Lüftersteuerung!?

stainx

Ensign
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
195
Hallo erstmal!

Nach langem googeln hab ich nicht wirklich was passendes zum Thema gefunden....

Wie steuert man am einfachsten die Lüfterdehzahlen (simple hardware lösung)?
Ist dies überhaupt notwendig oder ist es egal ob die 4x Lüfter 1200 oder nur 500 RPM drehen!?
Wie kontrolliert man am einfachsten ob der Wasserkreislauf in Betrieb ordnungsgemäß läuft?
Wie bekommt man nen netten Luftstrom hin wenn alle Radi-Lüfter und NT nach außen pusten und man keinen Platz im Case hat?

Mir ist schon klar das es Lüftersteuerungen mit Thermosensorik, usw. gibt aber ginge das nicht wesentlich "einfacher"? (so ne Art Thermowiederstand für Lüfter)
Ist ein Netzteil mit Lüftersteuerung irgendwie zu was zu gebrauchen?
 

DonConto

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
1.661
Die günstigste Lösung: https://www.computerbase.de/forum/threads/lueftersteuerung-mit-speedfan.391152/ (Lüfter per Software regeln mit Speedfan).

Ich finde es macht einen Unterschied ob die Lüfter mit 1200 oder 500rpm drehen. Meinen Wasserkreislauf kontrolliere ich nicht. Ich hatte in 5 Jahren nicht ein Problem mit der Wasserkühlung. Gibt aber Pumpen, die einen Lüfteranschluß haben und über das Mainboard überwacht werden können.
 
Zuletzt bearbeitet:

miko

Commander
Dabei seit
März 2005
Beiträge
2.297
Ich finde es macht einen Unterschied ob die Lüfter mit 1200 oder 500rpm drehen.
Ist das Dein Ernst? Neben dem Umstand, dass schneller drehende Lüfter das deltaT RT-WT reduzieren ist wohl insbesondere die Lautstärke als entscheindender Unterschied zu nennen. Bei Lüftern mit 1200 rpm fliegen mir glatt die Ohren weg.

Gruß
miko
 

enzor

Commander
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
2.428
Da hast du grad ein "k" zu viel gelesen miko...

Bezüglich Lüfter hab ich es ne Weile so gemacht, dass ich die rote und gelbe Leitung des Molex Steckers ausgetauscht habe, was in 5V resultiert.
 

stainx

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
195
Speedfan ist mir bekannt... aber mir wäre halt ne Hardware-Lösung am liebsten.
Am besten auf die Wassertemperatur angepasste Lüftersteuerung, das am besten recht einfach gehalten.... kann man sich sowas nicht selber basteln!?
Ist so ein Temperatursensor nicht einfach ein Wiederstand? Könnte man den nicht irgendwie direkt mit den Lüftern koppeln?
 

Saphirim

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
341
Aquaero 5 XT von Aquacomputer.

Da ist das alles relativ simple möglich...und noch viel mehr ;-)

mfg
Saphirim
 

stainx

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
195

Saphirim

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
341
Es gibt auch kleinere Platinen von Aquaero, die man intern und ohne Display verbauen kann.

Der Vorteil is, dass du eben genau dein Ziel umsetzten kannst, PC unabhängig die Lüfter nach Temperetursensoren zu regeln.
Und vieles mehr ;-)...

mfg
Saphirim
 

miko

Commander
Dabei seit
März 2005
Beiträge
2.297
Da hast du grad ein "k" zu viel gelesen miko.
Huch. Tatsächlich. Und sogar noch "richtig" zitiert. :stock:

@ DonConto
Mea culpa!

@ Saphirim
Muss ja nicht gleich ein Aquaero XT sein; ein Aquaero LT tut's doch auch und kostet mal eben fast 100 Euro weniger. Auf das Display meines 4.00ers schaue ich nur im Vorbeigehen ab und an, wenn ich wissen will wie spät es ist. Für die Anzeige der wichtigsten Infos auf dem Desktop gibt's das Aquaero Sidebar Gadget und wenn man's genauer haben will, schaut man in die Aquasuite.

Gruß
miko


Edit:
Nicht mein Tag heute; ich kann zum einen nicht richtig lesen und bin zum anderen bin ich noch schnarch-lahm.
 
Zuletzt bearbeitet:

Saphirim

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
341
Wow, Danke für den Tipp mit der Sidebar-App :-)
Schaut vielversprechend aus und ist noch ein Grund für die Aquaero ;-)

mfg
Saphirim
 

stainx

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
195
Hehe, hab euch durchschaut, ihr wollt mir hier ne Aquaero aufschwatzen :D

Gibts die nicht in Form von "Ultrasuperlight". Sensor einstöpseln, Lüfter einstöpseln und fertig!?^^
 

miko

Commander
Dabei seit
März 2005
Beiträge
2.297
Was heißt "aufschwatzen"? Das klingt so negativ. Eine bessere Steuerung für eine Wasserkühlung gibt es nunmal nicht.

