MacBook5,1 - Late 2008 Aluminum 13" Probleme

PoD-BoT

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
595
Hi CBler,

das MacBook meiner Freundin macht ein paar Probleme. Vielleicht könnt ihr uns helfen, damit wir das Teil wieder fehlerfrei zum Laufen bekommen.

Haupttätigkeiten (Prios):
  1. Browsen im Firefox mit +20 Tabs
  2. Instant Messaging (WhatsApp Web, Telegram Desktop)
  3. Mail
  4. MS Office (eigentlich nur Word)
Austattung:
  • Intel Core 2 Duo 2 GHz
  • 4 GB 1067 MHz DDR3 RAM
  • NVIDIA GeForce 9400M 256 MB
  • Crucial MX100 256 GB (HDD wurde geklont beim Wechsel)
  • OS X Yosemite Version 10.10.5
Probleme:
  1. Akku, der Zweite
    Nachdem die Leistung des Original-Akkus nachlies, bestellten wir einen neuen (nicht originalen) über eBay. Die Akku-Leistung scheint zu spinnen, denn trotz zweistelliger %-Anzeige, geht das Notebook im Akku-Betrieb manchmal ohne Ankündigung einfach aus.
  2. Netzteil, das Vierte!
    Das Original Netzteil ist irgendwann kaputt gegangen (Wackelkontakt?) Wir haben über eBay ein günstiges nachbestellt, die geben nach und nach den Geist auf, teilweise mit spektakulärem Feuerwerk!!!
  3. TouchPad
    Das Multi-TouchPad spinnt auch manchmal. Dann lässt sich der Courser nicht mehr bewegen und die Tasten nicht drücken. Wenn man das Notebook aufrecht hält, geht alles - innen etwas defekt?
  4. Lüfter
    Selbst beim Browsen dreht irgendwann der Lüfter auf und das Notebook wird ziemlich laut (Notebook entsprechend warm).
Fragen:
  1. Kann die Akku-Anzeige in OS X ein Software Problem sein? Würde neu aufsetzen helfen?
  2. Kann man den Akku-Status "zurücksetzen"? Bzw. neu kalibrieren?
  3. Sollten wir versuchen an einen original Akku und original Netzteil zu kommen?
  4. Würde ein Upgrade des Arbeitsspeichers etwas helfen? (~3,4 von 4 GB belegt)
  5. Ist die CPU mittlerweile einfach zu schwach? (4-50% Auslastung beim Browsen im Firefox mit +20 Tabs)

Vielen Dank für Eure Hilfe im Voraus

PoD
 
Zuletzt bearbeitet:

majusss

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
5.211
Ja die CPU ist einfach ziemlich langsam, RAM etc. aufrüsten würde ich da nicht mehr. Macs IMMER mit originalen Netzteilen betreiben, alle anderen sind Abfall. Akku kannst du kalibrieren in dem du SMC, PRAM resettest (google) und ihn komplett leer laufen lässt. Temperatur kannst du verringern indem du WLP neu machst (google & ifixit). Wenn du 8 GB RAM unter 40€ bekommst würde es sich vlt. lohnen.
 

MeisterFenster

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
734
Akku: Liegt am Nachbau, mal hat man einen guten Nachbau, mal einen billigen. Bei den günstigen sollte man auch an der Kapazität zweifeln. Guck mal bei iFixit.com , die dort erhältlichen sind zwar etwas teuerer als die billigen Ebay Dinger, halten aber auch.
Netzteil: Original Kaufen! Die Nachbauten sind meist sehr billig gefertigt und verabschieden sich gerne mal. (bzw. sind gefährlich!)
RAM: bei 20+ Tabs können 8GB nicht schaden.
​CPU: Mal den Lüfter reinigen und die Wärmeleitpaste erneuern, dann sollte das Macbook wieder leiser sein.
 

Der.Shorty

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
414
haste mal versucht den Laptop neuzustarten?
Das soll dem TE wie helfen?

Fragen:

  1. Kann die Akku-Anzeige in OS X ein Software Problem sein? Würde neu aufsetzen helfen?
  2. Kann man den Akku-Status "zurücksetzen"? Bzw. neu kalibrieren?
  3. Sollten wir versuchen an einen original Akku und original Netzteil zu kommen?
  4. Würde ein Upgrade des Arbeitsspeichers etwas helfen? (~3,4 von 4 GB belegt)
  5. Ist die CPU mittlerweile einfach zu schwach? (4-50% Auslastung beim Browsen im Firefox mit +20 Tabs)
 

wahlmeister

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
1.149
Akku und Netzteil sind klar, Billigware aus China die nichts taugt. Sowas kauft man nur original oder im Falle des Akkus von einem seriösen Anbieter, nicht beim billigsten Höker bei ebay. Aber da jetzt noch gross was zu investieren... ich weiss nicht. Das Teil erhält eh keinen zukünftigen Software Support mehr und für 20Tabs und mehr wurde der C2D nicht gebaut. Warum macht man sowas überhaupt? Total sinnfrei. Wenns den RAM und das NT billig gebraucht gibt würde ich das noch investieren, neuer Akku lohnt sich aber echt nicht.
 

