Linux Mint welche Patition benötige ich alles?

Excelmania

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
583
Hallo.

Ich hab auf einem alten Rechner mit 60 GByte HDD Speicher vor einiger zeit mal Linux installiert gehabt und hab mich jetzt mit der Materie weiter auseinander gesetzt. Empfohlen wird min. 4 Partitionen anzulegen (boot, swap, root, home). Es gibt aber noch weitere Möglichkeiten wie /tmp /var /usr?? Wann benötige ich diese? Wofür benötige ich diese? Teilweise hab ich gelesen die benötigt man nur beim Mail und FTP-Server betrieb. Das habe ich nicht.

Wie sollte man vorgehen wenn man eine 2 Platte einbaut nur für die Daten? also nur für home?

Hätte jetzt so Partitioniert:


1. boot-Partition
Größe : 200 MByte
Typ: Primär
Position: Anfang des Bereiches
Benutzen als: Ext2-Dateisystem
Einbindungspunkt: /boot
2. Swap-Partition
Größe: (<= 2 Gbyte Ram = Ram * 2; > 2 und <8 Gbyte RAM = RAM; > 8 < 64 GByte RAM = 0,5 * RAM; > 64 Gbyte RAM = 4 GByte Swap)
Typ: Logisch
Position: Anfang des Bereiches
Benutzen als: Auslagerungsspeicher (Swpa)
3. root
Größe: 10.240 Mbyte reichen i.d.R.
Typ: logisch
Position: Anfang des Bereichs
Benutzen als: Ext4-Journaling-Dateisystem
Einbindungspunkt: /
4. home
Größe: rest
Typ: Logisch
Position: Anfang des Bereichs
Benutzen als: Ext4-Journaling-Dateisystem
Einbindungspunkt: /home
 

Rossie

Commodore
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
4.101
Zwingend benötigt wird lediglich /.

/boot kann man machen, muss man nicht. Falls man viele Kernel-Updates macht, muss man hier mitunter sogar aufpassen, dass der Platz auf der Partition nicht ausgeht (man also alte Kernel löscht).

Swap habe ich persönlich bei 16 GB keine. Kann man notfalls im laufenden Betrieb einhängen. Muss keine eigene Partition sein, geht bei einem aktuellen System auch als Datei.

Wenn man noch andere Partitionen erstellt, dann vor allem aus Performance-Gründen. Für den Normalo-User uninteressant.

Bei der zweiten Platte, /home in der /etc/fstab entsprechend umbiegen.
 

Daaron

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
13.487
Es gibt aber noch weitere Möglichkeiten wie /tmp /var /usr?? Wann benötige ich diese? Wofür benötige ich diese? Teilweise hab ich gelesen die benötigt man nur beim Mail und FTP-Server betrieb. Das habe ich nicht.
Auch bei einem vollwertigen Server kannst du alles in eine Partition packen, du kriegst aber unter Umständen Probleme, wenn der Platz mal klamm wird.
In /var landen z.B. Webseiten, die Datenbanken oder eben Mails. Wenn du alles in einer Partition hast wird es schwerer, die Festplattenkapazität einfach zu erhöhen. Wenn du viele einzelne Partitionen hast, dann schiebst du die jeweilige Partition auf ne neue Platte und machst sie so groß, wie du brauchst.

Für zuhause: SWAP ist nett (aber unnötig). /home ist verdammt nützlich, weil du dann dein Betriebssystem komplett neu aufsetzen kannst, ohne deine "Eigenen Dateien" zu beschädigen.
 

Excelmania

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
583
Mahlzeit.

Danke für die Antworten. Wenn ich es nun neu installieren. Dann erstelle ich also am besten einfach nur eine root (/) mit Ext4-Journaling-Dateisystem und 20 Gbyte zur sicherheit und eine 2 /home mit dem rest. Oder klappt die Installation dann nicht?
 

Waldheinz

Captain
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
4.053
Klar klappt das, musst es halt nur so angeben bei der Installation, die meisten Distributionen schlagen ja auch sowas in der Richtung vor, falls du die Vorgaben aber nicht benutzen willst sondern eigene dann darauf acht geben und die entsprechenden Mountpunkt zuweisen.
Eine /boot ist meist nicht mehr nötig, es sei denn die Partition / liegt außerhalb des sichtbaren Bereiches vom BIOS oder aus sonstwelchen Gründen ist sie nicht zu sehen, aber das sind eher Relikte aus verganegnen Zeiten. Dem Heimverzeichnis /home muss man nicht unbedingt eine extra Partiotion zuweisen, erleichtert aber beim neu aufsetzen des BS einiges da Einstellungen und eigene Programme/DAten so erhalten bleiben können, sollte man dann nur aufpassen das man sie nicht mitformatiert dabei.
 
Top