Mainboardwechsel Win10 Lizenz in fremden MS-Account zwischenspeichern

R O G E R

Lt. Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
1.881
#1
Hallo zusammen,

für einen bekannten Möchte ich einen Mainboardwechsel am PC durchführen.
Da es sich dort um eine geupdatete Win7 auf Win10 Lizenz handelt ist das ja nicht ganz so easy.
Da diese Person auch keinen Microsoft Account hat habe ich mir es folgendermaßen vorgestellt.

- Mich mit meinen MS-Account dort anmelden
- Lizenz mit meinen Account Verknüpfen
- Mainboard-Tausch
- Nach Tausch hoffentlich eine Aktivierung
- Meinen Microsoft Account von dem Rechner wieder löschen
- Lizenz von meinem Account wieder löschen


Ist das so möglich?
 

Kasjopaja

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
2.010
#2
Oder man erstellt dem nen MS Account.
 

R O G E R

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2008
Beiträge
1.881
#3
Das möchte ich ja gerne vermeiden. Der Account wird eh nicht gebraucht.
 

Kasjopaja

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
2.010
#5
Wo willst du die Lizenz dann löschen? Ich zumindest habe in meinem MS Account keinerlei Möglichkeit gefunden. Und soweit ich das weiß bleibt diese auch am Account gebunden. Lasse mich aber gerne eines besseren belehren.

Erstell ihm nen Account, damit hinterlegt, und danach kannst den ja wieder löschen, aber für den fall einer wiederholten Umbaumaßnahme, sind die lizenzdaten dann zumindest da wo sie hingehören, beim eigentlichen Besitzer.

Alternativ müsste doch zur erneuten Aktivierung der win7 key nach wie vor gehen.

*Edit aus dem obigen link:

  • Hat man ein Upgrade von Windows 7 / 8.1 auf Windows 10 gemacht, dann kann man Windows 10 reaktivieren.
Sollte dann Problemlos sein, und maximal die Telefon geschichte kommen wo man die nummern eingeben muss.
 
Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
2.726
#8

R O G E R

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2008
Beiträge
1.881
#9
@knoxxi

Danke das habe ich in meinem MS Account auch gesehen.
Also wenn ich dort auf Remove klicke ist die Lizenz nicht mehr an meinen Account gebunden?
 

BlubbsDE

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
37.742
#10
Und wie soll das dann in der Praxis gehen, wenn Du einen Account mit mehreren verknüpften Lizenzen hast und einen Rechner dort entfernst, wo dein Bild herkommt. Und Du dann einen frischen, neuen Rechner damit verknüpfen willst?

Ich kenne es nur so, man entfernt da nur den Rechner. Keinerlei Lizenzen. Konnte das nie nach prüfen. Ich habe eine Win 7 Retail Lizenz die muss ich nicht verknüpfen kann sie auf jedem neuen Rechner auch nutzen.
 
Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
2.726
#11
Hier muss natürlich unterschieden werden ob es ein vorinstalliertes Windows ist also eine Digitale Lizenz oder du eine klassische Lizenz im Handel gekauft hast.
 

BlubbsDE

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
37.742
#12
Wir reden hier vom Win 7 auf Win 10 Upgrade. Da nennt sich meine Retail Lizenz bei der Aktivierung auch digitale Lizenz. Aber eben kontoungebunden.
 
Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
2.726
#13
Ups da hast du recht. Übliche Vorgehen ist hier dann eigentlich.
Urversion installieren mit dem Win 7 Key, scheitert dies dann lass ihn von MS im Telefon Support wieder freischalten, anschließend auf Win10 upgraden.
 
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
3.702
#14
Hier muss natürlich unterschieden werden ob es ein vorinstalliertes Windows ist also eine Digitale Lizenz oder du eine klassische Lizenz im Handel gekauft hast.
Was verstehst du denn unter "klassische Lizenz"? Bei einer Systembuilder Version aus dem Handel steht nach der Aktivierung auch "Windows wurde mit einer digitalen Lizenz aktiviert".
 

Pizza!

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
1.984
#15
Musst du Glück haben, den eigentlich von Microsoft nicht gewollt!
Ich hab auch Win 7 Key gehabt, dann Windows 10 dann Microsoft Account genommen und den Key damit gebunden. Dann viel später wechsel vom Mainboard (Intel zu AMD) und schön festgestellt, dass es nicht möglich ist erneut zu aktivieren.
Microsoft lässt dies eigentlich nicht zu, außerdem ist der Key nicht nur an den Account gebunden sondern auch an das Mainboard bzw. die ID die durch das Mainboard generiert wird.
Ich musste einen neuen Key nutzen, den Trick mit Hotline hab ich garnicht erst versucht da ich die explizite Fehlermeldung bekam, die nichts anderes bedeutet als Pech du darfst die alte Lizenz nicht fürs neuen Mainboard nehmen.
 
Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
2.726
#16
Eine klassische Lizenz ist für mich eine mit Keycard. Mit zahlen zum abtippen.
 

R O G E R

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2008
Beiträge
1.881
#17
Mmmm ok.

Ich versuche dann jetzt folgendes.
- Installiere Win7 auf den (neuen) Rechner.
- Aktiviere mit dem alten key das System.
- Hohle mir mit dem GenuineTicket-Tool die Aktivierung.
Und aktiviere mir dann Win 10 damit :)
 

Pizza!

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
1.984
#18
Die einzige Möglichkeit die bei einigen funktioniert haben soll (nachdem win 10 meckert key nicht ok) ist den alten Win 7 Key eingeben, als wäre es ein neuer Lizenzschlüssel.
 
Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
2.726
#19
@Pizza! Den Punkt nach erfolgreicher Windows 10 Installation (ohne Key)das du die Hardware gewechselt hast, hast du nicht probiert? Dann wählst du den UrPC aus von dem die Lizenz stammt und diese wandert auf die neue Installation mit der neuen HW!
 
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
4.476
#20
Ich musste einen neuen Key nutzen, den Trick mit Hotline hab ich garnicht erst versucht da ich die explizite Fehlermeldung bekam, die nichts anderes bedeutet als Pech du darfst die alte Lizenz nicht fürs neuen Mainboard nehmen.
Lizenzklauseln die eine Hardwarebindung einer Software an ein bestimmtes Gerät enthalten sind nach deutscher Rechtsprechung unwirksam. Da ist MS und andere durch alle Instanzen gegangen und hat in JEDER Instanz verloren. Genau deswegen darf MS Händlern nicht verbieten OEM-Lizenzen weiterzuverkaufen.

Ich an deiner Stelle hätte den tel. Support angerufen und einfach darauf bestanden, daß ich freigeschalten werde. Hast Du nachweislich einen legalen Key gekauft, dann darfst Du Windows auf jedem Gerät nutzen daß Du für richtig hälst. Nur halt immer auf ein Gerät gleichzeitig.
 
Top