News Magenta Gaming: Telekom startet Spiele-Streaming aus der Cloud

sirYOgI

Cadet 4th Year
Dabei seit
Nov. 2003
Beiträge
101
Okay also es sind nur 60 Games? Kein Steam oder so wie bei geforce now .... das ist nicht so gut, aber da ich t-kom Kunde bin, kann ich mir vorstellen, dass die Latenz ganz gut ist oder zu mindestens besser wie den anderen Playern...
 

maxpayne80

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
2.005
"... aus der Cloud."

Man wie ich dieses Marketingewäsch mittlerweile verabscheue :skull_alt: :kotz:
 

KarlKarolinger

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
666
Das liegt ganz einfach daran, dass Du die Antwort nicht verstanden hast. Deine komischen, asu den Fingern gesaugten "modern" "Argumente" haben null mit dem Thema zu tun, und sind nebenbei auch ziemlich lächerlich, aber hauptsache irgendwas sinnbefreites dazu addiert, ne? Aber Du warst in den 90er wahrscheinlich frei von allen Unternehmen, weil Du Deinen Strom selber produziert hast, Deine Sachen alle selber genäht hast, nie einkaufen musstest, weil Du Dein Essen selbst gejagt hast, Heizungen brauchtest Du auch nicht, Autos, Fahrräder, Motorräder, Busse, Bahnen, Flugzeuge usw. hast Du eh nie gebraucht und genutzt, weil Du so unmodern warst und immer zu Fuß gegangen bist, auf Straßen, die Du selbst zusammen gepflastert hast... uswusw. Probier es in Zukunft doch mal mit vorher nachdenken...
Dann danke für die Erläuterung deiner Antwort, jetzt ist mir alles klar. Schließlich unterliegen Strom und Spiele ja ähnlicher staatlicher Kotrolle und können daher problemlos verglichen werden. Und wenn ich ein Auto kaufe, kann mir der Hersteller auch jederzeit den Zugriff entziehen, weil sich der Betrieb des Servers nicht mehr lohnt. Alles klar, sorry für den Einwand... :freak:

Das Ding wurde vor 5 Minuten angekündigt... Ist noch nicht mal nutzbar und Du heulst schon rum, weil Du Fragen hast, die noch keiner beantworten konnte? Merkste was?
Nee, was denn? Du wirkst heute so freundlich, erklär mir bitte mal was eine Vermutung ist. ;)
 

redlabour

Banned
Dabei seit
März 2005
Beiträge
1.041
Ach Gottchen, 90% Schrott aus der GOG Wühlkiste. Macht ja nix - nächsten Monat ist endlich Uplay+ am Start.
 

Ravenstein

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
927
Die sollen lieber mal ihr Routing auf die Reihe bekommen, z.B. in PUBG. An manchen Tagen Null Probleme, an anderen jede zweite Runde 10%+ Package Loss.
da ist die telekom nicht alleinig schuld daran, sondern das liegt zum teil auch an PUBG die erste analufstelle in solchen fällen, wenn sonstige dienste keine paketverluste auslösen ist der anbieter des spiels, und dessen peering. wenn der natürlich billig rechenzentren nutzt, kann die telekom da nicht viel machen.
 

Zotac2012

Admiral
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
7.212
Wenn das ganze dann mal in 4K UHD mit konstanten 60 FPS angeboten wird, könnte es sehr interessant werden, dann muss man sich in Zukunft auch keine teure RXX XX80 Ti mehr für 2.000,00 bis 5.000,00 Euro mehr kaufen. Ob Nvidia das so toll findet? :daumen:
 

sysrq

Ensign
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
167
da ist die telekom nicht alleinig schuld daran, sondern das liegt zum teil auch an PUBG die erste analufstelle in solchen fällen, wenn sonstige dienste keine paketverluste auslösen ist der anbieter des spiels, und dessen peering. wenn der natürlich billig rechenzentren nutzt, kann die telekom da nicht viel machen.
Das Problem wird aber natürlich Mal wieder nur die Telekom sein. Das ist bei denen politik unter ihrem Konzept des Double paid traffic. Also nachdem du als Kunde für den Anschluss schon bezahlt hast, soll der Diensteanbieter auch nochmal einen völlig marktfremde Gebühr bezahlen. Und bis das der Fall ist bauen sie halt ihre Kapazitäten zu diesem Netz nicht aus und es wird in den Abendstunden überlastet. Nachdem Netzneutralität vorgeschrieben wurde, ist das quasi die Umgehung durch die Hintertür. Das ist halt das Unternehmen welches Zero Rating macht und DSL drosseln einführen wollte. Und Das machen die schon seit Jahren. Es gab Mal jahrelang massive probleme mit YouTube, jetzt kürzlich mit fastly cdn und Apple und ich habe seit Monaten zum Valve AS entweder 1/3 Packet loss abends oder 130+ Ping hier in Europa.

