit OnBoard Grafik
2. 'kleine' Passivkarte
3. Potente Karte die irgendwie passiv oder sehr leise gekühlt wird

Die ersten beiden Varianten sollten dann natürlich die Möglichkeit zur späteren Aufrüstung bieten. Wenn man 1 und 2 vergleicht, welche wäre vorzuziehen? Aus welchen Gründen?

Und bei Variante 3 wie seihts da aus - ist dieses schwer leiferbare Acellero Ding die erste Wahl? Wie muss ich mir da die Montage vorstellen, wie diejenige des Kühlers und vor allem was für Kühler wären denn dafür zu empfehlen?

(Wobei ich momentan sowieso noch eher zu einer nicht ganz 'HighEnd'-Lösung im Grafikbereich tendiere, da ich wie gesagt zur Zeit nicht so den Bedarf für irgendwelche DX10 Shooter seh. Da könnte man die Problematik gut umgehen, indem man auf irgend was kleineres Setzt (bissel 3D sollte aber schon drinnliegen).
Wie muss ich mir die Leistung von solchen aktuellen 'kleineren' Karten im Vergleich zu der veralteten 'grösseren' die ich jetzt hab (6800GT) eigentlich vorstellen?
 

humanshaper

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
583
Nur mal ne Antwort zum oberen Teil:

Die Festplatte wird bei mir unten nicht von einem Extra Lüftre gekühlt. Da macht nur das NT Wind. Funktioniert Einwandfrei Temps zwischen 30-40°C.

Und oben würde ich einen IFX-14 oder der gleichen Empfehlen so wie die Standartlüfter austauschen. Wenn es wirklich silent sein soll müssen die raus weil sie schon einen gewissen Geräuschpegel haben. Auch wenn es nur ein Dumpfes/Luftzirkulieren ist. Wenn du dazu noch 3 Lüfter in den oberen Bereich einbaust (einer zieht Luft rein, die anderen beiden neben dem CPU-Lüfter Luft raus) sollte passiv kühlen kein Prob sein
 

burnout150

Hardwareklempner
Administrator
Dabei seit
März 2007
Beiträge
25.011
für den passiv Betrieb ist der Ninja CU erste Wahl, semi Passiv siehe einfach CPU Kühler FAQ.

Das Accelero oder ein Kühler von Thermalright für die Graka. Sparkle ist nicht gerade berühmt für seine passiv Grakas, siehe 8800GGT.

Graka onboard oder was potentes wie eine 9600GT oder 8800GT das musst du wissen.
 
Top