Lohnt aufrüsten? Alter I5 3470...

Rockska

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
71
Hi :)

Besitze noch einen I5 3470 Sockel 1155 getaktet auf 3.2Ghz. Dazu ein passendes Board und 8 gb Ram welcher
nur auf 1333Mhz getaktet werden kann. Glaube mehr konnte das Board nicht. Typ vom Board weiss ich gerade nicht mehr
war ein günstiges Asrock. Grafikkarte ist eine 1070. Bin eigentlich zufrieden, habe aber Angst, dass die alte CPU die neue Graka zu sehr ausbremst, vorallem der Ram.

Würde es Sinn machen aufzurüsten?
Gibt es da momentan so ein "no Brainer" Set für Intel was man empfehlen kann. Oder lieber noch warten weil es im Endeffekt kaum was ausmacht?
 

da_reini

Captain
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
3.420
ein neues system bringt dir kaum einen vorteil bei den meisten spielen, außer du willst €€€ ausgeben. Außerdem würde ich erst aufrüsten wenn du zuwenig fps hast. ist ja egal wenn du mit einer neuen cpu mehr fps bekommst, aber du so schon 90fps hast oder?
 

Rockska

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
71
SSD´s sind genug drin. Dachte halt das der RAM ausbremst, da ich nur alten DDR3 nutzen kann. Frames sind je nach Spiel um die 100-120 sehr pauschal gesagt. Habe einen 144hz Monitor.
 

Naesh

Captain
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
3.937
16 GB Ram für nen Gaming PC? Quark. 8GB reichen vollkommen aus. Habe selber 16 GB und wundere mich immer "wofür?" Bei Games ist nie mehr als 3 - 5GB belegt.

Der PC steht ganz gut da. Die CPU reicht vollkommen aus für die GPU.

Später vielleicht noch etwas übertakten und dann hat die CPU noch genug reserven für die nächsten 1-X Jahre :). Etwas OC geht ja auch bei den "non K Prozessoren" :)

Ob du nun 1333er oder 3200er RAM hast ist eigentlich auch wurscht. Da "merkt" man keinen Unterschied. Er ist messbar aber nicht spürbar. Vielleicht 1-4% schneller je nach Situation.

Nachtrag: Kannst du den RAM im BIOS nicht etwas "aufdrehen"? Gibt ja oft die Option 1333er auf 1600er zu "OCn".
 
Zuletzt bearbeitet:

Merle

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
11.196
Die Geschwindigkeit des RAMs selber hilft ohnehin beim Nutzen einer dedizierten GPU nur marginal.
Ja, doppelt so schneller RAM bringt vielleicht ein paar Prozent. Aber keine Sprünge. Auch das Thema CPU hat nicht so viel Weiterentwicklung erfahren, dass ein Austausch (auf die selbe Leistungsklasse i5!) dir 50% bringen würde.
Ich würde (wie immer) warten, bis etwas nicht anständig läuft oder HW aussteigt. Wenn was nicht gut läuft, monitoren an was es liegt. CPU, Speicher und GPU eben.
 

da_reini

Captain
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
3.420
SSD´s sind genug drin. Dachte halt das der RAM ausbremst, da ich nur alten DDR3 nutzen kann. Frames sind je nach Spiel um die 100-120 sehr pauschal gesagt. Habe einen 144hz Monitor.
144fps wirst du auch nicht mit deiner 1070 bei neuen spielen auf maximalen details schaffen. deine cpu ist kaum langsamer als eine vergleichbare der aktuellen generation, also zB i5 6400. 8gb ram reichen vollkommen aus. und ram geschwindigkeit ist in spielen ziemlich unwichtig (außer wie schon gesagt wurde bei apus wo sich der grafikchip vom ram bedient).
 

HominiLupus

Banned
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
33.550
16 GB Ram für nen Gaming PC? Quark. 8GB reichen vollkommen aus.
Das ist natürlich Blödsinn. Man muss keine 16GB haben, aber es ist angenehmer. Wenn man einen Browser offen hat, ein größeres Spiel, etc. dann kann man 8GB sehr schnell voll bekommen.
Einfach Process Explorer nutzen und mal sehen was System Commit und Physical Memory so sagen. Wenn das nahe an die 8GB geht bei Nutzung, dann kann/sollte man über eine RAM Erweiterung nachdenken. In diesem Fall 1x8GB DIMM.
 

