Mainboard, RAM, SSD, Gehäuse und Netzteil gesucht

Wilfried72

Cadet 1st Year
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
10
Hallo,


Ich habe vor mir zwei Computer zusammenzustellen und bräuchte dabei speziell bei der Auswahl der oben genannten Dinge Hilfe.
Als CPU wird wohl die Intel i5 3570 zum Einsatz kommen (allgemeine Frage: die ließe sich doch, falls irgendwann mal mehr Leistung benötigt wird, auch übertakten, richtig?).

Meine Anforderungen:

Mainboard:
2 X USB 3.0, S-ATA 600 (SSD);
ich möchte die integrierte Grafikeinheit der CPU verwenden, dass geht auch nicht mit jedem Manboard, oder?

RAM:
am besten möglichst günstig, insgesamt 8 gb, am besten 2 X 4 gb Riegel, von denen ihr wisst, dass sie mit dem Mainboard kompatibel sind.

SSD:
ca. 120 gb Speicher, bis 90€, zuverlässig (man liest ja öfters mal, dass die SSD's schon recht früh kaputt gehen)

Gehäuse / Netzteil:
USB 3.0, Cardreader wäre auch nicht schlecht. Ich brauche kein 600 W-Netzteil, schön wäre aber genug Leistung, dass ich in einem halben Jahr oder so auch mal noch eine zusätzliche Grafikkarte einbauen kann.

Was haltet ihr von dem http://lb.hardwareversand.de/Midi/62815/Cougar+Solution+mit+400W-Netzteil.article?


Insgessamt stehen mir je Computer 500€ zur Verfügung.
Ich würde übrigens bei hardwareversand bestellen (zusammenbau kostet nur 20€), von daher wäre es gut, wenn die von euch vorgeschlagenen Produkte dort auch angeboten werden.

mit freundlichen Grüßen
Wilfried72
 

HansOConner

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
1.916
Zum Übertakten ist zu sagen, dass du dann auf jeden Fall den i5-3570K wählen solltest, nur das "K"-Modell verfügt über einen freien Multiplikator, der Non-K 3570 kann aber auf einem Z77-Board um 4 Turbostufen erhöht werden, quasi eine OC-Light-Variante. Ich würde dir aber für´s richtige Übertakten zur "K"-Variante auf einem Z77-Mainboard raten, einen Kühler wie den Mugen 3 oder Macho HR-02 solltest du für dieses Vorhaben gleich mitbestellen, die sind auch leiser wie der Intel-Stock-Kühler:

Hier meine Empfehlung:

CPU: Intel Core i5-3570K
CPU-Kühler: Scythe Mugen 3 Rev. B
MB: ASRock Z77 Pro4
RAM: Corsair Vengeance Low Profile schwarz DIMM Kit 8GB PC3-12800U CL9-9-9-24 (DDR3-1600)
SSD: Samsung SSD 840 Series 120GB
Netzteil: be quiet! Straight Power E9 450W

Case: Geschmackssache :)
HDD: wolltest du keine, oder wie?
 
Zuletzt bearbeitet:

Wilfried72

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
10
Ok.

Verwendung: Von allem etwas:Office, Web, Berechnungen (Chemieprogramme, aber keine allzu Anspruchsvollen), evtl. später, wenn mehr Geld für eine zusätzliche Grafikkarte zur Verfügung steht, auch das ein oder andere Spielchen

Preisspanne: wie gesagt, 500€ je PC

bereits vorhanden: Laufwerke (DVD-Brenner, zusätzliche HDD)

geplante Nutzungszeit: möglichst lange, die CPU stheht daher quasi fest, zumal sie auch nicht so viel Strom benötigt (man muss ja auch an die Umwelt denken)

besondere Wünsche: Verbrauch ist mir wichtig, übertakten wäre evtl. für später schön, ist aber kein muss.


So in Ordnung?
Ergänzung ()

HDD ist noch vorhanden.