Falls diese dienst wirklich erfolgreich werden sollte, was natürlich nicht passieren wird, würde es mich nicht wundern falls Dienste wie stadia oder ähnliche plötzlich anfangen zu laggen.
 

Atkatla

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
1.762
Ist sie, Teammates haben keine Probleme, da anderer ISP, außer 1&1, da gleicher ISP. Gibt etliche Beiträge darüber in verschiedenen Foren.
Das ist doch keine Begründung, dass die Telekom "schuld" sei. Du schliesst allein aus dem Symptom auf den Verursacher.
Das bedeutet nur dass der PUBG-Anbieter mit den Carriern, die von den anderen ISPs genutzt werden, ein besseres Peering hat als Richtung Telekom. Das kann die Telekom doch nicht beeinflussen. Die kann doch nicht zu anderen sagen: hey, ihr habt mit uns direkt zu peeren.
 

sysrq

Ensign
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
167
@Atkatla Warum sollten den Netze nicht mit großen isps direkt peeren wollen? Das probelm ist einfach das die Telekom das nicht macht außer man zahlt kräftig Wegezoll.
Ergänzung ()

Die musst dir einfach Mal die Geschichte der Probleme der Telekom und ihres Routing / Peering durchlesen. Wo Rauch ist, ist sehr wahrscheinlich halt auch feuer.
 

Coeckchen

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2018
Beiträge
964
Ja oder falls man mal von einem Auto überfahren wird, kann man auch schauen was man anderes machen will...voll mies, ne? Oder falls der eigene PC gerade explodiert ist. Oder falls Außerirdische gerade mal wieder die Welt in Schutt und Asche legen wollen. Oder...oder...oder...

Bist Du irgendwo in den 90ern hängen geblieben? Mit Deinem 56k Modem? (Rhetorische Fragen)
Kommt oft genug vor dass die Bandbreite zusammensackt. Als ich noch kein Kabel hatte sondern Vodafone 16Mbit is mir die Leitung regelmäßig auf DSL1000 runtergebrochen ohne eigenes zutun (Nehme mal an der DSLAM war gesättigt) und das is jetzt 3 jahre her, und wir wissen alle wie schnell sich das altersschwache Deutschland im ausbau verhält. Vor allem weil bei uns alles unterirdisch gemacht werden muss was halt 10x mehr kostet wie wenn die anderen Länder einfach noch ne Leitung auf ihren mast hängen, oder Reiche Städte die halt bevorzugt ausgebaut werden, immer und immer wieder, während andere Jahrzehnte auf nen neuen Verteiler warten müssen.
 
Q

QuasarAI

Gast
Es gab mal eine Zeit, da waren Spiele etwas besonderes. Heute fühlt es sich mehr an wie der Besuch im 1€ Shop.
 

HDopfer

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
413
Wer steck dahinter. Ist es ein unbekannter Dienstleister oder Google selbst.
Es ist unmöglich, dass sich die Telekom in kurzer Zeit starke Kompetenzen in dem Gebiet aufbaut.
 

OR4LIFE

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
1.178
Wenn das dann noch für lau im Magenta xl dabei wäre....
 

Akkulaus

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
1.204
Ich bin absolut kein Fan von Cloudgaming. Vor allem das Internet im Deutschland ist eh naja, wollen wir mal nicht darüber reden :D und vor allem die Latenz ist echt das größte Problem. Die sind an manche Regionen doch sehr unterschiedlich.

Lieber besitze ich das Spiel selbst und hab auch die 100% Bildqualität auf dem Bildschirm. Bei Cloudgaming wird der ganze Spaß eh Komprimiert.
 

floklo4

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
836
Das ist doch keine Begründung, dass die Telekom "schuld" sei. Du schliesst allein aus dem Symptom auf den Verursacher.
Das bedeutet nur dass der PUBG-Anbieter mit den Carriern, die von den anderen ISPs genutzt werden, ein besseres Peering hat als Richtung Telekom. Das kann die Telekom doch nicht beeinflussen. Die kann doch nicht zu anderen sagen: hey, ihr habt mit uns direkt zu peeren.
Es liegt an der Telekom, hier ein Artikel von Hetzner:

https://wiki.hetzner.de/index.php/Double_Paid_Traffic
 
Top