Lohnt sich Aufrüstung? (SSD) Wenn nein: Welches Net-/Ultra-/Subnotebook?

McDonalas

Cadet 4th Year
Registriert
März 2012
Beiträge
117
Hallo,
ich bin im Besitz eines Lenovo S205 Netbooks (mit AMD E-450 und 4GB Ram), welches einen langsam aber sicher zu Wahnsinn treibt, da es ständig zu langen Wartezeiten (vorallem aufgrund der langsamen HDD) kommt und ich mich nun Frage ob sich der Kauf einer SSD lohnt oder ich gleich ein neues kleineres mobiles Gerät erwerben sollte, da die CPU natürlich alles andere als "schnell" ist.

Verwendung des Netbooks (als Zweitgerät für jeweils 2-3 Tage pro Woche):

- Zu 60% stationär mit angeschlossenen Monitoren und Eingabegeräten
- Kein Gaming o.Ä. aber dafür meist bis zu 100 Tabs in Firefox und nebenbei ca. 5 weitere Programme parallel in Gebrauch, die jedoch nicht anspruchsvoll sind. (Skype, Office, Eclipse, ...)

Als SSD käme die Crucial M4 in Frage.

Bei einer Neuanschaffung läge mein Limit bei 350€, da mir ein Gerät für die paar Tage nicht mehr Wert ist.
(Touch-Screen, OS und ähnliches brauche ich nicht, gut wäre aber die Möglichkeit 2 Monitore anzuschließen)

Ich bitte um Ratschläge

Mit freundlichen Grüßen
 
hmm naja ich denke 100 offene tabs in nem browser bringen so manches system zu stocken, obs dann an fehlender power liegt oder am os oder am prog selber keine ahnung

wie schon gesagt ne ssd bringt im grunde immer was, aber obs dir bei deinem problem hilf waage ich mal zu bezweifeln, weil wenn die progs geladen sind und im speicher sind bringt ne schnelle platte ja nix weil ja nix mehr geladen wird

btw. die cpu ist sicher nicht so das wahre und 4gb ram werden bestimmt auch schnell voll bei deinen anforderungen

also ich denke du solltest mal rausfidnen wo es nun hakt/bremst, sprich den task manager offen haben und schauen wenn hakt wo sich die auslastungen bewegen cpu und ram und was jeweils dann die hochlast verursacht
 
damn80 schrieb:
hmm naja ich denke 100 offene tabs in nem browser bringen so manches system zu stocken, obs dann an fehlender power liegt oder am os oder am prog selber keine ahnung

wie schon gesagt ne ssd bringt im grunde immer was, aber obs dir bei deinem problem hilf waage ich mal zu bezweifeln, weil wenn die progs geladen sind und im speicher sind bringt ne schnelle platte ja nix weil ja nix mehr geladen wird

btw. die cpu ist sicher nicht so das wahre und 4gb ram werden bestimmt auch schnell voll bei deinen anforderungen

also ich denke du solltest mal rausfidnen wo es nun hakt/bremst, sprich den task manager offen haben und schauen wenn hakt wo sich die auslastungen bewegen cpu und ram und was jeweils dann die hochlast verursacht

Mh, schon der zweite Thread in Folge in welchem ich deinem Kommentar nen Daumen hoch geben muss...du scheinst n guter zu sein ;)


@ TE

Ich selber habe ein identisches Gerät und so eine SSD beschleunigt natürlich ungemein. Das beschränkt sich jedoch im Groben auf das Öffnen von Anwendungen und Kopieren/Verschieben von Daten. Bei vielen Tabs und mehreren Anwendungen ist halt nur noch die CPU gefordert und die ist nun mal nicht die schnellste.

Also zumindest im konkreten Problemfall wird dich ne SSD dort nicht weiter bringen...over all wird es aber trotzdem angenehmer sein mit dem Netbook zu arbeiten. Ich denke aber, bei deinen Ansprüchen bzw. deinem Nutzerprofil solltest du tatsächlich in bessere Hardware in der Basis investieren.
 
GDaX schrieb:
Als SSD käme die Crucial M4 in Frage.
Die Crucial m4 ist eine Spitzen-SSD, aber man muss auf die FW achten, die Versionen 0001, 0002 und 0009 haben einen Bug, der ab 5184 Stunden zuschälgt, die 0309 und 000F sind bugfrei und sehr stabil, die 010G ist problematisch, die 040H ebenso und auch wenn die aktuellste 070H nicht so schlimm ist, so machen doch viele der Downgrade auf 0309 oder 000F.