PoD-BoT

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
595
Danke Euch allen für die Antworten, wenn ich zusammenfassen darf:

  • Netzteile: Nur Originale!
  • Akkus: Original oder gute gebrauchte!
  • RAM-Upgrade: könnte eventuell ein wenig helfen
Wie schnell getakteten RAM verträgt das MacBook denn? Nur 1066er oder gehen auch bis zu 1600er? Letztere findet man gebraucht häufiger. Da würde ich aber auch nur noch maximal 30€ investieren (8GB).

Nach gebrauchten Original-Netzteilen schauen wir uns mal um. Funktioniert beim MagSafe 1 sowohl der T- als auch der L-Stecker? Wir hatten bisher nur Netzteile mit T-Stecker, findet man aber seltener. Wie viel sollte man dafür maximal noch ausgeben?

@wahlmeister:
Was +20 Tabs bringen sei mal dahin gestellt, ich find's auch angenehm, vor allem auch als Reminder. Allerdings habe ich meine Freundin auch schon darauf hingewiesen einfach mal Bookmarks zu erstellen und nur die aktuell nötigen Seiten offen zu haben...

Sie hat mittlerweile auch eingesehen, dass Apple Produkte ziemlich teure Luxusgüter sind und wird wohl übergangsweise auf ein Windowsnotebook umschwenken (auch gebraucht, bis 300€, max. 400€), dazu werde ich wohl noch einen weiteren Thread aufmachen.

Edit: Ach BTW das Zurücksetzen des SMCs hat leider nichts gebracht. Das MacBook geht weiterhin ohne Vorwarnung aus.
Edit2: Hier der Thread zur gebraucht-Notebook-Suche


VG

PoD
 
Zuletzt bearbeitet: (SMC, neuer Thread)

wahlmeister

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
1.149
Du brauchst Mac zertifizierten Speicher am besten in der originalen Taktfrequenz, bei den schnelleren Modellen kann, muss es aber nicht zu Problemen kommen.
Was heisst hier teure Luxusgüter? Teuer sind die Mac Geräte erst seit 2013/2014. Davor waren sie sogar vergleichsweise günstig. Das Ding ist einfach 8 Jahre alt, was erwartest du da?
Aber lieber ein 8 Jahre altes MBP als ein 2 Jahre altes Windoof Notebook aus dem mittleren Preisbereich.
 

PoD-BoT

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
595
@wahlmeister:
Natürlich rede ich über Luxusgüter von verfügbaren Modellen und diese sind nunmal ziemlich teuer. Und bevor wir ein veraltetes und verhältnismäßig immernoch teures Notebook (MBP 2008) kaufen, empfehle ich lieber ein günstiges, bewährtes 2013er ThinkPad T430. Was spricht gegen ein ThinkPad?

@majusss:
Ich gehe auch davon aus, dass Marken-RAM mit höherem Takt problemlos läuft. Immer diese Apple-Extrawürste (Mac zertifiziert) - die Technik ist doch genau die selbe wie bei anderen Notebooks.

Allgemein werde ich aber erst einmal ein anderes Nutzerverhalten mit ihr anstreben (Tabs reduzieren) und die Auslastung des MacBooks beobachten.
Das löst letzten Endes aber nicht das Akku-Netzteil-Problem... wir halten Ausschau nach original Netzteilen...
 

wahlmeister

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
1.149
Was gegen ein Thinkpad spricht? Es ist hässlich.
Wenn du meinst das jeder RAM geht, bitte. Die Zertifizierung gibt es nicht umsonst!
 

PoD-BoT

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
595
Naja, dann sind 90% aller Notebooks hässlich... aber wem es vor allem um Preis/ Leistung geht, der kauft sich nunmal kein MacBook.
 

majusss

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
5.211
Kommt darauf an wie du "Leistung" definierst. Für mich setzt sich Leistung bei einem Notebook aus dem Akku, Trackpad, Bildschirm und Verarbeitung zusammen und nicht aus der Hardware-Rohleistung. Und von daher ist Apple für mich der Preis/Leistungs-König.
 
Zuletzt bearbeitet:

MeisterFenster

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
734
Nun, ein Thinkpad mag zwar nicht das schönste Gerät sein, aber zumindest die Verarbeitung ist sehr ordentlich und die Geräte können einiges ab. Außerdem gibt es sehr viele und günstige Ersatzteile (z.B. Akku und Netzteil^^). Versuch nur möglichst ein Gerät mit HD+ Auflösung zu bekommen, die Displays werden es ab der TX50er Generation besser.
Die SSD kannst du ja ohne Probleme übernehmen.
Theoretisch reicht das Macbook ja auch noch, nur ist halt Zufall ob man bei den Nachbauten einen guten Akku bekommt oder nicht. Sonst guck mal bei Amazon, zwecks Bewertungen der Nachbauten. Einige schneiden wohl ganz gut ab.
Das Netzteil sollte aber ein original Apple sein.
 
Top