Haut das bei der K-Variante der CPU und einem extra CPU-Kühler dann noch mit 500€ hin?
Die sind nämlich leider fest :-( und übertakten ist kein muss (zumal du ja meintest das man die CPU ohne K auch immerhin noch etwas übertakten kann)

Ich befürchte, dass das mit den genannten Netzteil und dann noch einem Gehäuse zu teuer wird.
Taugt das von mir vorgeschlagene Gehäuse + Netzteil nichts? Das Netzteil hat ja 80plus Bronze

CPU hat TDP von 77W, Mainboard und Co. verbrauchen ja generell nicht so viel, da sollte man doch eigentlich mit den garantierten 320W hinkommen, oder?
 

HansOConner

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
1.916
Du wolltest doch später dann auch eine Grafikkarte nachrüsten, dann wird das mit den 320W ziemlich eng, bis gar nicht mehr möglich, deswegen hol dir gleich ein gescheites Netzteil, wie das oben genannte mit 450W, eh du dann wenn du dir die Grafikkarte kaufst, wieder ein neues Netzteil kaufen müsstest. Bist mit o.g. Empfehlung auf jeden Fall unter den 500€ :)
 

grenn

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
17.616

HansOConner

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
1.916
@green Der Xeon verfügt über keine integrierte Grafikeinheit (iGPU) im Vergleich zum i5-3570K mit der HD4000. Der Prozessor würde ihm also ohne dedizierte Grafikkarte nichts nützen.
 

grenn

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
17.616

HansOConner

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
1.916
Sorry, habe ihn mit dem Intel Xeon E3-1230V2 verwechselt, welcher keine iGPU hat. Dennoch sollte er vielleicht lieber zum 43€-günstigeren i5-3570K greifen, den er bei Bedarf auf ca. 4x 4.5 GHz übertakten kann :)
 

Wilfried72

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
10
Nochmal eine Frage zum Mainboard:

Wo genau liegt der Unterschied zwischen dem ASRock H77 Pro4/MVP, H77 (dual PC3-12800U DDR3) und dem ASRock Z77 Pro3 (das Pro4 finde ich bei hardwareversand leider nicht) ?
 

grenn

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
17.616
Such am besten alle Teile über Geizhals raus und gehe dann auf Hardwareversand da kannst du ein bisschen Geld sparen.

Das Asrock H77 Pro4/MVP gibt es bei Hardwareversand http://geizhals.de/746893
Das Pro4 hat zwei mehr USB 3.0 und einen DVI und HDMI Anschluss für die OnBoard Garfikkarte, also das Pro4 ist besser ausgestattet
 

Wilfried72

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
10
Mir ist bewusst, dass sich der 3570 nicht so viel übertakten lässt wie die K-Version, aber:

etwas übertakten ist mit beiden oben genannten Boards möglich?

Kann ich, wenn ich die Artikel über geizhals.at in meinen Warenkorb lege, diese dann trotzdem von hardwareversand zusammenbauen lassen?
 

grenn

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
17.616
Man kann den i5 3570 um 400MHz übertakten, aber nicht mit dem H77 Chipsatz dafür bräuchtest du ein Z77 Board wie das hier http://geizhals.de/756265
 

HansOConner

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
1.916
Da du dich für dien Non-K-Variante entschieden hast, wäre der H77-Chipsatz z.b. ASRock H77 Pro4/MVP für 66€ empfehlenswert, falls du jedoch in den Genuss einer kleinen Übertaktung (bis zu 400 MHz) kommen willst, würde ich dir zum Z77-Chipsatz raten, bspw. ASRock Z77 Pro4 für 86€. Du müsstest also selbst entscheiden ob dir die 400 MHz mehr, einen Aufpreis von 20€ wert ist. Einen besseren Kühler bräuchtest du für das geringe OC nicht. Liebe Grüße.

Übertakten ohne ein "K"

Seit der Sandy-Bridge-Generation erlauben der vorherrschenden Meinung nach nur Prozessoren mit einem K-Suffix eine Eröhung der Taktfrequenz über den Turbo-Takt hinaus. Intel hat jedoch bei allen Core-i5- und -i7-Modellen einen Spielraum gelassen, welcher bis zu vier weitere Multiplikator-Stufen und ergo 400 MHz zulässt.

Im Falle des Core i5-3470 etwa erreicht der Turbo im Ausgangszustand 3,4 bis 3,6 GHz - praktisch jedes Mainboard erlaubt aber 3,8 bis 4,0 GHz (auf allen respektive einem Kern). Das Asrock Z77 Extreme4 setzt dies genauso um - das Asus Maximus V Formula hingegen behauptet im UEFI, auf allen Kernen 4.000 MHz anzulegen, im Test zeigt sich aber, dass es im Betrieb doch "nur" besagte 3,8 GHz sind.

