Mainboard oder CPU lässt Grakatreiber abstürzen?

M

micha`

Gast
Hallo,

Ich habe mir vor kurzem über ebay ein Update gegönnt und bin vom Phenom II auf einen i7-2600k, MSI Z77A-G43 und 16GB Crucial Ballistix umgestiegen. Die Graka, eine MSI GTX 460 Hawk, ist vorerst geblieben. Seit diesem Update habe ich das Problem, dass der Grakatreiber alle Naselang abschmiert (Anzeigetreiber wurde nach einem Fehler wiederhergestellt...), sowohl im Idle, beim surfen, als auch beim zocken. Auf meinem Phenom Board läuft sie absolut problemlos. Netzteil habe ich erst vor einigen Wochen ersetzt (Bequiet Straight Power 10).

Was ich bisher gemacht habe:

- Formatiert und Windows 7 aufgespielt
- Formatiert und Windows 10 aufgespielt
- alte (auch 1 Jahr+) und neue Nvidiatreiber aufgespielt
- den RAM bei Memtest 12 Stunden laufen lassen (ohne Fehler)
- CMOS clear

Bin mit meinem Latein am Ende. Jemand ideen? Ist es überhaupt möglich, dass die CPU oder das Mainboard den Grakatreiber abschmieren lässt ohne dass andere Fehler auftreten? Hab eben mal Prime laufen lassen, 3 Stunden Small FTT stable.


Grüße
Micha
 
Hallo, welche Bios Version benutzt du?

Edit: Es kann auch durchaus sein das dein MoBo der GPU zu wenig Spannung gibt, erhöhe die Spannung der GPU leicht und Teste einfach nochmal.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich hatte das Problem mal in einem beschädigtem PCIe-Slot. Hat das Board noch mehr Slots, in denen du die GraKa testen kannst?
 
Bios ist das neuste, verfügbare der MSI Webseite von 2014. Ja, es gibt noch einen zweiten Slot mit PCI-E 2.0, welchen ich aber bisher nicht genutzt habe. Die GraKa steckt im 3.0 Slot. Sofern dieser defekt ist, wärs ärgerlich, da sollte nämlich demnächst die RX470 oder RX 480 rein.
Ich probiers aus, sobald ich heimkomme.

EDIT: Die Sandy CPU bringt ja eh nicht mehr Lanes, also sollte es ja eigtl. schnuppe sein ob 2.0 oder 3.0.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Neue CPU. Auch neue Chipsatz Treiber installiert? Kann man ja gerne mal vergessen
 
Ich kann die Graka leider nicht in den PCI-E 2.0 Port einbauen, weil das Gehäuse an dieser Stelle zu schmal dimensioniert ist.

Müsste das ganze morgen also komplett ausbauen und auf dem Tisch laufen lassen.
Das einzige was mich stutzig macht ist, dass Prime und Memtest ewigkeiten ohne Fehler durchlaufen können...

Ich hoffe echt, dass ich bei ebay nicht ins klo gegriffen habe - das Geld seh ich doch nie wieder...
 
Prime und Memtest haben ja an sich erstmal nichts mit der GPU zu tun. Deshalb ist das schon "ok", wenn die ohne Fehler durchlaufen.

Und wenn das Board tatsächlich defekt ist, musst du dich da eben reinhängen und mit dem Verkäufer Kontakt aufnehmen. Ja, kann schwierig werden, aber du bist im Recht.
 
Ok, mich hats genervt, also hab ich grad umgebaut und die Graka in den PCI-E 2.0 Slot gebaut - siehe da: es läuft. Beim 3D-Mark ist der Treiber bzw. der ganze Rechner beim 3.0 Slot innerhalb von weniger als 1 Minute abgeschmiert, jetzt hingegen hab ich schon 3 Durchläufe ohne Probleme.