Wenn Du die SSD neu kaufen musst, dann nimm die Nachfolgegeneration m500.
 
Vielen Dank für die bisherigen Antworten.

Holt schrieb:
Wenn Du die SSD neu kaufen musst, dann nimm die Nachfolgegeneration m500.

Da die M4 zurzeit in meinem Desktop-PC werkelt, würde ich die neu bestellte (vermutlich 840 EVO oder M500) durch diese ersetzen, sodass die 'Alte' somit im Netbook Platz finden würde.

Dingens21 schrieb:
Ich denke aber, bei deinen Ansprüchen bzw. deinem Nutzerprofil solltest du tatsächlich in bessere Hardware in der Basis investieren.

Hättest du irgendwelche Vorschläge? Ich finde leider nichts vernünftiges in der Preisklasse.
Was ich mir vorstelle ist praktisch ein Lenovo Yoga 2 11 als 'nichtConvertible' und ohne OS.
Dies sollte doch für 350€ drin sein, oder bin ich da zu geizig?

Dingens21 schrieb:
Ich selber habe ein identisches Gerät und so eine SSD beschleunigt natürlich ungemein.

Weißt du zufällig, ob da ein mSata Slot drin ist?
So müsste ich die alte HDD nicht ausbauen und könnte dann eine mSata-SSD mit 128GB Speicher kaufen und würde somit günstiger davon kommen. (Dann würde die M4 im Desktop-PC weiterwerkeln)

Holt schrieb:
Die Crucial m4 ist eine Spitzen-SSD, aber man muss auf die FW achten

Wo finde ich diese heraus?
 
Zuletzt bearbeitet:
Nach den Bildern vom Test des Lenovo S205 Netbooks, ist zwar die möglich vom Mainboard da, aber Lenovo hat diese nicht umgesetzt (über dem Wlan wäre der Anschluss)...

Muss aber auch damn80 recht heben, erst schauen wo der Fehler ist und dann entscheiden. Eine SSD würde halt nicht direkt eine Verbesserung bringen, vielleicht mehr Ram, damit dieser bei den ganzen Tabs nicht so schnell voll wird. Aber sonst halt schauen wo es hakt ;)

Sofern du aber du eine Neuanschaffung möchtest, könntest du dich ~ an diesen Daten orientieren, kein muss, aber Meinung nach Sinnvoll mit deinen Aufgaben:
Intel CPU, bei ULV (stromsparend), erkennbar an den Endungen U und Y -> ein i5 (z.B. Intel Core i5-4200U). Bei "normalen" CPU's, erkennbar an den Endungen M ->i3 (z.B. Intel Core i3-4100m), Intel CPU ohne Endung mit einem Buchstaben (z.B. Intel Celeron N2920) sind, glaube ich zu schwach.
Ram -> 8GB oder großer
und eine SSD und vielleicht noch gute Wartungsmöglichkeiten um den Lüfter leicht zu reinigen, aber ich glaube diesen Satz bekommst du mit deiner Preisvorgabe ehe nicht unter einen Hut...

[Edit]
Du könntest auch, sofern nicht schon vorhanden, Add-On's installieren wie z.B. Adblock oder NoScript. Damit läd man halt nicht Werbung mit, kann aber die Funktion der Webside blockieren, wenn aktiv.
trotzdem ändert das nichts an den Problem der sehr vielen Tabs und gleichzeitigen benutzten mehreren Programmen...
 
Zuletzt bearbeitet:
Vielen Dank für die Tipps, der Teil mit den Intel-CPUs und Addons ist mir aber bewusst. :)
Stromverbrauch ist für mich nicht wichtig, da ich das Gerät ohnehin zu 90% am Strom hängen hab.

Das mit den 100 Tabs ist aber natürlich nur der Spitzenwert. Im Durchschnitt sind es 50-60, bei ausgiebigen Recherchen kommt es aber eben zu den maximal 100 Tabs.

Ram ist zu ca. 70% voll (50% Firefox), CPU ebenfalls im Schnitt.

Man sieht (und hört vorallem), dass die HDD stark am Arbeiten ist. (Fast Konstant bei 90-100%)


Aber man kann sich an Firefox nicht orientieren, da ich selbst auf meinem Desktop-PC (SSD, i5-3570K (4,4 Ghz) und z.Zt. 8 GB Ram) ständige Hänger des Browsers habe.

Der Einbau der SSD würde eben die CPU wesentlich stärker belasten und diese wäre dann der Flaschenhals im System, welcher die SSD ausbremst.
Deswegen auch meine Frage.
 
Zuletzt bearbeitet:
Zurück
Oben