Um die zusätzlichen 400 MHz bei allen beziehungsweise einem Kern zu erhalten, setzen Sie im Asus-UEFI die "Turbo Ratio" auf "Manual" und erhöhen das "Ratio Limit" bei allen Kernen auf 40 - bei Asrock gibt es eine Option namens "Non-K OC" und bei MSI verbirgt sich der erweiterte Turbo im OC-Menü.
Quelle: PCGH 01/13 S. 60

Und ja, du legst über geizhals.at deine Sachen in den Hardwareversand-Warenkorb und bekommst sie aufgrunddessen zu einem günstigeren Preis, als wenn du sie direkt bei Hardwareversand.at in den Warenkorb legen würdest.
 

Wilfried72

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
10
Alles klar, ich liste mal auf:

CPU: Intel i5 3570
Mainboard: ASRock Z77 Pro3
Gehäuse: Cooltek K3 Evo 3.0 Midi Tower, ATX
Netzteil: Cougar A 450 Watt
RAM: http://lb.hardwareversand.de/articledetail.jsps?aid=74316&agid=1193
SSD Samsung Series 840
DVD-ROM: LiteOn iHAS124-04
Cardreader: Revoltec Procyon 1.5 Cardreader bulk

Zum RAM: ich glaube nicht, dass der auf der Supportliste von Asrock ist (die dort angeboten sind zumeist ~10€ teurer), könnte das Probleme geben?

Zum Netzteil: Habe da noch das Thermaltake Hamburg 530W mit mehr Leistung und für 10€ günstiger gefunden. Es dieses empfehlenswert, oder sollte ich bei dem Cougar bleiben (auch bezüglich Lautstärke)?

Zur SSD: Im Vergleich zu anderen ist bei dieser hier die Schreibrate geringer, spürt man das im Alltag? In welchem Bereich liegen in etwa die Schreibraten einer normalen Festplatte?

Wenn die Fragen geklärt sind, kann die Bestellung losgehen Der Preis liegt mit Zusammenbau bei etwa 520€ (leider doch knapp über den 500€:( )
 

HansOConner

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
1.916

Wilfried72

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
10
Der RAM ist aber nur ein Speichermodul, man sollte den Arbeitsspeicher doch generell im Dual Channel laufen lasse, oder nicht?

Bei dem Zugang zu hardwareversand via geizhals.at bleibt noch die Frage, ob ich mit den Computer dann noch zusammenbauen lassen kann? Ich wüsste jedenfalls nicht wie, wenn ich alles nur in den Warenkorb lege, ohne PC-Konfigurator, dann kann ich den Service zusammenbauen leider nicht mehr hinzu buchen.
 
Zuletzt bearbeitet:

HansOConner

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
1.916
Das ist eine gute Frage, Wilfried...

Hier das 2x4 GB Kit mit CL9 und Low Profile

http://lb.hardwareversand.de/1600+Low+Voltage/48850/8GB-Kit+Corsair+Vengeance+Low+Profile+schwarz+PC3-12800U+CL9.article

oder ein paar Cent günstiger über geizhals: http://geizhals.de/652381
Ergänzung ()

Kannst du denn dein System zuerst über den Konfigurator erstellen und ansch. die Sachen über geizhals den Warenkorb hinzufügen, und dann deine Zusammenstellung, welche du direkt auf Hardwareversand gemacht hast (bis auf die Zusammenbau-Option) wieder löschen? Kenne mich mit den ihrer Seite leider nicht aus, da ich meine Hardware vorzugsweise bei Amazon.de kaufe, auch wenn sie da i.d.R. etwas teurer ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

Wilfried72

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
10
So hab nochmal ein wenig ausprobiert, es geht doch sich die gewählten Teile über geizhals.at zusammenbauen zu lassen :)

Könnte vielleicht noch jemand was zu meinen Fragen bezüglich der SSD und dem Netzteil aus meinem vorletzten Post sagen?
Dann wäre ich bestell-bereit :)
 
Top