Bevor ich mich jetzt mit den Verkäufer in Kontakt setze: Noch irgendwelche Tips / Möglichkeiten? Muss der 3.0 Slot in jedem Fall abwärtskompatibel sein? Die GTX 460 kann ja nur 2.0.
 
Versuch doch mal im Bios den Slot von Auto auf manuell PCIe 2.0 zu stellen. Dann siehst du ob es tatsächlich der Slot oder eine gewisse Inkompatibilität ist.

Gesendet von meinem SM-G930F
 
Hi,

Ich hab im Bios lediglich die Option "PCI GEN 3", welche ich auf "Auto" oder "Off" stellen kann. Standard ist "Auto" bei "Off" gibts gleiche Ergebnis - freeze bzw. Treiberabsturz.
 
Kleines Update:

Auch mit einer anderen GraKa läuft es nicht. Ich werde das Bundle jetzt zurückgeben.
 
mal ganz blöd gefragt, hast du das os neu installiert?? wenn nicht würde das viel erklären
andernfalls ebay und gebrauchte hardware kann gut gehen muss aber nicht, möglich das dein board ne kleine macke hat...
 
steht doch oben, dass er Win 7 und 10 neu installiert hat.

nehm doch mal die cpu raus und setze sie neu ein, hatte letztens probleme, dass der pc nach dem zusammen bau den ram nicht richtig ansprechen konnte, nach einigem testen habe ich dann letztendlich die cpu mal raus genommen und neu eingesetzt und alles ging wieder problemlos, war vermutlich ein kontakt problem zwischen cpu und sockel.

könnte hier unter umsänden auch das problem sein, nur dass eben ein pin, der für den kontakt zum pcie slot zusändig ist, kein richtigen kontakt hat.

oder vielleicht den cpu kühler etwas stärker anziehen, wenn der anpressdruck zu gering ist, könnte die cpu auch kontaktprobleme haben.

wäre zumindest ein versuch wert.
 
was ist das weisse da? wlp?
ein kontakt sieht aus als wenn der sich von der platine gelöst hätte!
 
Zuletzt bearbeitet:
Vielleicht die Graka selber, Absturz des Anzeigetreibers deutet meist auf die Graka hin.
 
micha` schrieb:
[...]
Die CPU sind folgendermaßen aus:


Liegt hier ein Defekt vor?

Da hat jemand mit Wärmeleitpaste (WLP) rumgesaut.

Wenn ich das richtig sehe sind es auch zwei verschiedene WLP die dort eingesetzt wurden. Eine auf Silicon basierende mit recht wenig Metallpigmenten (auf den Kontakten) und eine mit recht vielen Metallpigmenten (links in der Mitte am Rand der Platine - wahrscheinlich zu viel WLP aufgetragen und über den Rand geschmiert).


ein kontakt sieht aus als wenn der sich von der platine gelöst hätte!

Rechter oberer Quadrant. Sieht in der Tat aus als ob sich die Legierung gelöst hätte.
 
Zuletzt bearbeitet:
Grüßt euch,

Um das ganze mal aufzuklären:
Unten an der Kante, der silberne Streifen, ist WLP - das war mir aber klar. Es ging um die "Blitze" direkt auf der Platine. Das scheinen jedoch nur Kratzer, bzw leichte Abplatzer der Kontakte zu sein. Auch mit Alkohol lassen sich diese nicht entfernen.

Die CPU funktioniert jedoch einwandfrei und das Problem aus dem Eingangspost konnte mit einer neuen Graka tatsächlich behoben werden.

Warum es mit meiner GTX 460 und mit der Karte meines Kumpels nicht funktionierte, wird wohl ein Geheimnis bleiben. Scheinbar irgendeine Inkompabiliät zwischen Karte und Mainboard.

Besten Dank für die Antworten.
 
Diese "Blitze" sind die ganz normalen Kontaktspuren von den Sockelpins.
Hast Du bei jeder CPU, nachdem sie einmal in den Sockel gespannt wurde.
 
Zurück
Oben