Lüftersteuerung schlecht? (Gigybte)

Ray Donovan

Ensign
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
193
Hallo,

ich hatte zuvor immer ASRock-Mainboards. Diesmal ist es eins von Gigybte geworden. Ich bin zufrieden - bis auf einen Aspekt: die Lüftersteuerung.

Bei ASRock konnte man einfach Silent einstellen und der CPU Lüfter war dann auch auch silent (ohne irgendwelche Lüfterkurven anpassen zu müssen). Bei Gigabyte gibt es diesen Modus auch, allerdings rennt der Lüfter bei mir dann mit 2000/RPM. Bei den dann voreingestellten Werten aber auch kein Wunder. Wenn man ihn manuell einstellt, hat man nur fünf Punkte die man verschieben kann (Temperatur/Lüfterstärke in %). Ich finde das sehr nervig. Ich habe jetzt bestimmt schon das zehnte mal die Einstellungen angepasst, ich bekomme die CPU im Idle zwar still aber unter Last nicht. Das nervt echt. Ich möchte mich eigentlich nicht mit Lüfterkurven auseinander setzen. Ist das ein generelles Problem von Gigabyte oder haben das andere Hersteller auch? Bin echt am überlegen aus diesem Grund mein MB zu wechseln. Es ist echt nervig, wenn man nachdenkt und was programmiert und zwischendurch der Lüfter abhebt, weil man mal 3-4 Tabs geöffnet hat.

MB: Gigabyte B450 I Aorus Pro WIFI
CPU: AMD Ryzen 5 3400G
Lüfter: AMD Wraith Spire

Meine CPU hat im Idle eine Temperatur von 42-50 C°, bei 5-10% Lüfterstärke.
Mit Prime ca. 68-72 C° bei 60-80% Lüfterstärke.

Oder ist der AMD Wraith Spire einfach nur scheiße?
 

HirnFeTzer

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
671

Darkscream

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
16.428
Wie oft muss man das denn einstellen, dass man das Board gleich zurück schicken will?
Bei meinem Asrock Board musste ich die Minimum Werte auch manuell noch weiter nach unten setzen.
Aber einmal gemacht und läuft, oder wie machst du das?
Kauf dir doch den Kühler dazu, bei dem sind 100% ~800RPM: Mugen 5 PCGH-Edition
 

Ray Donovan

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
193
Der Kühler ist ausreichend um die Abwärme deiner CPU zu fördern, leise ist er jedoch nicht.

Normalerweise funktioniert die Silent Option im BIOS ganz gut finde ich.
Wenn du höhere Temperaturen zulässt für deine CPU muss der Lüfter auch nicht so hoch drehen ;)
Ich dachte eigentlich, dass man einen PC mit einem Boxed-Lüfter silent betreiben kann, wenn man nicht gleich ne 150W CPU mit OC betreibt :( Dann werde ich mich wohl mal wieder um Noctua o.ä bemühen.

Wie oft muss man das denn einstellen, dass man das Board gleich zurück schicken will?
Bei meinem Asrock Board musste ich die Minimum Werte auch manuell noch weiter nach unten setzen.
Aber einmal gemacht und läuft, oder wie machst du das?
Kauf dir doch den Kühler dazu, bei dem sind 100% ~800RPM: Mugen 5 PCGH-Edition
Ich bekomme es ja gar nicht gut eingestellt.

So habe ich es eingestellt:

85 C° = 100%
75 C° = 80%
65 C° = 60%
55 C° = 20%
50 C° = 10 %
< = 0%

Und man kann da eben nur fünf Werte einstellen.
Wenn man Silent auswählt, setzt er die Lüfterlurve bei 70 C° schon auf 100%.

Falls ihr Verbesserungsvorschläge für die Lüfterkurve habt, gerne her damit.

Zum Mugen 5 PCGH-Edition: bei mir können nur CPU-Lüfter mit max. 70mm Höhe rein (Lian Li PC-Q07B USB 3.0 schwarz, Mini-ITX).
 

HirnFeTzer

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
671
Erstelle dir mal eine Lineare Lüfterkurve und höre ab wie viel Umdrehung dir es zu unangenehm wird.
Dann legt du dir den Prozentualen RPM Wert fest bis 50° / 60°C und die restliche Lüfterkurve steigerst du dann bis hoch auf 100% bei 80°C.


Bei deiner jetzigen Kurve ist es klar das der Lüfter hoch und runter tourt. Die 10% sind kannst du auf 30°C legen. Normalerweise sind 500/600rpm sehr angenehm.
 

HirnFeTzer

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
671
Oha, wie schnell dreht der Lüfter denn maximal wenn bei 10% schon 1100RPM anliegen?
 

vaN

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
502
ich würde garnicht erst mit den boxed kühler anfangen, nimm etwas geld in die hand und kauf einen ordentlichen
 

Ray Donovan

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
193
Oha, wie schnell dreht der Lüfter denn maximal wenn bei 10% schon 1100RPM anliegen?
2500 RPM was die % ad absurdum führt. Mehr kann der Boxed ja auch gar nicht. Hört sich auf jeden Fall so an, wie am Flughafen :D
Ich finde diese Lüftersteuerung alles andere als gelungen, wirklich.

Der Boxed-Lüfter (den ich definitiv ersetzen werde) tut sicherlich sein übriges dazu...
 

vaN

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
502
kauf den mit der eule drauf, da bist du gut dabei
 

HirnFeTzer

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
671
Ach schade, ich dachte AMD hat sich bei Papst mit einem Industrielüfter bedient :D.

Schade das du solche Probleme hast. Bei meinem beigelegten Boxed war alles i.o. damals als ich den für ein / zwei Wochen drauf hatte.
Bios wirst du ja sicherlich aktuell drauf haben?
 

Ray Donovan

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
193
Ich möchte mich entschuldigen. Ich habe heute den be quiet! Shadow Rock TF 2 verbaut. Und siehe da, wenn ich im BIOS "Lautlos" einstelle, rennt der Lüfter bei 300-400 RPM und geht im Betrieb teilweise sogar ganz aus. PC ist nun unhörbar, lag also tatsächlich am AMD Wraith Spire. Ich hätte niemals gedacht, dass das ein so extremer Unterschied ist. Dachte eigentlich, dass ein Boxed Lüfter eine nicht übertaktete CPU mit 65W TDP locker leise kühlen kann. Dem ist nicht so.

Also, das Mainboard ist daher top.
Ich nehme meine Vorwürfe zurück.
 

Boahd

Cadet 4th Year
Dabei seit
Nov. 2018
Beiträge
87
Und die AMD Boxed sind noch wesentlich besser als die von Intel. Der Spire ist allerdings auch eine sehr einfache Variante. Ich habe einen Wraith Prism auf dem alten R5 1600 und das ist für dieses System ein wirklich klasse Lüfter, vor allem für nen Boxed. Bleibt angenehme leise und kühl.
 
Top