Gruß
miko
 

stainx

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
195
Ich habs aber nicht böse gemeint... hab auch nen Smiley angeheftet :D
Naja mir ist klar das ich das mit ner Steuerung oder eben Software machen kann, darum dachte ich "fragste mal nach ner guten alternative".

Naja wenn man ordentliche Lüfter wie die Noisblocker XL1 nimmt kann man sich das vermutlich so und so sparen oder?
 

Saphirim

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
341
Das musst du selbst entscheiden.
Ich persönlich möchte keine WaKü ohne zentrale Steuerung betreiben.
Die Aquaero übernimmt zusätzlich ja auch eine gewisse Überwachungsfunktion, kontrolliert den Durchfluss und kann sowohl aif zu hohe Temps als auch Lecks o.ä. durch Rapiden Durchflussabfall hinweisen.

Ich halte diese Steuerung für eine geniale Erfindung...Und mehr wollte ich dir durch die Beispiele und Ratschläge auch nicht vermitteln.
De Facto gibt es auf dem Niveau auch keine Konkurenz....sonst wär die Diskussion hier schon eskaliert ;-)

mfg
Saphirim
 

Schaby

Rear Admiral
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
5.122
Naja,
es gibt da noch die Heatmaster. Mit 40€ ist das wohl die günstigste Lösung einfach und effektiv die Wakü zu steuern.
 

LeXeL

Commander
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
2.530
aber die software ist ne qual im vergleich zum aquaero XD
aber wenn man das einmal hinter sich gebracht hat ist der hm1 (der hm2 ist ja mehr ne verschlimmerung als alles andere, nichtmal verschlimmbesserung darf man das teil mMn nennen :freak: ) wirklich ne alternative ;)
 

Schaby

Rear Admiral
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
5.122
Dass mit der Software stimmt allerdings. Besonders die Treiber erstmal richtig zu installieren ist schon ein Akt für sich, da bei der Hardware kein Handbuch oder Treiber-CD dabei ist. Wenn sie aber läuft dann macht sie ihre Arbeit recht gut. Habe die "alte" Heatmaster in einem Rechner verbaut und bin mehr als zufrieden mit dem Teil.

Was ebenso für die Aquaero 4.0 gilt. Die habe ich auch in einem Rechner im Einsatz.
 

Kvnn.

Captain
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
3.772
Zitat von stainx:
Ist dies überhaupt notwendig oder ist es egal ob die 4x Lüfter 1200 oder nur 500 RPM drehen!?
Das kommt auf die gewünschte Lautstärke sowie Wassertemp. an.
Ich hab mir eine Aquaero 5 lt gekauft weil ich die Lüfter auch unbedingt automatisch nach der Wassertemp. steuern wollte. Das doofe ist nur das ich so viel Radifläche habe, dass diese garnicht gesteuert werden müssen:D
Scheint bei dir aber nicht der Fall zu sein da du die Radis ja intern hast.
Zitat von stainx:
Wie kontrolliert man am einfachsten ob der Wasserkreislauf in Betrieb ordnungsgemäß läuft?
Am einfachsten? Also ich schau immer ob's noch alles schön spudelt im AGB:D Dafür sollte der PC aber auf dem Tisch stehen und ein Window sowie ein Steigröhrchen im RöhrenAGB vorhanden sein.

Also wenn du das Geld hast und bereit bist es auszugeben rate ich dir auch zur Aquaero. Ist nicht nur eine interessante und witzige Spielerei sondern kann auch durchaus sehr hilfreich sein:D
Man hat halt alles an Steuerung und Überwachung in einem Gerät. Und obwohl du es nicht brauchst kann es für die Zukunft nie schaden.

Grüße
Kevin
 

stainx

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
195
Danke für den Tipp! Wenn mir jetzt noch wer sagen könnte wie groß das Aquaero 5 LT ist, wär ich zufrieden :D
In meinen zukünftigen Case ist ja kaum Platz!

Edit: Was genau sind das für Temperatursensoren die da dabei sind?
 

miko

Commander
Dabei seit
März 2005
Beiträge
2.297
Wenn mir jetzt noch wer sagen könnte wie groß das Aquaero 5 LT ist.
Die Platinengröße entspricht in etwa den Dimensionen eines 5 1/4"-Schachtes.

Deutlich kleiner - und damit für Dein Vorhaben praktischer - wäre ein Poweradjust. In der Ultra-Variante sollte das auch alle Features bieten, die Du suchst/benötigst.

Gruß
miko
 
Top