Mainboard für Datenserver

allido

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
123
Moin,
ich bin auf der Suche nach einem Motherboard für einen Datenserver fürs Heimnetz. Es sollte RAID5 beherrschen, und möglichst stromsparenden sein. Als CPU hatte ich den AMD Athlon64 X2 4850e im Sinn.
Falls jemand das OS interessiert, ich möchte ziemlich sicher Debian drauf haun.

Weiß da jemand was?
Gruß, CS
 

And.!

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
1.853
Nimm am besten eins mit 690er Chipsatz, das sind die sparsamsten die Amd z.Z. zu bieten hat. Eine Onboard Grafikkarte ist für so einen Server Pflicht, da eine normale zu viel Strom verbrauchen würde. Das hier habe ich auf die schnelle finden können Foxconn A6VMX

Edit: Ach mist, habe ganz übersehen, dass das Board kein Raid 5 unterstützt. Alternativ kannst du dir auch ein Asrock NF6-GLAN kaufen. Ich besaß mal ein Alive-Nf6g, welches ganau die gleichen Spazifikationen wie dieses besitzt, bis auf die Ausnahme, dass es ein ein µAtx-Board ist. Ich war damit total zufrieden.
 
Zuletzt bearbeitet:

rony12

Commodore
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
4.220
wieso brauchste einen so starken prozie ?

kauf leiber eine netzwerkkarte die was taugt, damit entlasstest du die cpu ungemein :)
 

mensch183

Captain
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
3.634
... RAID5 ... Falls jemand das OS interessiert, ich möchte ziemlich sicher Debian drauf haun.
Dann ist Raid5 des Mainboards (=proprietäres Softwareraid des Chipsatzherstellers) kein Kriterum mehr für das Mainboard, da du mit dem in Linux eingebauten Softwareraid besser fährst (mit mdadm einrichten). Du hast also eine breitere Auswahl an Mainboards als gedacht.
 

Sug82

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
1.754
RAID5 mit Onboardkontroller kannst knicken. Ohne wenn und aber!
Die grunde wurden schon zu oft besprochen, dass ich nicht extra hier hinschreiben muss.
Wenn du für ordentlichen Kontroller grad keine Kohle hast, kannst ja noch mit md device Debian auf Softraid installieren.
 
X

X1800er

Gast
Achso: ich habe hier seit 2 Jahren ein Gigabyte Board auf AM2 Basis laufen. Ich kann es sehr empfehlen. Es hat noch nie zicken gemacht und GB-Lan läuft sehr gut :D
 

allido

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
123
Ja, ok, an Software Raid hab ich gar nicht gedacht muss ich sagen. D.h. ich kanns ja quasi erstmal mit Software Raid probieren, und wenns mir wirklich nicht ausreichen sollte kann ich immernoch nen Controller nachrüsten, oder?
Welches Motherboard würdet ihr mir dann empfehlen? Wie wärs mit dem Gigabyte GA-MA74GM-S2H?
Bzw. weil rony12 meinte die CPU sei zu stark (ist sie wirklich?), kann jemand eine andere CPU-Motherboard combi vorschlagen?

Also bin quasi für alles offen *g* Am besten ihr schreibt was ihr persönlich nehmen würdet^^

Gruß, CS
 
Zuletzt bearbeitet:

mensch183

Captain
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
3.634
RAID5 mit Onboardkontroller kannst knicken. Ohne wenn und aber!
Unsinn. Für einen Heimserver ist sowas haargenau das richtige, wenn man denn tatsächlich meint ein Raid5 haben zu müssen, was eher fraglich ist. Die im Vergleich zu einem Controller, der den Raidkram selbst erledigt, _deutlich_ höhere I/O-Last beim reinen Softare-Raid5 erledigt ein aktuelles PC-Mainboard mit links, da die Kiste nichts anderes in der Richtung zu tun haben wird. Außerdem spielt die bei Raid5 kritische Operation (viele kleine random writes) bei so einem Heimserver in der Praxis sehr wahrscheinlich kaum eine Rolle. Es wäre also Quatsch mit solchen worst case Szenarien gegen ein Software-Raid5 in seinem Anwendungsfall zu argumentieren.

CPU ist sowieso kein Problem.

BTW:
Es ist abgesehen vom Wunsch nach einem weitverbreiteten On-Disk-Format ziemlich egal, ob man unter Linux per mdadm das linuxeigene Format erstellt und verwendet oder per Controller-BIOS und dmraid eins der herstellerspezifischen Formate nutzt. Intern passiert jeweils fast das gleiche. Ich würde mdadm bevorzugen

Ja, ok, an Software Raid hab ich gar nicht gedacht muss ich sagen. D.h. ich kanns ja quasi erstmal mit Software Raid probieren, und wenns mir wirklich nicht ausreichen sollte kann ich immernoch nen Controller nachrüsten, oder?
Mach das.
 
Zuletzt bearbeitet:

g0l3m

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
320
Die CPU Leistung reicht in jedem Fall für ein mdadm RAID5. Ich habe den Athlon 4850e auf 1.5 GHz untertaktet und nutze ein RAID1 und ein RAID5 unter Debian 5. Die Fileserverdaemons nehmen sich mehr Last.
 
Top