MaW85

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2015
Beiträge
1.824

Rockska

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
71
Dann kann ich mir die Kosten für neuen RAM, CPU und Board echt sparen wenn da wirklich nur so wenig rauszuholen ist. Man wird halt nervös wenn man so lange nichts an der Schraube gedreht hat :) Vllt. noch 8gb Ram besorgen...

@MaW85
Denke die 60€ schaden nicht...
Aber ich da war doch was, warum ich nicht auf 1600Mhz stellen konnte...
 

kicos018

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2016
Beiträge
1.752
Ob zusätzlicher 8GB wirklich viel bringt? Du sagst an sich du seist zufrieden, warum dann "alten" RAM kaufen? Mach nen Haken an das Thema und spar dir das Geld bis du wirklich Performance probleme bekommst und sowieso neues Board + CPU + DDR4 kaufen musst.
Wäre jetzt rausgeschmissenes Geld mMn.
 

Bl4cke4gle

Commodore
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
4.174
Und 1600MHz RAM-Takt ist auch nur das von Intel garantierte Maximum. Funktionieren tut auch noch wesentlich höher getakteter RAM.

RAM übertakten soll wohl auch ganz gut gehen, da der IMC in der CPU auf jeden Fall mehr als 1,5V mitmacht. Hier mal ein interessanter Beitrag dazu.
 

Rockska

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
71
Board ist ein Asrock h77 pro 4 konnte ich aus meinen alten Mails in Erfahrung bringen.
Bin hin und her gerissen. Die 60€ Upgrade würden mir nicht weh tun, aber wenn es nichts bringt ist es auch Quark.
 

LMuschelS

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
274
Kommt darauf an was du spielst. Bei Ark kommst du mit 8 GB z.B. nicht so weit. Funktioniert zwar, aber sobald größere Strukturen in Sicht kommen, hängt das ganze. Dann hab ich nochmal 8 GB dazu gepackt und es läuft flüssig. Ark belegt dabei ca. 10 GB, dann kommt noch der Systemspeicher dazu, sodass immer 12-13 GB belegt sind. Für Ark sind 16 GB wirklich hilfreich.
 

HominiLupus

Banned
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
33.550
RAM bringt dann was wenn das derzeitige RAM voll oder fast voll ist. Zu großes RAM gibts nicht: das wird einfach als Cache verwendet und hilft dir dann Ladevorgänge zu verkürzen.
 

Sir_Sascha

Admiral
Dabei seit
Mai 2002
Beiträge
9.221
ob es was bringt, wirst nur du noch herausfinden können. Mach neben dem spielen noch ein Programm an, welches mitschreibt, wie viel RAM du während des spielens verbrauchst. Zur Not würde es auch der TaskMgr tun.
 

Moselbär

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
30.346
Klopp noch 8GB RAM rein und gut isses mMn.

Und RAM ist durch nix zu ersetzen - ausser durch RAM - uralte Weisheit.
 

Necareor

Admiral
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
9.005
Ich würde an deinem System erstmal gar nichts ändern.
Sollte ein Spiel irgendwann mal Probleme machen, dann erst kommt der Punkt, an dem du mal nachschauen solltest, was die Probleme verursacht. Läuft dann der RAM über, kannst du überlegen, weitere 8GB einzubauen. Limitiert die CPU in diesem Spiel, wechselst du auf eine neue Plattform.

Einfach nur aufgrund eines Bauchgefühls Geld auszugeben, macht in den seltensten Fällen Sinn.

Und solltest du tatsächlich mehr RAM benötigen, dann hau einfach weitere 8GB dazu. Ob der mit 1333MHz oder mit 1600MHz läuft, macht kaum einen Unterschied. Dafür lohnt es sich nicht, den alten RAM komplett zu ersetzen, da müsstest du eher auf 2400MHz oder mehr (bei DDR3) gehen, damit es wirklich spürbar wird.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top